Seltene WeMü des 20. Jahrhunderts ?

Mitglied seit
17.02.2006
Beiträge
351
Punkte für Reaktionen
0
Mal wieder eine Frage an die WeMü-Fraktion, um auch in anderen Gebieten was dazu zulernen.

In meinen Augen macht ein attraktives Sammelgebiet neben schönen Motiven auch die unterschiedliche Werthaltigkeit aus, so gibt es günstige Stücke, teure Stücke und absolute Traumstücke (die Superraren laß ich mal weg ;) ). Ich freue mich immer wenn es mir nach langer Zeit gelungen es ein Traumstück zu erwerben und damit meine Sammlung weiter auszubauen.

Was sind die Traumstücke des WeMü-Sammlers ? Speziell des 20. Jahrhunderts ... was sind gesuchte Einzelmünzen, welche KMS sind gesucht ... ?

Ich würde mich über zahlreiche Antworten freuen.
 
Mitglied seit
17.02.2006
Beiträge
351
Punkte für Reaktionen
0
@mifrjoar

über paar Beispiel wäre ich dankbar ... :)
 

moppel65

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
8.094
Punkte für Reaktionen
8.482
Oha, da gibt es verdammt viele Beispiele. Fangen wir mal in Europa an:

Zypern ½ und 1 Piaster 1908. Einziger Jahrgang dieses Typs, Auflagen bei 36.000 bzw 27.000. Beim Kauf wohl nur im dreistelligen Bereich.

Estland 5 Marka 1926. Den suche ich auch noch zu einem akzeptablen Preis. Auflage zwar über 1 Mio, aber davon wurde wohl der Grossteil vernichtet.

Griechenland 50 Lepta 1912. Trotz Millionenauflage scheinen nur noch etwa 40 Stück zu existieren.

Diese Liste könnte man sehr, sehr lang gestalten. Bei Lust und Laune gibt's mehr.
 

tom40

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
28.02.2002
Beiträge
7.421
Punkte für Reaktionen
1.188
Website
www.pfalzmuenzen.de
wie wäre es mit Katanga KM 1 + 2 ??

im Katalog m.M. nach unterbewertet, für den Preis habe ich sie noch nicht gesehen.
 
Mitglied seit
07.12.2001
Beiträge
403
Punkte für Reaktionen
12
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo JG-SB
Hallo,

In meinen Augen macht ein attraktives Sammelgebiet neben schönen Motiven auch die unterschiedliche Werthaltigkeit aus
... und dann ist da ja auch noch der historische Hintergund bzw. die Geschichten, die hinter vielen Münzen stecken. Mal komisch, mal tragisch.

Beispiele:

Der durchgeknallteste Diktator der letzten Jahrzehnte, Kaiser Bokassa I. von Zentralafrika hat uns 1978 ein relativ seltenes 100 Franc-Stück hinterlassen.

Unsere italienischen Freunde, die auf dem 1000 Lire Stück von 1997 die deutsche Wiedervereinigung verschlafen haben.

Oder unsere französischen Nachbarn, die 1986 nach ein paar Monaten ihre neuen 10 Francs wieder eingeschmolzen haben, weil sie dauend mit dem 1/2 Franc Stück verwechselt wurden.

Wer in Deutschland brauchte nochmal gleich ein 4 Pfennig Stück?

Und wann jetzt genau das "Columbus"-Modul (Deutschland) im Weltall ankommt und die "Europäische Verfassung" ratifiziert wird (Italien) ist auch noch nicht ganz klar...

Gruß
kukus
 

tom40

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
28.02.2002
Beiträge
7.421
Punkte für Reaktionen
1.188
Website
www.pfalzmuenzen.de
mit ein wenig sammlerstolz:

die beiden katangalesen habe ich mir heute auf der provinzbörse in frankenthal gegönnt :D :D

und ich freu mich riesig
 
Mitglied seit
17.02.2006
Beiträge
351
Punkte für Reaktionen
0
... und dann ist da ja auch noch der historische Hintergund bzw. die Geschichten, die hinter vielen Münzen stecken. Mal komisch, mal tragisch.

Da stimme ich voll und ganz zu bzw. wird für mich eine Sammlung erst dann zur Sammlung wenn man sich mit den Hintergründen zu den einzelnen Münzen beschäfftigt.

@diwidat

Sehr schönes Katangakreuz, sowas bereichert jede Sammlung.
 
Mitglied seit
17.02.2006
Beiträge
351
Punkte für Reaktionen
0
Seh ich das richtig:

Der "Standart Catalog of World Coins" ist der Standartkatalog der WeMü ? Also der "Jaeger" für WeMü - Sammler ?
 

jeggy

********
Mitglied seit
25.01.2004
Beiträge
7.905
Punkte für Reaktionen
301
Fast. Standard schreibt man auf Englisch und auf Deutsch mit "d" hinten.
(ich bin normalerweise kein notorischer "Rechtschreibbesserwisser", aber beim Wort "Standard" schon)
 
Mitglied seit
31.03.2005
Beiträge
4.332
Punkte für Reaktionen
5.969
Ebay Username
eBay-Logo coin-watch
Sehr schönes Katangakreuz, sowas bereichert jede Sammlung.
Ja wirklich, diese Katangakreuze bereichern meine Sammlung erheblich, sie sind sozusagen meine World Coins Standarte beim Münzensammeln - zusammen mit vielen anderen Dingen.

Vitrine 2C.jpg
 
Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
3.778
Punkte für Reaktionen
7.317
Um mal bei Afrika zu bleiben:

Katanga ist häufig, und günstig zu bekommen.
Biafra hingegen wird zwar vergleichsweise oft angeboten, aber nur sehr selten unter 20 Euro für eine vernünftig erhaltene Münze. Wer hat schon mehr als drei verschiedene?
Guinea ist auch so ein Kandidat. Es dauert schon ein wenig, um die Umlaufmünzen von 1959 bis 1971 alle komplett zu kriegen.

Eine wahre Seltenheit ist mir erst letzte Woche zugeflogen:
Uganda 5 Schillings 1972
Die Story zu diesem Stück passt hier auch ganz gut rein: Der ugandische Diktator Idi Amin scheint seinerzeit auf den (unsinnigen) Gedanken gekommen zu sein, diese Münzen würden einen Silberanteil haben. Deshalb liess er sie alle einziehen und schmelzen. :lachtot:
 
Mitglied seit
17.10.2001
Beiträge
735
Punkte für Reaktionen
2
Website
www.britische-muenzen.de
Ein für mich sehr schöner Jahrgang wäre Grossbritannien 1937 mit Eduard VIII, leider nur nirgends zu bekommen.

Er weisst einige Besonderheiten auf:

1.) Abgebildeter Monarch ist Eduard VIII, der allerdings bereits 1936 abdankte. 1937 war bereits Georg VI an der Macht, den auch fast alle Münzen dieses Jahrganges zieren
2) Eduard VIII blickt nach links was der Jahrhunderte alten Tradion des Blickwechsels widerspricht. Jeder Monach schaut in die andere Richtung als sein Vorgänger:
Victoria nach links
Eduard VII nach rechts
Georg V nach links
Eduard VIII nach links, müsste eigentlich nach rechts blicken
Georg VI nach links. Stimmt wieder, wenn Eduard VIII nach rechts blicken würde
Elizabeth II nach rechts.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet