Reale Auflagezahlen der 2-€-Gedenkmünzen Portugals seit 2007

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
17.298
Punkte Reaktionen
17.274
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Bekanntlich sind die Auflagezahlen, die wir von den Ausgabestellen bei Bekanntgabe der neuen Münzausgaben erfahren, geplante Maximalwerte. Häufig sind die tatsächlich geprägten Auflagen geringer, wie sich später - manchmal viel später - herausstellt.

Bei einer Recherche zu einer Münze bei numista fiel mir heute auf, dass die dort angegebenen Zahlen für die BU- und PP-Ausgaben einer portugiesischen 2-€-Gedenkmünze erheblich unter den mir vorliegenden Zahlen liegen. Daraufhin habe ich mal bei den anderen Münzen aus Portugal nachgesehen und dabei deutlich andere Zahlen gelesen, als landläufig bekannt sind. Im Einzelfall liegt die tatsächliche Prägezahl unter 25% der geplanten. Ich weiß nicht, wie genau die Quellen von numista sind, aber ich gehe mal zunächst davon aus, dass sie sorgfältig geprüft wurden.

Ich habe mir nun mal die Mühe gemacht und die geplanten und realen Zahlen sowie die Prozentangaben dazu in einer Tabelle gegenüber gestellt. Es geht hierbei nur um die BU- und PP-Ausgaben Portugals in Coincards. Bei den Rollenauflagen findet man bei numista die Ursprungszahlen der Ausgabestelle.

Ich hänge mal einen Screenshot meiner Tabelle an. Da sie sehr groß ist, musste ich sie teilen.

gelb: Planzahlen
grün: Realzahlen nach numista
blau: Prozentangabe

Für 2023 liegen noch keine Realzahlen vor.

Screenshot (551).png

Screenshot (552).png
 
Hallo Rudolf,

diese Zahlen hättest Du schon seit langem hier Gesamtübersicht über die Auflagezahlen der Euro-Münzen und offiziellen Euro-KMS, Teil 2 finden können. Dies ist der letzte Stand vom 31.12.2023.

Sobald eine neue Statistik verfügbar ist werde ich die Daten einpflegen.
Hallo Olaf,

ich kann in deiner Gesamtübersicht nur die gleichen Zahlen finden, die auch in meiner Übersicht seit langem stehen, also die geplanten Maximalwerte. Die von mir oben aus numista zitierten realen Zahlen sind dir also offensichtlich ebenso neu wie mir, oder übersehe ich etwas?
 
Hallo Rudolf,

nein, Du übersiehst nichts. Du hast eine Panne entdeckt.

Beim letzten Update der Übersicht im Dezember habe ich versehentlich ein fehlerhaftes Backup der Datenbank eingespielt. Dadurch wurden vor dem Jahrgang 2018 die Realzahlen mit den Planzahlen überschrieben. Das ist mir auch jetzt erst aufgefallen.

Diese Panne wird heut Nacht repariert.
 
Reparatur erfolgreich abgeschlossen.

@ Rudolf: Die Zahlen die Numista angibt sind nicht mehr taufrisch. Ich schicke Dir die aktuelle Liste
 
Reparatur erfolgreich abgeschlossen.

@ Rudolf: Die Zahlen die Numista angibt sind nicht mehr taufrisch. Ich schicke Dir die aktuelle Liste
Danke für's Zusenden.

Ich hab meine unter #1 abgebildete Liste entsprechend der Angaben von @ohdschey angepasst. Quelle sind direkte Infos aus Portugal. Die Veränderungen sind mit roter Schrift markiert. Diese betreffend überwiegend nur die jüngeren Ausgaben und einige Rollenzahlen:

Screenshot (555).png
Screenshot (556).png
 
Ein halbes Offtopic: ;)

Sammler der Zwei-Einhalb-Eurostücke aus Portugal (in Kupfer-Nickel-Legierung) können bei Numista auch aktualisierte Auflagen entnehmen. Die Auflagen liegen zum Teil weit unter der Hälfte der zuvor angegebenen Prägerahmen.
 
Die Auflagen liegen zum Teil weit unter der Hälfte der zuvor angegebenen Prägerahmen.
Und würdet ihr das jetzt als gute Nachricht (weil die Auflage kleiner ist als gedacht) oder als schlechte Nachricht (weil offenbar keine höhere Nachfrage vorhanden war/ist) bewerten?
 
Das liegt in der Sache der Betrachtung, was man eigentlich will.
Grundsätzlich freue ich mich immer, wenn die Auflage kleiner ist, als gedacht. Je seltener, desto gefragter bzw. wertvoller ist das Einzelstück. Soweit die Theorie.

Aber bei diesen großen Auflagen ist ein Mehrwert natürlich marginal.
Dazu kommt: wer sammelt schon die portugiesischen 2,50er? Von daher sollte mir die deutlich niedrigere, und dennoch sehr hohe Auflage eigentlich völlig wurscht sein.
Ich freue mich trotzdem, denn jetzt kann ich finale Auflagenzahlen in meine private Gesamtübersicht einpflegen. :)
 
Das liegt in der Sache der Betrachtung, was man eigentlich will.
Grundsätzlich freue ich mich immer, wenn die Auflage kleiner ist, als gedacht. Je seltener, desto gefragter bzw. wertvoller ist das Einzelstück.
Ich sehe es wie @Seltengast auch bezogen auf die 2€CC-Coincards.

Allerdings stimmt es mich immer wieder nachdenklich und traurig, dass die Beliebtheit und damit die Nachfrage nach den 2-€-Gedenkmünzen weiter abnimmt. Über die Ursachen haben wir hier im Forum uns schon rege ausgetauscht.

Logisch, dass die Herausgeber bei geringerer Nachfrage die Auflagen senken ... - und damit vielleicht dann irgendwann die Nachfrage nach den selteneren Stücken wieder steigt ... - und damit der Wert. In anderen Bereichen nennt man so etwas Schweinezyklus". ;)
 
Zurück
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet