• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Schlag gegen das Bargeld

Registriert
11.08.2009
Beiträge
2.102
Punkte Reaktionen
1.143
warum hast du dir an so einem Sonnentag für nichts den Tag versaut?
Keine Angst, das habe ich nicht.
Das WARUM zu beantworten ist komplex, ich hoffe es langweilt jetzt nicht zu sehr.
Erstens bezahle ich ungern mit Karte, nach meiner Meinung verliert man dadurch den Bezug zum Wert des Geldes. Ich hebe also immer mal einen gewissen Betrag ab und gebe es in einen Zeitrahmen x für meine täglichen Ausgaben aus.
Dann ist es an dieser Tankstelle auch ein bischen wie Lotto, was der Automat an hübschen und oft unzirkulierten Münzen ausspukt.
Drittens - wer sich nicht wehrt, hat schon verloren.
Die Tankstelle nimmt kein Bargeld - die Kunden nehmen es hin - bald nehmen alle Tankstellen kein Bargeld mehr und man wird nur noch hören, dass ist doch überall so.
Möglicherweise muß man zukünftig Gebühren zahlem, einer fängt an, die paar Cent tun keinem weh und bald ist es ja überall so.
Ich will da nicht hin, da mache ich lieber ab und zu mal bischen Rabatz.
Wenn von den 1000 Leuten die da jeden Tag rein und rausgehen nur 10 komseqent sagen, das will ich nicht, bewirkt das etwas. Das ist so.
Mir ist auch die rechtliche Situation im Grunde genommen ziemlich egal, solange ich da in der stärkeren Position bin.
Natürlich kann der Händler mir mit Hausrecht und allen anderen kommen, aber ich habe getankt und habe dafür bezahlt. Wirksam verhindern kann er das nicht,.

Aber Tankstellenpächter möchte ich wirklich nicht sein, eigentlich verdient man kaum was am Bezinverkauf und das aufgedrängte Sortiment liegt wie Blei in den Regalen. Wenn die polnischen Bauarbeiter ihr Frühstück dann auch alle mit Karte zahlen sollen, sind die auch weg zum Imbis nebenan und dann kommen noch irgendwelche Rabauken die auf Teufel komm raus noch so bezahlen wollen wie vor dem Krieg.:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Heinz-Rudolf

Foren - Sponsor
Registriert
29.03.2013
Beiträge
457
Punkte Reaktionen
737
Keine Angst, das habe ich nicht.
Das WARUM zu beantworten ist komplex, ich hoffe es langweilt jetzt nicht zu sehr.
Erstens bezahle ich ungern mit Karte, nach meiner Meinung verliert man dadurch den Bezug zum Wert des Geldes. Ich hebe also immer mal einen gewissen Betrag ab und gebe es in einen Zeitrahmen x für meine täglichen Ausgaben aus.
Dann ist es an dieser Tankstelle auch ein bischen wie Lotto, was der Automat an hübschen und oft unzirkulierten Münzen ausspukt.
Drittens - wer sich nicht wehrt, hat schon verloren.
Die Tankstelle nimmt kein Bargeld - die Kunden nehmen es hin - bald nehmen alle Tankstellen kein Bargeld mehr und man wird nur noch hören, dass ist doch überall so.
Möglicherweise muß man zukünftig Gebühren zahlem, einer fängt an die paar Cent tun keinem weh und bald ist es ja überall so.
Ich will da nicht hin, da mache ich lieber ab und zu mal bischen Rabatz.
Wenn von den 1000 Leuten die da jeden Tag rein und rausgehen nur 10 komseqent sagen, das will ich nicht, bewirkt das etwas.
Mir ist auch die rechtliche Situation im Grunde genommen ziemlich egal, solange ich grundsätzlich in der stärkeren Position bin.
Natürlich kann der Händler mir mit Hausrecht und allen anderen kommen, aber ich habe getankt und habe dafür bezahlt. Wirksam verhindern kann er das nicht,.
Tankstellenpächter möchte ich wirklich nicht sein, eigentlich verdient man kaum was am Bezinverkauf und das aufgedrängte Sortiment liegt wie Blei in den Regalen. Wenn die polnischen Bauarbeiter ihr Frühstück dann auch alle mit Karte zahlen sollen, sind die auch weg zum Imbis nebenan und dann kommen noch irgendwelche Rabauken die auf Teufel komm raus noch so bezahlen wollen wie vor dem Krieg.:)
Ich grüße dich purzelchen!
Alles was du schreibst, heiße ich gut und kann deine Emotion nachvollziehen.
Aber ich bin heute von einer Tageswanderung (SA + fast SU) aus höheren Lagen von meinen Bergen zurück,
sah den ganzen Tag nur Schönes, und fand dass irdische einfach nur wunderschön!
Der Sub-(Pächter) darf bestimmt nicht mit seinen Kunden so verfahren, aber willst du ihm das Leben (mit Beschwerde an seinen Mineralkonzern) erschweren oder sogar gefährden? Recht würdest du bekommen, aber ...
Liebe Grüße Heinz-Rudolf
 

Raphael

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
23.12.2001
Beiträge
12.989
Punkte Reaktionen
873
Website
Website besuchen
Der Sub-(Pächter) darf bestimmt nicht mit seinen Kunden so verfahren, aber willst du ihm das Leben (mit Beschwerde an seinen Mineralkonzern) erschweren oder sogar gefährden?
Hallo Heinz-Rudolf

Es ist ein löbliches Argument, aber beim Kampf für den Erhalt des Bargeldes, werden Schlammspritzer auch einige Unbeteiligte treffen.
 
Registriert
11.01.2010
Beiträge
4.517
Punkte Reaktionen
7.566
Ebay Username
eBay-Logo reiner11katze
In dem Link von Hegele (gestern 20.17 Uhr) steht eigentlich alles drin.
Man muss den Text nur bis zum Ende lesen.

Wenn ich an der Zapfsäule lese, dass man kein Bargeld akzeptiert und trotzdem tanke und anschließend auf Barzahlung bestehe, bin ich der Nötigende.

Ein in dem Link nicht genanntes Argument für die Verweigerung der großen Geldscheine und manchmal des Bargelds überhaupt an Tankstellen ist das Risiko des Überfalls, Tankstellen werden im Verhältnis zu anderen Geschäften häufiger überfallen. Sie liegen oft alleine, in Gewerbegebieten und/oder haben in der Nacht geöffnet.
Die Verweigerung der großen Scheine dient also auch dem Schutz der eigenen Mitarbeiter.
 

chrisild

Sammler :)
Registriert
11.03.2002
Beiträge
4.190
Punkte Reaktionen
905
Dafür hat er kosten für das Bargeldlose zahlen.
Klar, aber mir ist keine Tankstelle bekannt, die es sich leisten könnte, Kartenzahlungen nicht zu akzeptieren. ;) Bargeld dagegen wäre eher verzichtbar. Und es gibt ja zahlreiche Tankstellen (vielleicht nicht in DE, aber z.B. in NL), die eine Zahlung an der Zapfsäule erlauben – oft nur mit Karte.

Hier in der Nähe öffnet übrigens nächste Woche ein Supermarkt (dem Sortiment nach zu urteilen, Typ erweiterter ReweToGo), in dem Du vorab per App oder vor Ort am Terminal Deine Ware orderst. Der Laden wird, nach einigen Test-Tagen, rund um die Uhr geöffnet sein; bezahlt wird ausschließlich per Karte.

Christian
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.497
Punkte Reaktionen
2.017
Hier in der Nähe öffnet übrigens nächste Woche ein Supermarkt (dem Sortiment nach zu urteilen, Typ erweiterter ReweToGo), in dem Du vorab per App oder vor Ort am Terminal Deine Ware orderst. Der Laden wird, nach einigen Test-Tagen, rund um die Uhr geöffnet sein; bezahlt wird ausschließlich per Karte.
Ordert man per App und kriegt die Waren im Karton rausgereicht, oder muss man sich alles selber zusammensuchen wie im Normalen Rewe-Deutschland? Ersteres wäre mal praktisch (und gibt es in den USA seit Jahren).
 

chrisild

Sammler :)
Registriert
11.03.2002
Beiträge
4.190
Punkte Reaktionen
905
Vermutlich ersteres; noch hat der Laden ja nicht geöffnet. Ich kann auch nachvollziehen, dass bei einem solchen Konzept die Barzahlung schwierig wäre. Schade ist es dennoch ...

Christian
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet