Silber als Anlage - aber was genau ?

ThorstenR

Foren - Sponsor
Registriert
20.11.2003
Beiträge
792
Punkte Reaktionen
148

Münzadler

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
11.076
Punkte Reaktionen
3.867
ich habe mal vor etlichen jahren zwei 10-mark-münzen aus hochwertigem silber geschenkt bekommen. da ist der adenauer draufgeprägt. erhöt sich der wert da auch mit der zeit oder wie sieht es damit aus? oder soll ich die mal schätzen lassen? wo kann man sowas mal schätzen lassen?
Na hier, Bilder genügen. ;)
 
Registriert
12.05.2011
Beiträge
1.203
Punkte Reaktionen
668
Na hier, Bilder genügen. ;)


....und diese Schätzung entspricht vermutlich eher dem Wert des Teils als eine, die bei einem dubiosen An- und Verkaufsshop vorgenommen wurde.
Außerdem lässt sich das "Ergebnis" vielleicht im Sitzen etwas besser ertragen, wenn es sich um ein Stück aus den "Sammlereditionen" der allseits bekannten "Münzhandelshäuser" handeln sollte, was zu vemuten ist.
Obwohl, wenn das Stück vor einigen Jahren erworben wurde, könnte der gestiegene Edelmetallpreis eventuell etwas von der "Gewinnspanne" des "Handelshauses" gut gemacht haben.
 
Registriert
30.12.2010
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
1
An alle "Anlagefüchse"

Es gibt hier ja wirklich nette Kommentare mit teilweise belämmertem Hintergrund.
Silber ist Silber, in welcher "Verdünnung" auch immer. Daher gibt es keine wirkliche Alternative zum Silberzehner ob DM oder Euro. Da ist schließlich, zumindest bei Letzterem, der "Stop loss" mit eingebaut. Es macht auch immer wieder Spass, vorallem vor den Feiertagen, bei Sparkassen (am besten ländliche Filialen) oder Volksbanken nachzufragen ob nicht alte Rückläufer zu bekommen sind. Silber unter Spotpreis..... einfach Genial.
 
Registriert
14.03.2013
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
1
Das Thema interessiert mich auch. Gerade bei "Sammlermünzen" habe ich oftmals den Eindruck, dass man als Newbie übern Tisch gezogen werden soll. Da werden einem astronomische Wertsteigerungen vorhergesagt, es gibt edel aussehende Holzkassetten und Uhren dazu, etc. Der Materialwert ist auch immer deutlich über dem Goldpreis.

Münzen sind doch eher werterhaltend, oder nicht? Hier wurden auch 10-Euro-Münzen als Geldanlage erwähnt. Steigen diese denn wirklich nennenswert im Preis? Und lohnen sich Angebote wie diese von MXM?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Registriert
05.12.2012
Beiträge
1.418
Punkte Reaktionen
448
Das Thema interessiert mich auch. Gerade bei "Sammlermünzen" habe ich oftmals den Eindruck, dass man als Newbie übern Tisch gezogen werden soll. Da werden einem astronomische Wertsteigerungen vorhergesagt, es gibt edel aussehende Holzkassetten und Uhren dazu, etc. Der Materialwert ist auch immer deutlich über dem Goldpreis.

Münzen sind doch eher werterhaltend, oder nicht? Hier wurden auch 10-Euro-Münzen als Geldanlage erwähnt. Steigen diese denn wirklich nennenswert im Preis? Und lohnen sich Angebote wie diese von MXMhttp://www.******/deutschland-muenzen/deutsche-euro-muenzen/10-euro-muenzen-gedenkmuenzen/"]?

Das Umtauschangebot von MDM ist so ziemlich das einzige interessante Angebot dieses Händlers, wenn man seine Sammlung vervollständigen will. Wertsteigerung werden die Unterlegscheiben aber nie erleben, da es sie massenweise gibt und seit 2011 (außer Liszt) kein Edelmetall mehr enthalten ist. Die älteren Eurozehner sind aus 925er Silber, die haben wenigstens den Materialwert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Registriert
14.02.2013
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
1
Guten morgen. Ich hänge mich einfach mal in diesen Thread ein. :)

Vor kurzem musste ich einen Nachlass auflösen und habe mich dadurch zum ersten mal auch mit Edelmetallen auseinandersetzen müssen. Langsam fängt es an mir auch ein wenig Spass zu machen :eek:

Nun kam auch der Gedanke ein wenig in Silber anzulegen. Nicht für mich, ich verpulver mein Geld in anderen Hobbies und führe es dem Wirtschaftskreislauf wieder kräfitig zu, aber für meinen Sohn. Er ist jetzt 18 Monate und von Geburt an hat er ein Sparbuch wo wir und einige Verwandte monatlich kleine Summen einzahlen. So kommen im Laufe eines Jahres ca. 600€ zusammen. Sparbücher sind zwar in der heutigen Zeit etwas überholt aber gewisse Werte kann und sollte man damit noch seinen Kindern vermitteln können. Macht es nun Sinn einen gewissen Prozentsatz jährlich in Silber zu investieren? Ich denke da an die reinen Anlagemünzen.

Vielen Dank und ein schöne Ostertage.
 

bofried

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.12.2009
Beiträge
8.321
Punkte Reaktionen
7.044
Website
www.langsamreich.de
Ebay Username
eBay-Logo bofried
... Macht es nun Sinn einen gewissen Prozentsatz jährlich in Silber zu investieren? Ich denke da an die reinen Anlagemünzen.

Vielen Dank und ein schöne Ostertage.
Die einen sagen so, die anderen sagen so!
Wie sich der Silberwert entwickel wir weiß keiner.
Ich investiere 'einen gewissen Prozentsatz jährlich' in Silbermünzen. Anlagemünzen sind mir zu langweilig und ob das eine gute Idee war, werde ich (oder meine Kinder) dann wissen wenn diese wieder zu Bargeld gemacht werden. Solange freue ich mich an der Schönheit der Münzen.
Gruß Bofried
 
Oben