www.honscha.de

Reinigung Silbermünzen

Dieses Thema im Forum "Zubehör,Pflege, Reinigung und Aufbewahrung" wurde erstellt von mb220d, 25. November 2018.

  1. mb220d

    mb220d

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    7


    Hallöchen, ich habe diese Bodenfund-Silbermünzen. Im Scan eventuell nicht so gut erkennbar, sie sind bis auf wenige Ausnahmen beidseitig fast schwarz. Die Schwärzung ist zudem ungleichmässig, an einigen befinden sich noch Anhaftungen. Ich würde sie gerne vorsichtig reinigen, das Ergebnis sollte gleichmässig silbern sein. Was würdet ihr mir da empfehlen? Vielen Dank!

    Gruss
     

    Anhänge:

  2. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.335
    Zustimmungen:
    4.695
    Ich würde sie zunächst einmal ein paar Tage in Seifenlauge legen, um den mehr oder weniger stark anhaftenden Dreck zu lösen.
     
    mb220d gefällt das.
  3. navada51

    navada51

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    511
    Ebay Username:
    eBay-Logo real_navada
    ... und anschließend mit einer Lösung aus Thioharnstoff und Tafelessig probieren.
     
  4. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.335
    Zustimmungen:
    4.695
    Ich würde erst einmal abwarten, wie die Münzen aus der Lauge kommen. Eventuell ist im günstigsten Fall keine weitere Reinigung mehr nötig...;)
     
    mb220d gefällt das.
  5. mb220d

    mb220d

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    7
    Vielen Dank! ich werde es zunächst mit der Seifenlauge probieren.
     
  6. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.335
    Zustimmungen:
    4.695
    Du kannst ja nach der Prozedur neue Scans einstellen. Am besten jede Münze einzeln. Dann kann man sehen, ob noch Weiteres veranlasst werden müsste.
     
  7. guido8783

    guido8783

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    106
    Das finde ich eine gute Idee! Hilft ja wahrscheinlich auch anderen mit ähnlichen Problemchen ;-)
    VG & gutes Gelingen!
     
  8. mb220d

    mb220d

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    7
    Nach 72h in Seifenlauge sind die Anhaftungen weg, die Schwärzung ist, wenn überhaupt, nur gering verschwunden. Die Seifenlauge habe ich selber angesetzt und habe die interessante Erfahrung gemacht, dass diese zwischendurch eingedickt ist. Ich habe dann die Hälfte weggekippt und den Rest mit heissem Wasser wieder aufgefüllt. Ich werde mir jetzt mal den Thioharnstoff besorgen.
     
    guido8783 gefällt das.
  9. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.335
    Zustimmungen:
    4.695
    Bist Du sicher, dass Du weitermachen willst?

    Die Anhaftungen sind weg. Bei der Schwärzung handelt es sich vermutlich um Patina. Ich würde diese so lassen. Stell doch mal aktuelle Bilder ein.

    Was ist Dein Ziel? Blank gereinigte Münzen oder Erhalt einer Patina?
     
    Raphael gefällt das.
  10. mb220d

    mb220d

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    7
    Das sind die beiden, mit denen ich zunächst probiert habe. Bei der linken ist die Vorderseite fast schon wieder silbern, die Rückseite, obwohl das Bild es anders zeigt, ist schwarz. Ich gehe auch von Patina aus. Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das eventuell ein Sakrileg ist, aber Silbermünzen hätte ich schon gerne silbern. Komischerweise war noch eine 1/2 Mark Münze dabei, die komplett blank aus dem Erdreich kam.
     

    Anhänge:

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden