Schweiz: Neue Briefmarken mit Münzmotiven

chrisild

Sammler :)
Registriert
11.03.2002
Beiträge
4.259
Punkte Reaktionen
1.018
Hier im Forum gibt es ja alle möglichen Sammler :) auch solche, die an Briefmarken und Münzen, oder Briefmarken auf Münzen oder umgekehrt, interessiert sind. Wie wär's mit ganz normalen Schweizer Kursmünzen als Marken-Motiven?

In der Schweiz wird, wie bei uns, das Briefporto erhöht - und dafür wird es Ergänzungswerte geben. Und zwar drei verschiedene: 5, 10 und 20 Rappen. Witzig dabei: Das Motiv jeder Marke wird die entsprechende Münze sein. Mehr dazu hier. Oben auf der Seite gibt's auch einen Audio-Beitrag, leider ohne Untertitel, hehe. Ich versuch mal, die Bilddatei, die die 5-Rappen-Marke zeigt, hier einzubetten ...

716199.png
 
Registriert
07.04.2019
Beiträge
353
Punkte Reaktionen
287
Schon lustig, man macht zu wenig Umsatz mit Briefen und Postkarten, also wird das Porto erhöht.
Wahrscheinlich kommt es einem dann "wertiger" vor, einen Brief zu schreiben und die Einnahmen sprudeln wieder.

Egal, schöne Briefmarken sind es ja, auch wenn ich kaum noch die dazugehörigen Münzen in der Hand habe, seitdem ich fast nur noch bargeldlos zahle. Mir war auch nie aufgefallen, dass das Weinreben sind, dabei liegt sogar so ein Fünfräppler auf meinem Arbeitsplatz, muss aus dem Münzschatz der Kinder sein.

:respekt: @chrisild
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
13.999
Punkte Reaktionen
12.936
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Hier im Forum gibt es ja alle möglichen Sammler :) auch solche, die an Briefmarken und Münzen, oder Briefmarken auf Münzen oder umgekehrt, interessiert sind.
Danke für die Steilvorlage. Da kann ich ja schnell noch mal zu dem Thread mit den Euromünzen auf internationalen Briefmarken verlinken ;):

 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.022
Punkte Reaktionen
2.661
Hier im Forum gibt es ja alle möglichen Sammler :) auch solche, die an Briefmarken und Münzen, oder Briefmarken auf Münzen oder umgekehrt, interessiert sind. Wie wär's mit ganz normalen Schweizer Kursmünzen als Marken-Motiven?

In der Schweiz wird, wie bei uns, das Briefporto erhöht - und dafür wird es Ergänzungswerte geben. Und zwar drei verschiedene: 5, 10 und 20 Rappen. Witzig dabei: Das Motiv jeder Marke wird die entsprechende Münze sein. Mehr dazu hier. Oben auf der Seite gibt's auch einen Audio-Beitrag, leider ohne Untertitel, hehe. Ich versuch mal, die Bilddatei, die die 5-Rappen-Marke zeigt, hier einzubetten ...

716199.png
Das ist mal eine gute Idee. In Deutschland kriegt man sowas natürlich nicht gebacken (die Portoerhöhung ausgenommen). Selbst die Briefmarke zu 50 Jahre DM mit dem 1 DM Stück drauf (eine Steilvorlage) hatte 1998 einen Nennwert von 1,10 DM für den Normalbrief (obwohl es die Wertstufe 1,00 DM für die Postkarte damals gegeben hätte und man z.B. auch 3x1 DM für den Großbrief hätte kleben können).
 

chrisild

Sammler :)
Registriert
11.03.2002
Beiträge
4.259
Punkte Reaktionen
1.018
In Deutschland kriegt man sowas natürlich nicht gebacken (die Portoerhöhung ausgenommen).
Natürlich gibt es auch in DE solche Ergänzungsmarken (z.B. 5 Ct "Seebriefrose" und 10 Ct "Winterling"). Aber auf denen sind eben keine Münzen abgebildet. Was ich an den Schweizer Marken auch schön finde: Der Nennwert der dargestellten Münze ist zugleich der Markenwert; da muss nicht noch extra eine "5" usw. stehen. :)
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.022
Punkte Reaktionen
2.661
Natürlich gibt es auch in DE solche Ergänzungsmarken (z.B. 5 Ct "Seebriefrose" und 10 Ct "Winterling"). Aber auf denen sind eben keine Münzen abgebildet. Was ich an den Schweizer Marken auch schön finde: Der Nennwert der dargestellten Münze ist zugleich der Markenwert; da muss nicht noch extra eine "5" usw. stehen. :)
Ich habe ja nicht bestritten das es Ergänzungswerte in Deutschland gibt. Wobei technisch gesehen der 5er und der 10er teil der Dauerserienmarken ist und kein Ergänzungswert im eigentlichen Sinne.
In Deutschland wird tatsächlich gerne mal bei der Portoerhöhung auf Ergänzungswerte verzichtet. Als das Porto von 55 auf 58 Cent angestiegen ist (oder von 58 auf 60 oder von 60 auf 62 oder von 62 auf 70) gab es eben KEINE 3, 2 oder 8 Cent Marken als Ergänzungswert für bereits vorhandenen Bestand. Man konnte entweder am Labeldrucker (in den Filialen die einen hatten) den Differenzbetrag ausdrucken, oder musste überfrankieren mit Dauerserienwerten. Alternativ konnte man die Marken für höhere Nominale anteilig einsetzen.
Seit der letzten Erhöhung geht es dann eh gleich in 5-10 Cent Schritten...
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet