www.honscha.de
  1. 10 Euro Luft 2019 - Tauschaktion "F" und "G" -Rollen oder Einzelstücke gegen A/D oder J

    Hallo,

    wie jedes Jahr suche ich wieder Tauschpartner, um Rollen der 10 Euro zu tauschen. (gerne auch Einzelstücke ab 5 Münzen) Derzeit habe ich F und G-Rollen und tausche 1:1 gegen andere Prägebuchstaben. Versand per DHL - jede Partei übernimmt ihr Porto.
    Kontakt bitte nur per Email an info@honscha.de
    oder telefonisch unter 05136 879252
    Information ausblenden

Schlag gegen das Bargeld

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von minted, 10. Mai 2015.

  1. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.244
    Zustimmungen:
    861
  2. redlock

    redlock

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    1.021
    Zustimmungen:
    399
    Hab mir diese Doku gestern Abend live angesehen. Thematisch kam nichts Neues dabei heraus. Bot aber eine gute Zusammenfassung der aktuellen Lage:
    --Regierungen -- an erster Stelle autokratische und diktatorische, aber auch demokratische -- haben ein Interesse an der Abschaffung des Bargelds. Erstere um ihre Bürger noch besser zu kontrollieren, die anderen wegen der Steuerhinterziehung.
    --Banken möchten Bargeld los werden, weil die Handhabung Kosten verursacht (der Bundesbanker macht im Interview aber auch klar, ''bargeldlos'' ist nicht umsonst, verursacht auch Kosten)
    --Die Internetriesen wie z.B. Apple und Google möchten noch mehr Daten über ihre Kunden sammeln, damit sie ALLES über sie wissen
    --Bargeld hat keine Fürsprecher, obwohl Bargeld Freiheit und Datenschutz bedeutet und eigentlich für eine echte Demokratie unverzichtbar ist.
     
  3. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    9.566
    Zustimmungen:
    3.009
  4. minted

    minted Foren - Sponsor

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    717
  5. Onkel Sam

    Onkel Sam

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.171
    Zustimmungen:
    1.016
    Schade das man hier GB nicht explizit mit aufgeführt hat.
     
  6. chrisild

    chrisild Sammler :)

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    3.939
    Zustimmungen:
    688
    Als Quelle ist ja die BIZ genannt, und auf deren Website findet sich zum Beispiel diese Datei (PDF, engl.). Hab' sie mir nicht komplett durchgelesen, und die Zahlen dort sind von 2016/17, aber dort finden sich auch Informationen über Großbritannien. (Wenn da auf ein "CPMI" verwiesen wird, ist das "Committee on Payments and Market Infrastructures" der BIZ gemeint.) Wahrscheinlich wird sich auch einiges zu dem Thema auf der Website der Bundesbank zur Bargeldkonferenz 2017 finden ...

    Tschüs,
    Christian
     
  7. minted

    minted Foren - Sponsor

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    717
    Nebenbei: Hinter der "22" bei Südafrika scheint eine Ziffer vergessen worden zu sein.

    Siehe oben verlinkten WELT-Artikel:
    Erstaunlich, welche Überlegungen herumgeistern, wie man bei noch stärkeren Negativzinsen die Bargeldbestände entwerten kann.
     
  8. four9fine

    four9fine

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.617
    Zustimmungen:
    266
    Ja, wenn die Verzweiflung steigt, werden die Ideen verrückter.

    Aber nutzen würde ihnen das überhaupt nichts. Sie würden erstaunt feststellen, daß die Leute trotzdem im Bargeld bleiben, weil sie einfach kein Vertrauen mehr ins Bankensystem haben.
    Und die Zahl derer, die in echtes Geld, also Gold und Silber, gehen, würde noch weiter ansteigen. Darüber hat nämlich niemand irgendeine Kontrolle und solche Konstrukte wie der "Leitzins" irgendwelcher "Zentralbanken" existieren einfach nicht. Der Albtraum aller Systemgläubigen sozusagen. ;)

    Ergänzung: Gerade gefunden, Hubschraubergeld in Ungarn.

    Keine Migration, sondern mehr ungarische Kinder: Finanzielle Anreize für mehr Geburten in Ungarn

    Wenn die gesamte Volkswirtschaft eines Landes auf Wachstum ausgelegt ist, darf es natürlich keine schrumpfende Bevölkerung geben. Es müssen immer genügend Nachschuldner heranwachsen, sonst ist der Zusammenbruch des gesamten Systems sicher.

    31.000 Euro ist schon heftig, der Orban macht gleich Nägel mit Köpfen.

    Gruß
    9999
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2019
  9. chrisild

    chrisild Sammler :)

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    3.939
    Zustimmungen:
    688
    Darüber, dass auch das, was Du "echtes Geld" nennst, weltweit gehandelt wird, durchaus Wertschwankungen unterliegt (in Relation zu wirklich echtem Geld ;) ) und diese Schwankungen durchaus manipulative Hintergründe haben können, müssen wir ja nicht reden. Allerdings gehe ich auch davon aus, dass viele Menschen auch künftig zumindest die Option haben wollen, mit Bargeld zu zahlen.

    Tschüs,
    Christian
     
  10. four9fine

    four9fine

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.617
    Zustimmungen:
    266
    Das ist nur eine Frage des Standpunktes. Für mich ist eine Unze immer eine Unze und die Währungen der verschiedenen Länder schwanken darum herum, um nicht den Begriff taumeln zu benutzen. Oder wie erklärst du dir diese nicht einmal 100 Jahre alte Umlaufmünze?

    [​IMG]

    Heute bekommt man dafür nicht mehr 20 Dollar, sondern knapp 1.300 Dollar, obwohl es immer noch die gleiche Menge Gold ist.


    Das was du echtes Geld nennst, ist in Wirklichkeit nur das gerade aktuelle gesetzliche Zahlungsmittel, dessen Wert einzig und allein durch Waffengewalt durchgesetzt wird. Du weißt schon, das sogenannte Gewaltmonopol des Staates.
    Zahle deine Steuern nicht mit dem vorgeschriebenen gesetzlichen Zahlungsmittel und du bekommst genau diese Gewalt zu spüren.

    Gruß
    9999
     
    Uwe-11, GHS24 und jannys33 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden