Rote Punkte/Flecken auf deutschen Goldmünzen

Registriert
20.08.2011
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank für die Infos. :)

Das mit dem Salpeterzeug lasse ich aber lieber. Ich will meine Pandamünze ja nicht beschädigen und auch nicht aus der Plastikverpackung herausnehmen.

Wenn es nicht wertmindernd ist dann ist es halt nur ein Schönheitsfehler.

Und werde mich an jeder Münze, die ich ohne rote Flecken/Punkte erhalte, noch mehr erfreuen. Zumal es ja auch bei den anderen Goldies vorkommen kann. :(

Ist zwar nur ein schwacher Trost aber immerhin.
 
Registriert
12.05.2011
Beiträge
1.203
Punkte Reaktionen
668
Das mit dem Salpeterzeug lasse ich aber lieber. Ich will meine Pandamünze ja nicht beschädigen und auch nicht aus der Plastikverpackung herausnehmen.

Wenn ich mich bezüglich der Salpetersäure richtig an meinen Chemieunterricht erinnere, ist das Entfernen der Plastikverpackung nicht unbedingt erforderlich. :newwer:
 
Registriert
21.10.2007
Beiträge
297
Punkte Reaktionen
11
Vielen Dank für die Infos. :)

Das mit dem Salpeterzeug lasse ich aber lieber. Ich will meine Pandamünze ja nicht beschädigen und auch nicht aus der Plastikverpackung herausnehmen.

Wenn es nicht wertmindernd ist dann ist es halt nur ein Schönheitsfehler.

Und werde mich an jeder Münze, die ich ohne rote Flecken/Punkte erhalte, noch mehr erfreuen. Zumal es ja auch bei den anderen Goldies vorkommen kann. :(

Ist zwar nur ein schwacher Trost aber immerhin.

Also ich verstehe nicht, was hier von Salpetersäure und sonstigen brachialen Maßnahmen geschrieben wird.

Fakt ist, das eine Silberverunreinigung auf dem Gold aufgepresst ist.

Fakt ist auch, das durch Schadstoffe in der Luft, das Silber anläuft und rötlich wird.

Eine Entfernung des Silbers mit Salpetersäure dürfte einen Oberflächenschaden an der Münze verursachen.

Also mit der heißen (destillierten!) Wasser-Methode, Alu-Folie und Salz, das angelaufene Silber reinigen, welches dann nicht mehr sichtbar ist.

Unter entsprechenden Luftabschluß, Besipielsweise in Kapsel und in einem verschlossenen Behältnis, dürfte es schon eine größere Zeit dauern, bis
der Effekt wieder auftritt (wenn überhaupt).

Im Falle eines Falles, eben nochmals die Methode verwenden.

Solange hier nicht mechanisch an der Münze rumgemacht wird, damit meine ich reiben und schlimmeres, bleibt die Münze einwandfrei.

Allerdings wage ich zu bezweifeln, das ein Verbleib der Münzen in der Plastikfolie, sehr hilfreich ist.

Grüße aus Nürnberg

Josuah
 
Registriert
20.08.2011
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hallöchen,

danke für die vielen Infos, besonders für den Tipp von Josuah.

Ich möchte keinesfalls mit brachialen Methoden die schöne Münze ruinieren.

Prima, den Tipp mit der "Heiß-Wasser-Methode" habe ich mir ausgedruckt, falls ich später mal davon Gebrauch machen möchte. Ich zögere aber noch, die Münze aus der Plastikverpackung herauszunehmen.

Da mehr die Rückseite der Münze mit diversen roten Punkten betroffen ist und "nur" drei kleine auf der Vorderseite (mit den beiden Pandas) zu sehen sind werde ich das erst mal so belassen - im Pouch und mit den roten Punkten.

Ich habe mich halt auch etwas geärgert, weil der Händler mir die Münze geschickt hat ohne diesbezügliche Infos. Ich bin davon ausgegangen, dass die Münze punktfrei bzw. makellos ist, weil ich wie gesagt, eine Münze mit kleinen roten Punkten noch nie erhalten habe. Vielleicht hat der Händler die Münze aber auch nicht mit der Lupe betrachtet oder das auch nicht als Makel gesehen.

Aber so ist das nun mal mit der Bestellung via Internet, da kann einem so was schon mal passieren, wenn der Händler so etwas nicht mitteilen muß und man selber diese Münze nicht begutachten kann.

War ansonsten ein ganz netter Händler mit freundlichem Service. Daher werde ich das so nehmen wie ist es und auch mit den roten Punkten leben und hoffe, dass die weiteren Pandas, die ich zukünftig erhalten werde, alle ohne rote Punkte sind. :)

Viele Grüße aus Berlin
 
Registriert
14.11.2003
Beiträge
446
Punkte Reaktionen
7
Meine 20 € Eiche "D" aus dem letzten Jahr hats ganz böse erwischt ... der Randstab der gesamten Wertseite ist komplett rot :( - hat jemand mit seiner Eiche die gleichen Erfahrungen gemacht.
 
Registriert
31.12.2007
Beiträge
138
Punkte Reaktionen
0
Meine 20 € Eiche "D" aus dem letzten Jahr hats ganz böse erwischt ... der Randstab der gesamten Wertseite ist komplett rot :( - hat jemand mit seiner Eiche die gleichen Erfahrungen gemacht.

Ja, zwar nur ein Punkt und nicht der komplette Randstab, aber es reicht um zu nerven...:motz:
Ist übrigens ein F.
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.577
Punkte Reaktionen
7.141
Ja, zwar nur ein Punkt und nicht der komplette Randstab, aber es reicht um zu nerven...:motz:
Ist übrigens ein F.
Bei meinem F fällt das mittlerweile unter die Rubrik colorierte Münzen. Aber seht selbst.
 

Anhänge

  • Wartburg bunt A.JPG
    Wartburg bunt A.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 370
  • Wartburg bunt R.JPG
    Wartburg bunt R.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 312

Golden-Lord

Moderator
Teammitglied
Registriert
12.01.2005
Beiträge
2.323
Punkte Reaktionen
73
Das schon nach einem Jahr, die sieht ja richtig übel aus.

Heute beim einsortieren der 20 Euro Münze hab ich gesehen, bei mir hat es die Buche auch beidseitig erwischt - aber die bleibt so wie sie ist, in der Kapsel.
 
Registriert
22.02.2009
Beiträge
1.258
Punkte Reaktionen
279
Das schon nach einem Jahr, die sieht ja richtig übel aus.

Heute beim einsortieren der 20 Euro Münze hab ich gesehen, bei mir hat es die Buche auch beidseitig erwischt - aber die bleibt so wie sie ist, in der Kapsel.

Also meine 100-er und auch die 20-er sind alle neu wie erhalten, ohne Flecken ....
 
Oben