Sammler und Hehler?

Registriert
23.10.2003
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Vielleicht ist das Thema schon diskutiert worden.Weil seitdem aber neue Mitglieder wie ich dazugekommen sind und weil es weiterhin wichtig ist,sollte man noch mal drüber sprechen.

Sicher habt ihr von den Typen gehört,die bei Nebra (im schönen Sachsen-Anhalt) die bronzene "Himmelsscheibe" mit den Goldapliken gefunden haben.Das Ding wurde mehrfach verhökert bis irgendwelche Besitzer,die richtig Kasse machen wollten, festgenommen und dann auch verurteilt wurden.(Gebt das Stichwort "Nebra" ein,wenn ihr mehr dazu wissen wollt.)

Der spezielle Fall Nebra interessiert mich nicht so sehr.Aber als Beispiel kann er Folgen haben.Z.B.für uns Sammler "alter" Münzen.

Ihr kennt das: Auf jeder Münzenbörse gibts die Leute,die in Tüten,Schachteln und Kästchen römische und keltische Fundmünzen - gereinigt oder behandelt - anbieten.Natürlich hab ich bei denen schon günstig gekauft.Seit Nebra mach ich mir aber Gedanken.

Ein paar Fragen,die jeder beantworten kann.Wo kommen die Münzen her?Sind die Verkäufer im Rechtssinn "Eigentümer" der Stücke oder unrechtmäßige "Besitzer"?Darf ich im Zweifelsfall bei ihnen kaufen?Oder mach ich mich strafbar wegen Hehlerei?

Natürlich ist mir das Argument des gutgläubigen Erwerbs geläufig und natürlich würde ich im Fall des Falles davon Gebrauch machen.Bis zum Abwinken!

Aber bin ich glaubhaft gutgläubig,wenn ich z.B. annehme,daß die Verkäufer die Münzkonvolute,Pfeilspitzen und Fibeln allesamt geerbt,auf dem Dachboden gefunden,von der toten Tante Erna bekommen oder schon immer besessen haben?!Darf ich noch kaufen,wenn ich eigentlich vermuten müßte (denn das wird mir der Staatsanwalt unterstellen),daß der Verkäufer mit der Metallsonde spazieren geht oder sein Lieferant ein (so ein Scheißwort) "Raubgräber" ist?

Ich weiß,daß die Landesgesetze über Boden-(Schatz-) Funde unterschiedliche Regelungen festschreiben.Das muß man nicht diskutieren.Denn in einem sind sie alle gleich: Wer findet - wie auch immer - und den Fund nicht meldet,bricht das Gesetz und macht sich strafbar! Wer von diesem Finder kauft, ist Hehler - oder nicht?

Bisher waren mir solche Überlegungen völlig piepe.Sie machen nur das Herz schwer und behindern mein Hobby. Ich bin Sammler und sammle dort,wo ich finde!!! - Was meint ihr?

(Der Tip,nur bei "anerkannten Händlern" zu kaufen, ist gut gemeint aber wirklichkeitsfremd.)
 
Registriert
06.10.2003
Beiträge
96
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo Bastard-Ratte
Moin Moin,
wirklich interenssantes Thema, also wenn ich mit nem Metallsucher losmarschiere und finde Münze würde ich sie nicht verkaufen sondern reinigen und behalten :D

Aber ich weiß was du meinst, aber schau mal bei E-Bay nun mal ehrlich woher kommen die Münzen???? Ich schätze mal da sind schon welche dabei die diese münzen "gefunden" haben.

Ich schätze mal so schlimm wird das nicht sein, denn da sind immer wieder welche, die Münzen verkaufen die sie selber gefunden haben und wenn es so schlimm wäre, hätte E-Bay die Angebote schon rausgenommen.

Außerdem wenn jemand ne Brieftasche mit Geld findet, wer bringt sie schon zur Polizei???? die wenigsten.

Also mach dir keine Sorgen von wem die Münzen gefunden werden ist ihnen eh egal :D

Mfg
Scheibe
 
Registriert
23.10.2003
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Original geschrieben von Bastard-Ratte
Moin Moin,
wirklich interenssantes Thema, also wenn ich mit nem Metallsucher losmarschiere und finde Münze würde ich sie nicht verkaufen sondern reinigen und behalten :D

Aber ich weiß was du meinst, aber schau mal bei E-Bay nun mal ehrlich woher kommen die Münzen???? Ich schätze mal da sind schon welche dabei die diese münzen "gefunden" haben.

Ich schätze mal so schlimm wird das nicht sein, denn da sind immer wieder welche, die Münzen verkaufen die sie selber gefunden haben und wenn es so schlimm wäre, hätte E-Bay die Angebote schon rausgenommen.

Außerdem wenn jemand ne Brieftasche mit Geld findet, wer bringt sie schon zur Polizei???? die wenigsten.

Also mach dir keine Sorgen von wem die Münzen gefunden werden ist ihnen eh egal :D

Mfg
Scheibe


Ebay macht keine Probleme,da geb ich dir recht.Da steigere ich nach Treu und Glauben!

Ich dachte mehr an Münzbörsen,irgendwelche Säle mit Händlern. Wo du rumläufst,handelst,kaufst.Da triffst du die Leute mit den ungereinigten (oder auch ganz sauberen) Münzlots,die alles irgendwo her haben: geerbt,auf dem Dachboden gefunden, als Taufgeschenk redlich erworben und so.

Meinst du denn,die Leute ,durch deren Hände die Blechscheibe von Nebra gegangen ist,waren Kriminelle oder haben sich so gefühlt? Ich glaube kaum.Die haben gekauft wie wir.Und wurden doch verurteilt,sind vorbestraft,also doch Kriminelle.Jedenfalls die letzten Besitzer wurden von den Hunde gebissen!

Und: Wenn du meine Brieftasche findest ,gibst du sie sicher im Fundbüro ab,stimmts?
 
Oben