Sammelgebiet Wiener Philharmoniker

Registriert
10.04.2006
Beiträge
256
Punkte Reaktionen
0
Gibt´s noch jemand der sich für diese Münzen interessiert? Ich würde mich gerne mit emand austauschen. Gibt´s was besonderes zu beachten?
 
Registriert
23.05.2004
Beiträge
213
Punkte Reaktionen
145
die auflagezahlen kann man hier einsehen:

Münzen - Informationen/Charts/Auflagezahlen Philharmoniker


in österreich wäre es eigentlich ganz einfach als jahrgangssammler, wenn man zugang zu rückläufern hat, diese kommen fast immer in "bankfrischer" qualität in der gleichen plastikhülle, in der die damals gekauft wurden (2001er allerdings gibt es nie!)

ich hatte eine zeit lang banken abgeklappert eben wegen der 2001er und der 1994er - jedoch ohne erfolg - alle andere jahrgänge 1/1 unze hätte ich (zumindest vor dem goldfieber 2008 als alles ausverkauft war) mit viel geduld zusammensammeln können

die teilstücke zu 1/2, 1/4 und 1/10 sind da meiner erfahrung nach schwieriger zu bekommen


ich kenne allerdings keinen jahrgangssammler bei den philharmonikern - das motiv ist halt nicht einmalig
 
Registriert
25.09.2002
Beiträge
3.225
Punkte Reaktionen
276
Der Wiener Philharmoniker gehört für mich zu den schönsten Goldmünzen.

Überhaupt bin ich von den österreichischen Goldmünzen sehr angetan. Habe z.B. die Kronen der Habsburger. Selten so schöne Münzen gesehen (zumindestens im Vergleich mit anderen modernen Goldmünzen). Da kann man, auch von der Prägequalität, unsere BRD 100er vergessen.
 
Registriert
18.04.2009
Beiträge
2.676
Punkte Reaktionen
625
Sagt mal, ich muss jetz doch mal fragen. Und zwar hab ich auf der WMF ne 1/10 Unze Phili gekauft & war erschrocken, dass die einfach so mit den bloßen Händen angefast wird (also nicht auf Bild- oder Wertseite, aber halt so am Rand). Da ich die aber bei coininvestdirect gekauft hab & die da jeeeede Menge an Gold rumzuliegen hatten & auch im Internet vertreten sind, dachte ich mir, dass die schon wissen, was sie machen. Nun meine Frage: macht es dem Gold wirklich nix, wenn man es einfach so anfässt?
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.859
Punkte Reaktionen
3.381
Sagt mal, ich muss jetz doch mal fragen. Und zwar hab ich auf der WMF ne 1/10 Unze Phili gekauft & war erschrocken, dass die einfach so mit den bloßen Händen angefast wird (also nicht auf Bild- oder Wertseite, aber halt so am Rand). Da ich die aber bei coininvestdirect gekauft hab & die da jeeeede Menge an Gold rumzuliegen hatten & auch im Internet vertreten sind, dachte ich mir, dass die schon wissen, was sie machen. Nun meine Frage: macht es dem Gold wirklich nix, wenn man es einfach so anfässt?

Was soll da passieren? Etwas Fingerspitzengefühl sollte man bei einer soooo kleinen Münze allerdings schon an den Tag legen.
 
Registriert
18.04.2009
Beiträge
2.676
Punkte Reaktionen
625
Naja, ich dachte so an anlaufen oder so? Ich weiß nicht, wie empfindlich Gold auf Feuchtigkeit, also speziell Schweiß, reagiert.
 
Registriert
18.04.2009
Beiträge
2.676
Punkte Reaktionen
625
Chemie?? Hmmm also entweder war ich gerade Kreide holen, wo wir Schweiß auf Gold getropft haben oder ich war krank, weil daran kann ich mich nicht erinnern ;) :newwer:
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.859
Punkte Reaktionen
3.381
mmmhhhh

-Gold ist nicht Wasserlöslich

-der Schmelzpunkt von Gold liegt weit über 37°C

-die einzige Säure die Gold gefährlich wird, möchtest du nicht an den Fingern haben:D

ABER in der Reinheit und Kleinheit sehr Druckempfindlich!;)
 
Oben