www.honscha.de

Schwarze Seuche auf Euro-Kupfermünzen

Dieses Thema im Forum "Zubehör,Pflege, Reinigung und Aufbewahrung" wurde erstellt von Euron, 29. Juni 2017.

  1. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    9.686
    Zustimmungen:
    3.063


    Zu den 2 Euro Stücken, da würde mich schon mal ein Foto interessieren.
     
  2. Antisto

    Antisto

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Ich hoffe, die Bildqualität reicht.
     

    Anhänge:

    • 037a.jpg
      037a.jpg
      Dateigröße:
      124,5 KB
      Aufrufe:
      167
    • 039a.jpg
      039a.jpg
      Dateigröße:
      113,2 KB
      Aufrufe:
      166
  3. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    9.686
    Zustimmungen:
    3.063
    Die Pille besteht aus CuZn20 (Messing), also 80% KUPFER, darin sollte das Übel liegen.

    Der bläuliche Kern im Fleck dürfte unlegiertes Kupfer sein welches mit der Umgebungsluft reagiert.
     
  4. Alu-Chip

    Alu-Chip

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    3.273
    Ebay Username:
    eBay-Logo moquai_de
    Das sieht mir sehr nach Grünspan aus. @Münzadler:
    Ich stimme mit dir überein.
    So etwas betrifft auch andere Messinggegenstände. Bei Münzen ist das aber natürlich sehr ärgerlich, da wertmindernd.
    Ob da noch ein Bad hilft, ist fraglich. Vor allem entsteht bei der Taucherei schnell der schönste Katzenglanz...
     
  5. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    9.686
    Zustimmungen:
    3.063
    Die Stelle ist angegriffen, mit einem Tauchbad würde wenn nur die umliegende Ausuferung beseitigt.

    Nach meiner Erfahrung gibt es da nichts mehr zu retten, jegliche Behandlung hinterlässt Spuren durch Materialabtrag beim oxidierten Kupfer.
     
  6. navada51

    navada51

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    515
    Ebay Username:
    eBay-Logo real_navada
    In der Mitte der Flecken ist eine Verunreinigung, wahrscheinlich ein Partikel eines anderen Metalls. Das reagiert dann mit dem Metall der Münze. Am besten die Verunreinigung mit RFA bestimmen lassen (auf Münzbörsen möglich). Ich bin da neugierig.
     
  7. michkeft

    michkeft

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    171
    Um vor Fälschungen einigermaßen sicher zu sein und Münzen einfach, bezahlbar und gut erreichbar zu bekommen, habe ich mich irgendwann für das Sammeln von 1,2 und 5 Eurocent Kursmünzen in Stempelglanz entschieden...und nun entdecke ich mehr und mehr diese Flecken :(
    Wir können schwarze Löcher sehen, auf den Mond fliegen und vieles mehr aber keine Münzen herstellen die 10 oder 20 Jahre nicht reagieren:crying:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden