www.honscha.de

Schlag gegen das Bargeld

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von minted, 10. Mai 2015.

  1. Handzumgrus

    Handzumgrus

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.302
    Zustimmungen:
    700


    Das wurde demletzt auch in der Tagesschau thematisiert.

    Der Zorn der Bevölkerung entstand erst, als die Wirtschaft in manchen Bereichen deutlich eingeknickt ist. Die Bauwirtschaft und die Landarbeit hat seitdem große Probleme dort, weil Tagelöhner und Landarbeiter in Cash entlohnt wurden, das plötzlich nicht mehr in erforderlicher Menge verfügbar war.
    Ich würde auch sauer werden, wenn ich auch Monate nach der Banknotenumstellung ewig lang Schlange stehen müsste, um bei der Bank das Zeug umzutauschen oder Bargeld abzuheben.
    Der Staat hatte es nicht rechtzeitig geschafft, genug neues Cash bereitzustellen um das alte umzutauschen. Der Umtausch war erst viele Monate nach dem Entwerten der alten Noten "nahezu" vollständig erfolgt.
    Der bargeldlose Zahlungsverkehr hat aber seitdem drastisch zugenommen. In Indien zahlen Leute jetzt auch per Handy für nen Strauß Blumen oder anderen Kleinkram. Jedenfalls die Inder, die sich ein Smartphone usw leisten können. Cyberkriminaltät und Identitätsklau ist ja schließlich kein Problem...
    Der inidsche Fiskus hat seitdem mehr Einnahmen wegen der Steigerung der bargeldlosen Zahlungen. Die kleinen Steuerhinterzieher haben es schwerer zu hinterziehen. Die großen tricksen weiterhin was das Zeug hält. Und die Verbrecher hat man damit auch nicht dauerhaft geschädigt.

    Dieses ganze Tamtam hat sich in Sachen Schwarzgeld und Kriminalität laut Berichten überhaupt nicht gelohnt. Die existierenden Schwarzgelder wurden über Strohmänner und andere Tricks umgetauscht oder gewaschen.

    Der größte indische Schein, 2000 Rupien, ist umgerechnet etwa 26,5€ wert. Das ist doch genau der Traum der Bargeldabschaffer, dass die größten "Münzen" einen Wert von etwa 20 € oder $ haben und schwer und unpraktisch sein sollen. Ich verstehe diese Riesenaktion aus dieser generellen Anti-Cash Warte immer weniger. Dieser Weg wird weiter verfolgt werden, aber weniger ruppig.
    Ich glaube, der Staat ist glücklich, weil der kleine alltägliche Steuerbetrug durch Nichtangabe von Bargeldumsätzen eingeschränkt wurde. Die kleinen sollen brav sein und bluten - an die Großen kommt der Staat eh nicht ran. Das scheint auch das oberste Ziel gewesen zu sein.
     
    minted, GHS24 und Alu-Chip gefällt das.
  2. minted

    minted Foren - Sponsor

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    720
  3. Mark Sataylor

    Mark Sataylor

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ja sowas ist schon bedenklich, da fragt man sich doch, wo das alles enden soll.. o_O
     
  4. Muppetshow

    Muppetshow

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    3.117
  5. navada51

    navada51

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    514
    Ebay Username:
    eBay-Logo real_navada
    Ich bin hier raus...
     
  6. Motengo

    Motengo

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    552
    GHS24 und Raphael gefällt das.
  7. minted

    minted Foren - Sponsor

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    720
  8. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.950
    Zustimmungen:
    815
    Und trotzdem gibt es noch Bargeld. Technik ist nicht alles.
     
  9. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.950
    Zustimmungen:
    815
    China - es geht auch ums Bargeld & Co., aber wer wissen will, wie sich China in den letzten Jahren entwickelt hat, dem kann ich es nur ans Herz legen:

     
  10. minted

    minted Foren - Sponsor

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    720
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden