San Marino KMS 2005 - Blister selber kleben?

Registriert
09.02.2004
Beiträge
745
Punkte Reaktionen
11
Hallo, ich habe ein kleines Problem: Hatte mir den KMS 2005 besorgt (ärgerlicherweise fast 80 Euro bezahlt, ich weiss, ist jetzt billiger, pech gehabt. Aber die SM Münzen gefallen mir, also ist es egal.) Hatte den Blister öffnen müssen, weil von aussen nicht klar war ob die Münzen in Ordnung sind (extrem "neblige" Stellen etc.); ich hatte extra den Münzhändler deswegen angeschrieben, er hatte gesagt man könne SM Blister grundsätzlich vorsichtig öffnen, und danach wieder fest verschließen, der würde dann wieder von alleine fest zukleben.

Gesagt, getan - Blister ging leicht auf, Münzen sind auch alle in Ordnung, also wieder zu das Ding. Aber entgegen dem Rat des Händlers geht der Blister nicht mehr so toll zu - die Münzen klackern und fallen ständig im Blister hin und her, und die beiden Blisterscheiben halten überhaupt nicht mehr zusammen, er geht ständig auf und die Münzen kullern munter raus.

Händler würde zwar umtauschen, aber da ich keine Lust habe mir den Stress mit der Post zu machen: Kann man nicht gewöhnlichen Klebstoff nehmen, um einen San Marino Blister wieder zuzukleben ?

Wenn das den Münzen nicht schadet, würde ich das nämlich so machen, und dann ist Ruhe. Weiss das jemand, ob gewöhnlicher Klebstoff (Uhu, Pritt, whatever) den Münzen schadet? Ich werde natürlich nur den Blister damit berühren, aber da die Münzen ja nur wenige Millimeter entfernt sind, und man danach nicht sehen kann wo der Klebstoff überall hinläuft, würd ich mich doch lieber VORHER vergewissern, ob das unschädlich ist.

Danke im Voraus
Peter
 

namibia

Guest
Registriert
31.01.2003
Beiträge
1.762
Punkte Reaktionen
1
Website
Website besuchen
Hallo Peter,

was Du immer für Probleme hast.:D Also ich würde das überaus nette und lobenswerte Angebot des Händlers wahrnehmen und den KMS umtauschen. Warum sich unnötig auf irgendwelche Experimente einlassen ? Wer weis schon, was der Klebstoff in ein paar Jahren anrichten kann ?

Gruss

Michael
 
Registriert
17.02.2002
Beiträge
2.026
Punkte Reaktionen
125
UHU enthält Lösemittel, die z.B. in Styropor richtig Löcher reinfressen. Daran kannst Du sehen dass diese Lösemittel ziemlich aggressiv sind. Wenn Du schon kleben willst, dann nimm einen Pritt-Kleber. Da gibt es eine Type, auf der ausdrücklich „lösemittelfrei“steht. Da ist nur Wasser das Lösemittel, das nach dem Abtrocknen keinen Schaden anrichtet
 

namibia

Guest
Registriert
31.01.2003
Beiträge
1.762
Punkte Reaktionen
1
Website
Website besuchen
tisso schrieb:
UHU enthält Lösemittel, die z.B. in Styropor richtig Löcher reinfressen. Daran kannst Du sehen dass diese Lösemittel ziemlich aggressiv sind. Wenn Du schon kleben willst, dann nimm einen Pritt-Kleber. Da gibt es eine Type, auf der ausdrücklich „lösemittelfrei“steht. Da ist nur Wasser das Lösemittel, das nach dem Abtrocknen keinen Schaden anrichtet
Hält der Pritt-Kleber auch auf Kunststoff ? Ich dachte der wäre nur für Papier.

Gruss

Michael
 
Registriert
13.06.2003
Beiträge
1.203
Punkte Reaktionen
2
Website
www.2-euro.net
Ebay Username
eBay-Logo 2-euro-net
Ich würde dir auch zum Umtausch raten und dir zu einem wirklich guten Händler gratulieren.

Passt jetzt nicht zum Thema aber:
Will jemand seinen San Marino KMS 2005 schlachten und hat die Münzen bei
sich relativ gerade drin? Bitte PN, würde gerne nen Tausch machen.
 
Registriert
17.02.2002
Beiträge
2.026
Punkte Reaktionen
125
namibia schrieb:
Hält der Pritt-Kleber auch auf Kunststoff ? Ich dachte der wäre nur für Papier.

Gruss

Michael
Du meinst möglicherweise den Klebestift von Pritt, der ist nur für Pappensammler :D :D

ich hab „Power Pritt Gel“ Da steht drauf:

Extra stark, klebt punktförmig und flächig. Gel leicht verstreichbar, zieht keine Fäden. Geruchsneutral, da lösemittelfrei. Auswaschbar (60°) Nachfüllbar. Klebt Filz, Stoff, Papier, Pappe, Leder, Moosgummi, Styropor, Holz, viele Kunststoffe (nicht PE, PP, PTFE) Metall u.v.m.

Diesen Werbespruch kann ich aus eigener Bastel-Praxis bestätigen, sogar auf PE erzielt man zumindest eine Haftklebung, die man allerdings wieder aufreißen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
09.02.2004
Beiträge
745
Punkte Reaktionen
11
Hi, danke erstmal. Also nee, so toll ist der Händler nicht (der Tipp dass man SM Blister öfnen und schliessen kann, stammt von einem andren händler).

Er hat mir doch tatsächlich zurückgeschrieben, dass sie das gerne kleben könnten, sie würden das also "Nachbessern" (ich hab gedacht mich tritt'n Pferd), aber ich könne doch auch selbst probieren das zu kleben. Finde ich fast frech, ist doch nicht Aufgabe des Kunden, kaputte Blister zu kleben!

Ich hatte dann nochmal hingeschrieben, und eine Kollegein antwortete diesmal ganz knapp, ich solle einfach unfrei zurückschicken und den Grund angeben, ich bekäme dann Ersatz. Die Kollegin hat also anscheinend doch etwas mehr drauf als der andere Herr......Der Händler "bessert MÜnzen bzw. Blister nach", hab ich ja noch nie gehört!!! Entweder die verkaufen einwandfreie Ware , oder sie sollen es bleiben lassen...

Also: Die Kollegin bot mir das an, aber jetzt hab ich die befürchtung, dass die dann selbst UHU draufschmieren!! Und da ja einige von Euch meiner Meinung sind, dass aggressive Chemie nicht besonders gut sind für teure Sammlermünzen, möchte ich das nicht! Aber wie kann ich das überprüfen, falls die tatsächlich den gleichen KMS "nachgebessert" zurückschicken?

Verdammt,. immer gibts Stress mit Münzen....

:-(
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
25.02.2002
Beiträge
4.693
Punkte Reaktionen
1.192
Florin schrieb:
Hi, danke erstmal. Also nee, so toll ist der Händler nicht (der Tipp dass man SM Blister öfnen und schliessen kann, stammt von einem andren händler).
:-(
Also wenn ich einen einwandfreien KMS verkaufen würde und der Kunde macht diesen auf, weil ein ANDERER Händler den Tip gegeben hat, das man das ohne Probleme wieder zumachen könnte....... wieso sollte ich den Satz tauschen?
Wenn der Land-Rover Händler dem Porsche-Neubesitzer erzählt, der Wagen sei geländegängig, kann der Kunde doch auch nicht beim Porsche-Händler einen auf Garantiefall machen, weil dabei ein bisschen was kaputt gegangen ist :lachtot:
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
09.02.2004
Beiträge
745
Punkte Reaktionen
11
Hallo Karsten, als ich grade sah dass ein Beitrag von dir hier ist dachte ich, klasse, der hat Ahnung und hilft mir.

Schade, denn das was du sagst, nützt mir nicht viel. Dass du dich über das Problem totlachst, ist schön, finde ich aber etwas seltsam. Ich würde, falls Du ein ähnliches Problem hättest, nicht lachen, sondern vielmehr versuchen zu helfen.

Schau mal: Entweder man kann diese KMS gefahrlos öffnen, oder man kann es nicht - es ist völlig unerheblich, von wem die Information stammt. Falls der Händler der das sagte sich irrt, hast du Recht. Aber ich denke nicht, dass er sich irrt - denn ich hatte schon mal einen San Marino Satz geöffnet, grade auf diesen Hinweis hin, und da klappte alles problemlos. Bei dem vorliegenden KMS geht das nicht, er hat also einen Mangel. Ich stimme dir auch nicht zu, dass das hier "ein bischen" kaputt ist - denn wenn die Münzen im KMS hin und her kullern und aus dem Folder fallen, ist das nicht "ein bischen kaputt", sondern ein erheblicher Mangel. Die Münzen gehen nämlich kaputt davon.

Ich würde ihn ja, wie gesagt, lieber selber kleben. Aber du hast doch sicher gelesen, dass viele vor dem Kleben zurückschrecken, da er die Münzen schädigen könnte. Wenn du professioneller Händler bist, dann hast du doch sicher Ahnung und kannst mir sagen, ob ein normaler Kleber den Münzen schadet oder nicht?

In gespannter Erwartung Deiner Antwort,

Gruss

Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
25.02.2002
Beiträge
4.693
Punkte Reaktionen
1.192
Der Folder zeigt nach Öffnen das Wort "Siglio aperto" (Siegel geöffnet), den Originalzustand bekommst Du mit dem besten Kleber nicht hin, also wirst Du den den Satz nicht wieder gegen Erstattung des vollen Kaufpreises zurückgeben können. Bleibt also nur selber kleben. Habe ich noch nie gemacht, der Vorschlag mit dem Gel klingt gar nicht schlecht, würde ich mal versuchen. Ansonsten fällt mir noch 2-Komponenten-Epoxydharz-Kleber ein, der bindet selbst ohne Verdunstung von Lösungsmitteln. Aber Zur Sicherheit nur ganz kleine Kleckse in gebührendem Abstand zu den Münzen machen.
 
Oben