• In den nächsten Tagen findet eine technische Änderung statt. Aus diesem Grunde müssen sich alle Forumsmitglieder neu einloggen - bitte schon einmal sicherstellen, dass das Passwort bekannt und die Email-Adresse aktuell ist. Beitrag dazu im Forum

Ruhe in Frieden, lieber Bofried

Christoph ist am Dienstag plötzlich und für alle (insbesondere für die Familie) völlig überraschend und unerwartet verstorben. Gott hat entschieden, ihn innerhalb von nur wenigen Augenblicken ohne Leiden, aber auch ohne Vorankündigung, zu sich zu holen. Auch nach ein paar Tagen bin ich immer noch tief betroffen. Es fällt mir sehr schwer, passende Worte zu finden.

Ich kannte ihn gut, ich hatte ihn über dieses Forum kennen gelernt. Unsere erste Begegnung vor über 11 Jahren war auch das allererste Münztreffen der Mecklenburger in Rostock, blättert gerne -HIER- nochmal zu den Anfangszeiten zurück. Es folgten unzählige Treffen, ich fuhr mit ihm jährlich zur WMF, wo wir uns immer ein Zimmer teilten. Die letzten Male durfte dann auch pingu bei uns einziehen, also nahmen wir gleich ein Familienzimmer ;-).
Das bisherige Highlight war dann unser Sammlertreffen in Wien, eine tolle Fahrt, die ihr Euch -HIER- gerne nochmal ansehen könnt. Hier teilten wir auch das Bett, aber das war uns immer völlig egal, denn unsere freundschaftliche Beziehung wuchs ziemlich schnell über eine einfache Münzfreundschaft hinaus. Seine vielen, stets wechselnden, Interessengebiete haben uns "Normalsammler" manchmal überfordert. Weltmünzen, Silberunzen, Goldmünzen, Euromünzen, Kryptos, Buttons, Pins und letztlich 0-Euro-Scheine... es gab fast nichts, was ihm nicht gefallen hat.

Übrigens… Münztreffen in Mecklenburg fanden immer mit ihm statt. Wenn irgendjemand keine Zeit hatte, traf man sich ohne denjenigen, jeder war ersetzbar. Wenn Christoph keine Zeit hatte, wurde das Treffen verlegt!

Gerade letztes Jahr feierten wir noch gemeinsam mit seiner Familie, Freunden und Kollegen seinen 60. Geburtstag, was für ein tolles Fest. Zu jeder Zeit stand die Familie für Christoph im Vordergrund, er liebte sie über alles. Es verging kein Treffen, keine Begegnung, in der er nicht von seiner lieben Frau, von den Kindern und Enkel erzählte. Er hinterlässt auch seine Eltern. Er war ein Familienmensch durch und durch. Und genau dieses innige Verhältnis zueinander merkt man der gesamten Familie an. Warmherzig, gastfreundlich, hilfsbereit, immer positiv denkend, gläubig… schlicht einfach nur liebenswert. Es ist eine Tragödie, die diese Familie einfach nicht verdient hat. Es gibt doch so viele Arschlöcher auf der Welt…
Und genau aus diesen Gründen kann ich mir nicht mal ansatzweise vorstellen, wie tief das Loch sein muss, aus dem man jetzt scheinbar nie mehr herauskommt. Es tut mir so aufrichtig leid und ich wünsche Euch, liebe Familie Bohmann, alle Kraft der Welt in diesen Tagen, Wochen, Monaten und vermutlich auch noch Jahren.

Wir verlieren mit Christoph einen Menschen, der die Welt einfach besser gemacht hat. Seine ruhige Art, immer hilfsbereit und freundlich, sein Humor, ja seine einfache Anwesenheit machte Freude. Sein liebenswertes und verständnisvolles Wesen war einzigartig. Er sagte mir einmal, er höre anderen Menschen sehr gerne zu und es mache ihm auch nichts aus, wenn es dann auch mal schwierig und endlos wird. Was für mich bei so manchem Zeitgenossen eine Herausforderung ist, das machte er sogar mit Freude. So was gibt es tatsächlich, beneidenswert, oder?

Er war sehr gläubig und auch beruflich stellte er sich in den Dienst der Menschheit. Er gab geistig Schwerstbehinderten mit viel Hingabe und sehr respektvoll die Möglichkeit, ein würdiges Leben zu führen.

Ein toller Mensch lässt uns alleine. Die Münztreffen werden nie mehr so sein, wie sie waren. Auch die Besuche der Messe werden nun anders und ich weiß ehrlich gesagt noch nicht, wie ich damit umgehen soll und werde.

Lieber Christoph, Gott hat Dich viel zu früh zu sich geholt. Vielleicht sollst Du den Himmel ja nun auch etwas besser machen? Wir hier unten aber werden dich niemals vergessen. Ich bin zutiefst betroffen und traurig.

Auf Wiedersehen mein Freund.

20221008_100928.jpg



Die Beisetzung findet in gut -2- Wochen statt, ich bedanke mich hier ausdrücklich bei unserer lieben Freundin Veronica (@Madame LuLu ), die sich trotz unserer schweren Herzen und tiefster Anteilnahme um die Kondolenz kümmert. Vielen Dank.
 
Zuletzt bearbeitet:
Es ist sehr traurig, eine solche Nachricht lesen zu müssen.

bofried war von Beginn an ein starker Aktivposten in unserem Forum - nicht nur passiv mitlesend, sondern immer "schreibend", hilfsbereit und engagiert. Gerne habe ich u. a. die Beiträge über die von bofried initiierten Treffen im "hohen Norden" gelesen. In den letzten Jahren habe ich seine Beiträge nicht mehr so intensiv verfolgt, da sich sein Interessenschwerpunkt anscheinend auf das neue Sammelgebiet "0-Euro-Scheine" verlagert hatte. Aber es war bewundernswert, wie er dieses neue Sammelgebiet hier quasi als Pioner vorangebracht und - auch in seinem Engagement als Moderator - intensiv gefördert hat.

Wie groß die Lücke ist, die er auch hier in unserem Forum hinterlässt, belegen eindrucksvoll die vielen Beiträge mit Beileidsbekundungen und Erinnerungen an gemeinsame Erlebnisse...
 
Zitat Bofried:

... Das ist schade, Kopf hoch, es werden auch wieder bessere Zeiten kommen.
Die Tochter meine Kollegin hat mal geschrieben:
"Das Leben ist wie ein Zebra. Die Liebe und die guten Zeiten sind die weißen Streifen. Weiße Zebras gibt es nicht."
Schwarze Zebras gibt es ja auch nicht, also folgt nach jedem schwarzen Streifen auch wieder ein weißer. ...

Gruß Bofried
 
Liebe Münzfreunde,

ich werde auf alle Fälle uns Münzfreunde bei der Beerdigung von Christoph vertreten. Es wird nächste Woche noch geklärt, wer mich evtl. begleiten kann. Die Beerdigung findet am 25.10.2022 statt. Es ist ein Dienstag, also ein Arbeitstag und deshalb muss erst geklärt werden, wer sich freimachen kann.

Sollte jemand das Bedürfnis haben, sich unseren Aktivitäten für Christoph's letzten Weg anschließen zu wollen, darf man sich gern per PN an mich wenden. Dann gibt es nähere Angaben.

LG Grüße von der unendlich traurigen Madame LuLu
 
Ich bin schockiert, konnte auch nicht direkt schreiben deswegen. Ich kannte Christoph nicht persönlich, aber es war jedes Mal eine Bereicherung ihn hier lesen zu dürfen. :(
 
Mein herzliches Beileid an die Familie und an alle die ihn näher kannten.

Ruhe in Frieden.
 
In der Tat schockierend. Einerseits ein Lebensende, wie es sich sicher viele von uns wünschen (unerwartet, hoffentlich ohne Schmerzen vorher), andererseits viel zu früh. Ich habe Christoph zwar nicht gut gekannt, hab' ihn aber ein paar Mal "rund um die WMF" in Berlin getroffen und fand ihn sehr sympathisch. Mein Beileid gilt vor allem seiner Familie und seinen Freunden.
 
Zurück
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet