Rückerstattung von Bankgebühren

BGK

Registriert
08.07.2016
Beiträge
1.802
Punkte Reaktionen
552
Meinste die anderen Banken sind besser? Die Banken haben leider das Monopol, weil es keine andere alternative gibt wie seinen Vermieter im anderen Stadtteil, Stromanbieter im anderen Bundesland usw. bezahlen könnte. Und Arbeitgeber zahlen einem das Gehalt nach Abzug der Steuern auch nicht Cash auf die Hand.
Wenn es dumm läuft, kündigen die dir dein Konto dann eh bald.
Geht einer, kommt ein anderer. Der Kunde zählt doch schon lange nichts mehr.
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
14.882
Punkte Reaktionen
14.060
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Ich habe in diesem Zusammenhang schon öfters hier geschrieben, dass ich für meine Bankgeschäfte keinerlei Gebühren zahle. Meine Frau und ich haben Girokonten bei der ING, der Postbank und der Commerzbank.

EDIT: Seit März erhebt die ING für die Mastercard eine monatliche Gebühr von 0,90 € - das ist aber schon alles an Kosten.
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
14.882
Punkte Reaktionen
14.060
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Ich habe in diesem Zusammenhang schon öfters hier geschrieben, dass ich für meine Bankgeschäfte keinerlei Gebühren zahle. Meine Frau und ich haben Girokonten bei der ING, der Postbank und der Commerzbank.

...
Im Übrigen bin ich immer bereit, für eine gute Dienstleistung auch eine angemessene Gebühr zu zahlen.
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.465
Punkte Reaktionen
2.016
Ich habe mal kurz überlegt zu DBK zu wechseln. Aber deren Hotline sagte mir bei der Beratung völlig andere Details als was Check24 schreibt. Ich bin etwas baff weil es doch mehr Zeit in Anspruch nimmt diese ideale Bank für sich zu finden.
 

BGK

Registriert
08.07.2016
Beiträge
1.802
Punkte Reaktionen
552
Ich zahle sogar gerne eine angemessene Gebühr. Dann will ich aber auch den Service haben. Wenn ich trotzdem alles online machen soll und möglichst nicht in die Filiale kommen, dann kann ich natürlich gleich ein reines Onlinekonto machen.

Wenn es bei mir nicht so umständlich mit dem Geschäft wäre, hätte ich es wahrscheinlich auch schon.

Ich muss auch sagen für mich lohnt sich der Aufwand nicht mich mit der Bank zu streiten für doch relativ wenig Geld und mit der Gefahr, dass wenn ich mal auf Kulanz angewiesen bin, sich die Leute noch genau an mein Theater erinnern.
Auch wenn die Gebühren nicht rechtes sind.
Ich denke es gibt in Deutschland größere Baustellen die uns noch viel viel viel mehr Geld kosten.
Aber das kann und muss natürlich jeder für sich entscheiden.
 
Registriert
02.04.2004
Beiträge
956
Punkte Reaktionen
293
Meine Sparkasse hat mich nun erneut angeschrieben, diesmal legten sie sogar einen frankierten Rückumschlag bei und die Änderungen der AGB´s, etwa 10 Seiten. Wirklich nett. Die habe ich gelesen, alle Gebühren aufgeführt und was wegfällt und neu aufgenommen wurde, alles in verständlichem Deutsch. Allerdings habe ich nichts über Verwahrentgelte gelesen. (Ein Schelm der Böses dabei denkt). In den Allgemeiner AGB´s, über 130 Seiten, stehen dann doch, relativ nebenbei, Verwahrentgelte drin. -0,5%. Ich habe mit meiner anderen Bank, den Luxus habe ich mir schon immer geleistet, diese Dinge im Vorfeld besprochen. Die freuen sich, wenn ich mit meinem Kram zu ihnen komme. Der Banker sagte mir, sie zahlen bei der Bundesbank auch keine -0,5% an "Parkbühren", warum also soll der Kunde das zahlen.
Ich habe den Bedingungen zugestimmt. Allerdings den Verwahrentgelten ausdrücklich widersprochen.
Mal sehen, was als nun kommt.

Ich zitiere Wikipedia:
Ihre gesetzliche Aufgabe ist es, breiten Bevölkerungsschichten Möglichkeiten zur Geldanlage anzubieten, den Zahlungsverkehr durchzuführen und die örtlichen Kreditbedürfnisse ihrer Kunden zu befriedigen, den Sparsinn der Bevölkerung zu pflegen und den bargeldlosen Zahlungsverkehr zu fördern.

Sparkassen sind deshalb Universalbanken, sie dürfen alle Bankgeschäfte mit allen Kundengruppen betreiben. Außerdem zeichnet sie ihr Filialnetz aus, das sie zu Filialbanken macht. Öffentliche Sparkassen unterscheidet von anderen Banken, dass ihr Träger eine Gebietskörperschaft ist. Ihr Geschäftsgebiet ist auf das Gebiet der Gebietskörperschaft beschränkt. Sparkassen sind außerdem dem Gemeinnützigkeitsprinzip verpflichtet.

Von einer Nachberin habe ich heute erfahren, das ihre Bank, keine Sparkasse, allen Privatkunden das Konto gekündigt hat, ihr auch. Die haben also überhaupt kein Interesse an Privatkunden. Soweit zum Service der Banken.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.307
Punkte Reaktionen
3.000
Ich habe in diesem Zusammenhang schon öfters hier geschrieben, dass ich für meine Bankgeschäfte keinerlei Gebühren zahle. Meine Frau und ich haben Girokonten bei der ING, der Postbank und der Commerzbank.

EDIT: Seit März erhebt die ING für die Mastercard eine monatliche Gebühr von 0,90 € - das ist aber schon alles an Kosten.
Es sind 0,99 Euro pro Monat, aber nicht für die Mastercard sondern für die EC Karte (zumindest bei mir wurde das angekündigt). Im Gegensatz zu den Abzockerbanken kann man aber bei der ING im Onlinebanking mit einem Klick seine EC Karte stornieren und zahlt das dann nicht mehr.
Die EC-Karte braucht man wenn man es sich richtig überlegt nicht, denn: Die Visakarte der ING ist weiterhin kostenlos, und damit kann man auch 1000 Euro Bargeld am Tag abheben wenn man lustig ist (bis zu 4x die Woche) an allen Geldautomaten mit Visazeichen ohne Gebühren. Bargeldlos zahlt man dann halt mit Visakarte, und da es eine Debitkarte ist, wird auch zeitnah (wie bei der EC Karte) abgebucht vom Konto, so dass man nicht unbewusst in die Kreditkartenfalle rennt. Die meisten Discounter nehmen mittlerweile Kreditkarten an. Ich habe keine EC Karte mehr (wobei ich sowieso diese nur zum Geldabheben genutzt habe, was ja auch mit Visakarte geht).

Die ING ist weiterhin zu empfehlen. Ab und zu gibt es eine Werbeaktion für Neu- und Bestandskunden, ich habe kassiert in der Vergangenheit:
- 50 Euro für Tagesgeldkonto eröffnen
- 1x 25 Euro für weiteren Kunden werben
- 75 Euro für Girokonto zum Gehaltskonto machen
- 50 Euro für eine Depoteröffnung

Abzüglich einmal 32 Euro einen Phototangenerator, macht das 168 Euro "Gewinn" bei NULL Gebühren.
Einfach mal schauen, was grade für Aktionen laufen, aber Null Gebühren lohnt eigentlich immer.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.307
Punkte Reaktionen
3.000
Von einer Nachberin habe ich heute erfahren, das ihre Bank, keine Sparkasse, allen Privatkunden das Konto gekündigt hat, ihr auch. Die haben also überhaupt kein Interesse an Privatkunden. Soweit zum Service der Banken.
Deswegen wechselt man ja aktiv von selber zu einer anderen Bank, die günstiger ist.
Kein Stress mit rumärgern über Kosten, und kein Stress plötzlich ohne Konto dazustehen.
 
Registriert
15.03.2003
Beiträge
1.430
Punkte Reaktionen
1.215
Es sind 0,99 Euro pro Monat, aber nicht für die Mastercard sondern für die EC Karte ...

Die ING ist weiterhin zu empfehle...

Einfach mal schauen, was grade für Aktionen laufen, aber Null Gebühren lohnt eigentlich immer.
Es wäre bei diesem Werbebeitrag für die ING allerdings noch wichtig zu erwähnen, dass es im Bedarfsfall der Benötigung eines größeren Bargeldbetrages mit der Auszahlung nicht gebührenfrei abgeht und eine Reisebank dazu erforderlich ist. ;)
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet