www.honscha.de

Schlag gegen das Bargeld

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von minted, 10. Mai 2015.

  1. stroop

    stroop

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    183


    Dauert wahrscheinlich nicht mehr lange, bis die Abschaffungsbefürworter sowas erzählen wie: "Ohne Bargeld hätte sich Corona nicht verbreitet"...
     
  2. Muppetshow

    Muppetshow

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    2.614
    Zustimmungen:
    3.904
    Klar, sie werden nur immer wieder neu aufgewärmt und durchgekaut. Alter Wein in neuen Schläuchen.
    Tendenziell wurden im Podcast der Tagesschau allerdings die Aspekte pro Bargeldabschaffung hervorgehoben
     
  3. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.794
    Zustimmungen:
    3.712
    Die sollten mal lieber Nachrichten anstatt ihre Meinungen unters Volk bringen!
     
    Peter.c.fischer, JensiS, GHS24 und 4 anderen gefällt das.
  4. Handzumgrus

    Handzumgrus

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    711
    Bei Kartenzahlung datsche ich doch auch auf den Tasten für die Pin rum oder nehme den Kugelschreiber in die Hand.
     
  5. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.808
    Zustimmungen:
    5.736
    Solche Argumente zählen nicht. Da könnte ja jeder kommen. :rolleyes:
     
  6. Muppetshow

    Muppetshow

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    2.614
    Zustimmungen:
    3.904
    Hygiene ist meiner Meinung nach auch kein wirklicher Aspekt.
    Wie schon angemerkt kann man sich sowohl über das Bargeld bei Barzahlung, Tastatur, Kugelschreiber und den über den Schlitz des Lesegerätes auf die Karte übertragen Keime oder aber beim zahlen via Smartphone über das Handydisplay selber anstecken (die meisten Leute fassen ständig ihr Smartphone an, ohne es regelmäßig zu reinigen oder zu desinfizieren).
    Das Risiko dürfe also nicht zu verschieden sein, daher sticht keine Bezahlart hier besonders hervor.
    Ich nutze auch Bargeld und Handy täglich, Karte mindestens wöchentlich. Bislang konnte ich noch keine eigene Krankheit darauf zurückführen
     
  7. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.332
    Zustimmungen:
    1.835
    Wenn man das Geld passend dabei hat (Centgenau) ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion für den Zahler m.E. deutlich geringer. Denn dann kann man es ohne irgendeine Tastatur anzufassen hinlegen oder der Kassiererin in die Hand fallen lassen ohne Kontakt (das verstehe ich unter kontaktlosem Bezahlen). Man sollte also immer 2 €, 2x1 €, 50 Cent, 20 Cent, 2x10 Cent, 5 Cent, 2 Cent und 2x 1 Cent für jeden geplanten Einkaufsstopp in der Hosentasche haben. Dann kann man (ausreichend Scheine voaruasgesetzt) immer passend zahlen.
    Wenn der Zahler schon infiziert ist, ist die Weitergabewahrscheinlichkeit trotzdem geringer als beim Betatschen der Pin-Eingabe, weil der Virus dann am Geld hängt und größere Scheine ja eh nicht mehr herausgegeben werden. Die Pin-Eingabe betschen dann viele weitere Bargeldlose Zahler, während das Bargeld nur an eine begrenzte Zahl von nicht passend Zahlern herausgegeben wird.
     
  8. IhasOuts

    IhasOuts

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    269
    Ein Podcast ist keine Nachrichtensendung...
     
  9. navada51

    navada51

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    624
    Ebay Username:
    eBay-Logo real_navada
    Corona scheint ja die Bargeldabschaffung zu pushen, oder?
     
  10. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.794
    Zustimmungen:
    3.712
    Für mich eine auf diese Krise bezogen noch nicht zu beantwortende Frage.

    Ich persönlich hatte noch nie im Leben so viel Bargeld zuhause als jetzt in dieser Zeit.
     
    IhasOuts gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden