Schwalbachtaler

Mitglied seit
08.09.2012
Beiträge
177
Punkte für Reaktionen
157
Hallo zusammen,
kann mir jemand den Begriff erklären. Ich konnte bisher nur wenig Information dazu finden.
Vielen Dank.
 

B555andi

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18.02.2004
Beiträge
6.691
Punkte für Reaktionen
5.387
Schwalbach war der Verfasser eines Kataloges über deutsche Doppelgulden, Taler und Doppeltaler vor Einführung der Reichswährung.

Also das Werk, das von Kahnt weitergeführt wurde.
 
Mitglied seit
05.04.2002
Beiträge
619
Punkte für Reaktionen
129
Website
Website besuchen
Das ist leider so nicht ganz richtig:
Zitat aus einem Münzlexikon
Schwalbach-Zeit
Sammlerbezeichnung für die Münzen des 19. Jh.s, die vor der Einführung der Reichswährung in Deutschland geprägt wurden. Die Bezeichnung entstand durch die Kataloge des sächsischen Sammlers C. Schwalbach "Die neuesten deutschen Münzen unter Talergröße vor Einführung des Reichsgeldes sowie die neuesten österreichischen und ungarischen Münzen vor Einführung der Kronenwährung" (Leipzig 1879, 1895, 1904). Die Kataloge wurden später ergänzt durch " Die neuesten deutschen Taler, Doppeltaler und Doppelgulden vor Einführung der Reichswährung"
 
Mitglied seit
07.03.2013
Beiträge
718
Punkte für Reaktionen
3.568
Hier mal ein Scan der Umschlagseite der 10. Auflage aus dem Jahr 1962 sowie ein Blick u. a. auf die Nr. 95. Nach Auffassung von Jaeger ist dies "wohl mit Abstand der seltenste 'Schwalbach-Taler'".
Der Schwalbach war bei mir ein Beifang in einem größeren Literatur-Lot. Ihn extra anzuschaffen, halte ich im übrigen nicht unbedingt für empfehlenswert.

Und da wir gerade dabei sind: Welchen Vornamen hatte der Herr Schwalbach? Ich finde keine Info zum C.
Schwalbach1.jpg Schwalbach2.jpg
 
Mitglied seit
11.09.2009
Beiträge
10.677
Punkte für Reaktionen
9.040
Hier mal ein Scan der Umschlagseite der 10. Auflage aus dem Jahr 1962 sowie ein Blick u. a. auf die Nr. 95. Nach Auffassung von Jaeger ist dies "wohl mit Abstand der seltenste 'Schwalbach-Taler'".
Der Schwalbach war bei mir ein Beifang in einem größeren Literatur-Lot. Ihn extra anzuschaffen, halte ich im übrigen nicht unbedingt für empfehlenswert.

Und da wir gerade dabei sind: Welchen Vornamen hatte der Herr Schwalbach? Ich finde keine Info zum C.
Anhang anzeigen 193792 Anhang anzeigen 193793
In den Auktionsreportagen der 60er und 70er Jahre findet der Begriff " Schwalbach- Taler " noch Verwendung. Als Reichsmünzensammler kann man froh sein, dass Jaeger seine Vorstellung von der Übersicht über die Münzen der MArkwährung so gründlich verfolgt hat.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet