Saftladen DHL

Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.465
Punkte Reaktionen
2.015
Hallo Zusammen,

erwarte seit Samstag ein Paket von einem Foristen. Das Paket wurde auf der DHL-Seite für den vergangenen Samstag angekündigt. Im Laufe des Tages wurde ich immer ungeduldig und sah dann auf der DHL Seite nocheinmal nach. Auf einmal hieß es, daß das Paket in Neu-Ulm fehlgeleitet wurde. Es ist nicht das erste Mal das mir das in Neu-Ulm passiert ist. Frage mich inzwischen, ob die dort nur Idioten beschäftigen oder der Laden aus Idioten besteht.

Nun ja, das Paket wurde nun für heute angekündigt. Leider kam es auch heute nicht bei mir an. Über diesen Knalltüten- oder Karnevalsverein würde ich so gerne :lachtot:wenn nur nicht ich der Leidtragende wäre.
1603136105235.png


Gibt es denn keine EU Regelung die für jeden nicht ausgelieferten Tag die Versandkosten oder gar eine Entschädigung geltend zu machen? Ist man da als Kunde, ja die Portokosten habe ich beim Absender zuvor beglichen, gegenüber der DHL wirklich recht- oder schutzlos ausgeliefert?
 
Registriert
10.06.2002
Beiträge
1.174
Punkte Reaktionen
739
Website
luitvanderlinde.nl
Ebay Username
eBay-Logo lvdlinde
Frage mich inzwischen, ob die dort nur Idioten beschäftigen oder der Laden aus Idioten besteht.
Nicht nur dort, und auch nicht nur DHL.
Vor einige Wochen in die Niederlande war ich laut DHL site nicht zuhause, weil ich keine Minute weg war...
Heute hat Fedex mein Monaco Satz nicht geliefert, nicht eben versucht zu liefern weil mein Betrieb (habe ich ja gar nicht) geschlossen ware...
 
Registriert
07.07.2007
Beiträge
384
Punkte Reaktionen
251
Meine Monaco-Lieferung verspätet sich, da das Paket den Anschluss verpasst hat.
Ja kommt das etwas mit der Bahn...?

CHRONOPOST NETWORKS
Parcel missed connection
 
Registriert
15.03.2003
Beiträge
1.426
Punkte Reaktionen
1.196
Hallo Zusammen,

erwarte seit Samstag ein Paket von einem Foristen. Das Paket wurde auf der DHL-Seite für den vergangenen Samstag angekündigt. Im Laufe des Tages wurde ich immer ungeduldig und sah dann auf der DHL Seite nocheinmal nach. Auf einmal hieß es, daß das Paket in Neu-Ulm fehlgeleitet wurde. Es ist nicht das erste Mal das mir das in Neu-Ulm passiert ist. Frage mich inzwischen, ob die dort nur Idioten beschäftigen oder der Laden aus Idioten besteht.

Nun ja, das Paket wurde nun für heute angekündigt. Leider kam es auch heute nicht bei mir an. Über diesen Knalltüten- oder Karnevalsverein würde ich so gerne :lachtot:wenn nur nicht ich der Leidtragende wäre.
Anhang anzeigen 200896

Gibt es denn keine EU Regelung die für jeden nicht ausgelieferten Tag die Versandkosten oder gar eine Entschädigung geltend zu machen? Ist man da als Kunde, ja die Portokosten habe ich beim Absender zuvor beglichen, gegenüber der DHL wirklich recht- oder schutzlos ausgeliefert?
...und Sascha, hast du das Paket inzwischen geliefert bekommen?
Stell doch deine rhetorischen Fragen dem DHL Fahrer bei der Lieferung,
bin mal gespannt, wie der das findet. ;)
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.465
Punkte Reaktionen
2.015
Servus, das Paket wurde tatsächlich ausgeliefert am gestrigen Tag. Der war schneller Weg und wollte nicht zum Mass Bier bleiben. Wie er das aufgenommen hätte wäre mir egal gewesen. Vermutlich hätte ihn das in seinen jungen Jahren nur traumatisiert gehabt und wäre am nächsten Tag nicht mehr zur Arbeit erschienen.

Dafür musste er zur Strafe gleich 6 Pakete vom Karren bis zum Haus tragen. Drei davon an mich adressiert. Zwei Pakete die etwas schwerer als zwei Kilo waren und eines mit einem Drucker das über 5 Kilo wog. Viel mehr hätte ich seine Meinung gehört wie er das gefunden hat. ;)
 
Registriert
18.09.2005
Beiträge
256
Punkte Reaktionen
8
Naja, wenigstens ist es angekommen muss man leider heutzutage schon sagen...

Habe oft das Problem mit der Post gehabt ... Brief kommt garnicht an oder es fehlt der Inhalt . Ob Einschreiben oder Normal Brief spielt da meistens keine Rolle .

Da bin ich schon froh,wenn ein Paket (wie es schonmal war) ankommt auch wenn es nach ca 14 Tagen war. Dies war aber Hermes.!
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.855
Punkte Reaktionen
10.023
Servus, das Paket wurde tatsächlich ausgeliefert am gestrigen Tag. Der war schneller Weg und wollte nicht zum Mass Bier bleiben. Wie er das aufgenommen hätte wäre mir egal gewesen. Vermutlich hätte ihn das in seinen jungen Jahren nur traumatisiert gehabt und wäre am nächsten Tag nicht mehr zur Arbeit erschienen.

Dafür musste er zur Strafe gleich 6 Pakete vom Karren bis zum Haus tragen. Drei davon an mich adressiert. Zwei Pakete die etwas schwerer als zwei Kilo waren und eines mit einem Drucker das über 5 Kilo wog. Viel mehr hätte ich seine Meinung gehört wie er das gefunden hat. ;)

Hallo Onkel Sam

Ich empfehle Dir, mal eine Woche bei DHL zu arbeiten.
Du wirst anschließend mit Sicherheit eine ganz andere Meinung über die Mitarbeiter haben.
Diese leisten Akkordarbeit, immer im Laufschritt und mit 10 Stunden Arbeitstag von 7.00 bis 17.00 Uhr, Pause nur kurz zwischendurch oder gar nicht !
Viele werden verheizt und dabei krank.

Was glaubst Du eigentlich, warum immer häufiger neue Postboten in den Zustellbezirken auftauchen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.465
Punkte Reaktionen
2.015
Hallo Onkel Sam

Ich empfehle Dir, mal eine Woche bei DHL zu arbeiten.
Du wirst anschließend mit Sicherheit eine ganz andere Meinung über die Mitarbeiter haben.
Diese leisten Akkordarbeit, immer im Laufschritt und mit 10 Stunden Arbeitstag von 7.00 bis 17.00 Uhr, Pause nur kurz zwischendurch oder gar nicht !
Viele werden verheizt und dabei krank.

Was glaubst Du eigentlich, warum immer häufiger neue Postboten in den Zustellbezirken auftauchen ?
Da gebe ich dir recht. Das die MA verschlissen werden hört und liest man zu genüge. Vllt. ist nicht unbedingt der arme Auslieferer der den Laden zum Saftladen macht sondern diejenigen die diesen Rahmen für die Beschäftigten vorgeben. Man sagt ja, der Fisch stinkt vom Kopf.

Ich habe nach meiner Ausbildung selber 3-4 Jahre lang am Fließband gearbeitet, möchte das aber nicht mit der Arbeitsbedingung bei der DHL nicht gleichsetzen da bei mir der Arbeitsbereich kleiner war und keine unnötigen Laufereien hatte. Bei der Post sieht das natürlich anders aus. Mal wohnt der Kunde am Äußersten Ende eines Zustellbezirks, mal im 3. oder 5 Stock wo es kein Aufzug gibt, Parkplatzprobleme, Alte Frau war nicht schnell genug an der Türe, Empfänger ist bei der Arbeit, dazu Stau durch Baustellen oder Unfälle auf den Straßen und dazu noch ein sehr großes Ausfuhrrevier. Faktoren die womöglich nicht außreichend als Arbeitszeit anerkannt werden weil man die Leistung des Fahrers nur nach ausgelieferten Paketen bewertet.

Das der Laden unzureichend funktioniert zeigt doch das das Paket fehlgeleitet wurde. Unverständlich, da die mit dem Scanner und dem Strichcode auf dem Paket arbeiten. Das System müsste hier, so meine ich es mal, erkennen das der Fahrer dessen revier das nicht ist und eine Fehlermeldung beim Handscanner ausgeben. So wurde bei meinem letzten Arbeitgeber sichergestellt das bei der Leiterplattenbestückung nicht 100 Ohm Wiederstände verbaut wurden statt 1,8kohm Wiederstande oder andere elektrische Komponenten. Aber denke das geht zu weit jetzt. Fakt ist die Fehlleitung war nicht das erste Mal und da stimmt was nicht in dem Laden.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet