www.honscha.de

Silber im Baumarkt

Dieses Thema im Forum "Edelmetalle" wurde erstellt von Le Achim, 9. Dezember 2009.

  1. Le Achim

    Le Achim

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    333


    Ich hoffe mal es passt hier rein, Silber ist ja EM, oder ?

    Also was man so alles erlebt im Krisen-Deutschland, ist schon lustig. Vor 2 Wochen ging ich in einen Baumarkt, um mir was aus der Werbung zu kaufen. Irgendwie kam ich nicht auf die benötigten 100,-, sondern nur auf paarundneunzig. Also einen Silberzehner dazu, und hin. Beim Bezahlen dann meinte die Verkäuferin, nein das kann ich nicht annehmen. Hääh ?
    Wieso nicht, ist doch gesetzliches Zahlungsmittel, meinte ich. Sagt Sie, nein , da sind schon Falsche aufgetaucht. Ich sagte es steht doch alles drauf, was und von wo es ist, so mit Adler und BRD. Und das es mehr Blüten gibt als gefälschte 10,-€ Stücke.
    Ich verlangte dann Ihren Chef, da ging sie mit dem Teil zu einem Mitarbeiter, kam wieder u. nahm es dann widerwillig in Ihrer Kasse auf.
    Soweit, so gut, gestern bin ich mit dem unbenutzten Kauf wieder hin und fragte dieselbe Dame, ob ich das Teil zurück geben könne, war doch nicht das Richtige, sie könne mir ja meinen Silberzehner wiedergeben.
    Da sagt die doch glatt: Ja den können Sie wieder haben, hier das war er doch? Holte einen Zehner aus 'ner Schublade u. gab ihn mir. Ich staunte nicht schlecht, war zwar nicht meiner, aber 100Jahre U-Bahn in PP hab ich gern genommen. Und nicht mal ein Kratzer drauf. Wollte keiner :wut: wieder haben, meinte sie noch. Was mich nicht weiter störte. Bloß gut, das die Leute so schön den bunten Zetteln vertrauen.
    Wahrscheinlich werd ich jetzt öfter im Baumarkt, statt am Bankschalter nachfragen ob's paar Zehner gibt.

    Ich fand das so grotesk, der Staat gibt sich solche Mühe mit dem Silbergeldherstellen, und keiner wills haben. Das mußte ich einfach mal loswerden.
     
  2. Silbernumis

    Silbernumis

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    11
    Sowas ist nicht neu.
    Das war zu DM-Zeiten mit den 10DM schon genauso.
    Es macht ihnen zu viel Arbeit, denn sie haben dafür kein passendes Fach in der Kasse und mit den Motiven kennen sie sich nicht aus (Angst eine ungültige Münze zu bekommen).
     
  3. photo

    photo

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man etwas dagegen tun wollte, könnte man für alle Gedenkmünzen eine einheitliche Wertseite verwenden. Von den normalen Umlaufmünzen gibt es auch sehr viele verschiedene Motivseiten, trotzdem werden sie wegen der vertrauten Wertseite sofort als gültiges Zahlungsmittel akzeptiert. Und das, obwohl einige Motivseiten auf Nichtsammler vermutlich etwas unseriös wirken (z.B. die WWU-Münzen mit dem Strichmännchen).

    Vor Jahren gab es diese 10 Euro-Medaillen. Da steht auch "10 Euro" drauf, sind aber keine zehn Euro wert, und der nächste kommt dann vielleicht mit einer österreichischen 10 Euro-Münze an...

    Im Moment halte ich die 10 Euro-Münzen schon von der Gestaltung her nicht für den Umlauf geeignet. Selbst in Banken werden manchmal versehentlich 10 DM-Münzen gegen 10 Euro getauscht (und das in beide Richtungen).
     
  4. jannys33

    jannys33 Registered User

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    6.671
    Zustimmungen:
    2.931
    Das Problem ist das solche Märkte ihr Geld nicht selbst bei einer Bank einzahlen, sondern damit externe Dienstleister beauftragt haben.
    Diese werden 10er wahrscheinlich nicht akzeptieren, weil die Zählmaschinen dafür nicht ausgelegt sind und Handarbeit teuer ist.
     
  5. four9fine

    four9fine

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.623
    Zustimmungen:
    270
    Ja, das ist wohl der Kern der Sache. Deshalb auch das gleiche Problem bei allen Supermärkten wie Edeka, Aldi, Media-Markt usw.

    In normalen Geschäften wurden die Münzen bei meinen Versuchen bisher immer freudig angenommen und meistens gleich beiseite gelegt.

    Gruß
    9999
     
  6. mifrjoar

    mifrjoar FAO-Sammler

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.828
    Zustimmungen:
    146
    Ebay Username:
    eBay-Logo mifrjoar
    von einem Supermarkt hier weis ich, dass der Filialleiter die Münzen privat wechselt und dann bei der Bank umtauscht. Damit umgeht er das Problem mit dem Dienstleister welcher keine 10 Euromünzen akzeptiert.

    In einem Supermarkt wurde mir mal die Annahme eines 10ers mit dem Hinweis sie hätten schon mal was angenommen, was die Bank nicht getauscht hat verweigert. Da kam dann ein Österreich 5er zum Vorschein, den ich als Wechselgeld akzeptiert hätte, aber als ich dem Filialleiter erklärt hatte, das es in A Geld ist wollt er ihn behalten.
     
  7. Lolo!

    Lolo!

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    4.915
    Zustimmungen:
    382
    Ich frage mich sehr oft bei den Leuten, ob wirklich nur Münzsammler die nötige Intelligenz besitzen, um lesen zu können, was auf so einer Münze draufsteht.
     
  8. jannys33

    jannys33 Registered User

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    6.671
    Zustimmungen:
    2.931
    Geld wurde m.W. erfunden um das Tauschen einfacher und schneller zu machen. Wenn jetzt jede/r Verkäufer/in immer noch ewig lesen muss was auf einer Münze steht, steht man ja noch länger an der Kasse:D
     
  9. mifrjoar

    mifrjoar FAO-Sammler

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.828
    Zustimmungen:
    146
    Ebay Username:
    eBay-Logo mifrjoar
    da muss ich was gestehen :schaem:
    auf einer Party fragte mich einer der Gäste, er hätte da ne besondere Münze, ich solle ihm sagen was es ist und vor allem wie viel Wert. Er zeigte mir ne 10 Baht Münze, ich gab entsprechend Auskunft und erhielt dann das Stück geschenkt. Wohin damit ? Ab in den Geldbeutel. Ich weis bis Heute noch nicht, wo die hingekommen ist :schaem: Einzige denkbare Lösung ist, ich hab sie unerkannt irgendwo als 2 Euro ausgegeben.
    Da hat der Empfänger wohl auch nicht geschaut. Da frag ich mich, ob man egal was einfach alles was Bimetall ist als 2 Euro ausgeben kann
     
  10. jannys33

    jannys33 Registered User

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    6.671
    Zustimmungen:
    2.931
    Ja kann man, da kann ich ein Lied von singen, mit was die Leute alles als 2€ bezahlen wollen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden