www.honscha.de

Reinigung & Konservierung einer historischen Billion-Münze (250er) mit starker Grünspan-Verkrustung

Dieses Thema im Forum "Zubehör,Pflege, Reinigung und Aufbewahrung" wurde erstellt von Muppetshow, 3. August 2019.

  1. Muppetshow

    Muppetshow

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    3.321


    Ich weiß, es gibt schon viel Threads zu diesem Thema. Allerdings beziehen sich die meisten davon auf Münzen mit höherem Edelmetallgehalt, moderne Münzen oder Stücke, denen der starke Belag aus Grünspan nur punktuell anhaftet.
    Die historische Kleinmünze, deren Erwerb ich plane, ist allerdings vollständig von einer dicken Schicht Grünspan überzogen. Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit der Reinigung solcher Objekte gesammelt? Über Tips wäre ich sehr dankbar.
     
  2. four9fine

    four9fine

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    295
    Also eine Kupfermünze mit Spuren von Silber drin.

    Dann mußt du sie auch genau so behandeln wie eine Kupfermünze. Kupfer und Grün deutet ja in der Regel auf Essigsäure hin.

    Ich würde sie für ein bis zwei Stunden in warmes Wasser mit Neutralreiniger einlegen und anschließend sanft mit pudrig feinem Natronpulver abreiben. Das ändert optisch erstmal garnichts, neutralisiert aber eventuell noch immer auf der Münze vorhandene Essigsäure. Danach gründlich unter fließend Wasser spülen.

    Dann trocknen und erstmal ein halbes Jahr in Petroleum einlegen, dann sieht man weiter.

    Gruß
    Michael
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden