www.honscha.de

Schlag gegen das Bargeld

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von minted, 10. Mai 2015.

  1. Heinz-Rudolf

    Heinz-Rudolf

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    521


    Ich grüße euch!
    Ist es nicht so, dass Drucker-Mario Tag und Nacht, -rattt-tatt-tatt- physisches Geld machen läßt?
    Wo bleibt dieses? Richtung Südeuropa! Damit arbeitet er gegen die "Abschaffung.
    Oder ist sein Bestreben, Geldtransporte überflüssig zu machen.
    Mit dieser Einsparung könnte er zum "Spar-Mario" mutieren.
    Viele Grüße
    Heinz-Rudolf
     
  2. Muppetshow

    Muppetshow

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    2.932
    FAZ.NET

    Interessant wie schnell und wiederstandslos sich eine Gesellschaft "umerziehen" lässt
     
  3. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.704
    Zustimmungen:
    5.514
    Ja, aber wenn diese Bezahlsysteme mal gepflegt gehackt sind, ist anschließend das Geschrei groß... :rolleyes:
     
  4. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    9.384
    Zustimmungen:
    2.948
    Spätestens hier wird mir echt übel:

    Chinas Zentralregierung ist grundsätzlich sehr am bargeldlosen Bezahlen interessiert. Bietet dieses doch das perfekte Kontrollinstrument, um nachzuverfolgen, was die Bürger in Beruf und Freizeit so alles anstellen und erwerben.
     
    Raphael gefällt das.
  5. redlock

    redlock

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    371
    Natürlich sind Regierungen (und die ''westlichen'' sind auch nicht ''besser'') UND Firmen am gläsernen Bürger höchst interessiert. Wer sich das gefallen lässt -- selbst Schuld.
    Ich hätte aber gerne mal gewußt, wie das mit dem bargeldlosen Zahlen außerhalb der Groß- und Riesenstädte in China ist. Ebenso wie die Lebenshaltungskosten sind. Der Schein mit der höchsten Werstufe ist der 100er, der entspricht etwa 13 Euro. Mit dicken Geldbündeln läuft sicherlich keiner gerne rum um bar zu zahlen...
     
    xthomasx und Muppetshow gefällt das.
  6. Prinetheor

    Prinetheor

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Als ob man so eine Entwicklung aufhalten könnte. Das wird die Zukunft sein. In vielen Bereichen ist die Digitalisierung bereits zum Standard geworden. Und wer sagt denn, dass dieser Umstieg weltweit zur gleichen Zeit stattfinden muss. Dann hat man außerhalb der Metropolen eben noch Bargeld na und? Die Überwachung soll sich auf auf die Konsumenten der Großstädte und der ersten Welt beziehen und dient vor allem wirtschaftlichen Interessen.
     
  7. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    788
    Wer sich nicht überwachen lassen möchte, sollte zuallererst damit aufhören, sich auf Internetplattformen zu betätigen und Verschwörungstheorien auf althergebrachte Weise am Stammtisch oder in der Kaffeepause diskutieren :cool:
     
    Alu-Chip und reining gefällt das.
  8. minted

    minted Foren - Sponsor

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    651
  9. minted

    minted Foren - Sponsor

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    651
  10. navada51

    navada51

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    498
    Ebay Username:
    eBay-Logo real_navada
    Das Posting verstehe ich jetzt nicht. Die Scheine wurden doch lediglich gegen neue umgetauscht: "Das war in diesem Frühjahr. Seither hat sich die Stimmung für die Regierung deutlich eingetrübt. Ein Grund ist die zunehmend als Flop titulierte Demonetarisierung. Anfang September gab die Zentralbank bekannt, die Banken haben 99 Prozent der entwerteten Geldscheine gegen neue Noten umgetauscht. Die Hoffnung der Regierung, die Steuerhinterzieher würden ihre illegitime Liquidität in der Bedrängnis vernichten, ist nicht aufgegangen."
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden