Silbermünzen auf Echtheit prüfen

Mitglied seit
23.04.2009
Beiträge
1.377
Punkte für Reaktionen
3.225
OK, so langsam versstehe ich das. :)

Anderes Beispiel: Panda, Maple Leaf, Kola, Kookaburra und Philharmoniker haben das gleiche Gewicht. Außer dem Maple Leaf, der einen 999,9 Silberanteil hat, haben die anderen 999. Trotzdem haben die 999 Münzen (mit dem gleichen Gewicht) einen anderen Kauf- und Verkaufspreis. Woran liegt das? Silber ist doch Silber, oder?
Anderes Beispiel: römische Silbermünzen, die im Gewicht deutlich unter einer Unze liegen werden deutlich teurer gehandelt als die Kookaburras, Maple Leaves usw. Das nennt sich dann Sammlerwert oder bei den Römern auch historischer Wert, auch wenn das alles das gleiche Edelmetall ist.
 
Mitglied seit
28.02.2015
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Anderes Beispiel: römische Silbermünzen, die im Gewicht deutlich unter einer Unze liegen werden deutlich teurer gehandelt als die Kookaburras, Maple Leaves usw. Das nennt sich dann Sammlerwert oder bei den Römern auch historischer Wert, auch wenn das alles das gleiche Edelmetall ist.
OK, dann liegen die Chancen einer Werterhöhung im Laufe der Jahre bei Pandas höher als bei Maple Leaf bzw. Philharmoniker. Allerdings stellt sich das erst später durch die Nachfrage heraus, ob eine Münze letztendlich als Sammler oder Anlagemünze gewertet wird?
 
Mitglied seit
28.02.2015
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Da es verschiede Arten der Prüfung auf eine Fälschungsart gibt, würde ich gerne genaueres dazu erfahren. Im Netz findet man leider nur sehr allgemein e Aussagen...

Goldprüfung auf Wolfram --> Ultraschall
Dichemessung --> Gewichtwägung und Ultraschall
Feingehalt --> ?

Wie sicher ist eine Ultraschallmessung im Vergleich zu einer Magnetwaage?

Kann ich mit Ultraschall alle Kriterien prüfen?
Wie sieht das bei Silber mit Ultraschall aus?

Ich habe u. a. das ATS 500 bzw. ATS 1000 im Blick. Prüfen möchte ich Goldbarren und Silbermünzen. Evtl. später auch Goldmünzen. Oder gibt es andere gute Prüfgeräte?
 
Mitglied seit
16.08.2009
Beiträge
5.842
Punkte für Reaktionen
3.103
Da es verschiede Arten der Prüfung auf eine Fälschungsart gibt, würde ich gerne genaueres dazu erfahren. Im Netz findet man leider nur sehr allgemein e Aussagen...

Goldprüfung auf Wolfram --> Ultraschall
Dichemessung --> Gewichtwägung und Ultraschall
Feingehalt --> ?

Wie sicher ist eine Ultraschallmessung im Vergleich zu einer Magnetwaage?

Kann ich mit Ultraschall alle Kriterien prüfen?
Wie sieht das bei Silber mit Ultraschall aus?

Ich habe u. a. das ATS 500 bzw. ATS 1000 im Blick. Prüfen möchte ich Goldbarren und Silbermünzen. Evtl. später auch Goldmünzen. Oder gibt es andere gute Prüfgeräte?
Hast Du diesen Beitrag wirklich komplett gelesen:confused:

Seufz, Wolfram hat fast die doppelte Dichte als Silber. Sollte kein Thema sein.

Bouillon-Münzen:cool: sind in der Regel gültige Währung. Eine Fälschung wäre Falschgeldherstellung. Kein Staat dieser Erde versteht da Spass.

Bei Pandas existieren tatsächlich Fälschungen. Die Unterscheidungsmerkmale sind im Netz leicht zu finden.

Abgesehen von Pandas sehe ich den Kauf beim Händler als problemlos an.

Man kann sich auch in selbstgebaute Probleme hineinsteigern bis zur Paranoia.:D

Viele Grüße
Hermann
Kaufe Deine Münzen bei einem verlässlichen Händler und Du wirst kaum Probleme haben. Und mit etwas Erfahrung wirst Du Fälschungen auch schnell erkennen. Ich habe gestern und heute insgesamt 14 Silberunzen bekommen, sieben verschiedene Typen, von zwei Händlern, und alle sind echt... Um das zu wissen brauche ich weder Ultraschall noch Magnetwaage:cool:.
 
Mitglied seit
28.02.2015
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Hast Du diesen Beitrag wirklich komplett gelesen:confused:
Finde es interessant, die verschiedenen Methoden zu kennen. Was ich eben gefunden habe, mit einem Magneten läßt sich ebenfalls Wofram erkennen. Ein Magnet wäre auf jeden Fall preiswerter :)
Bei meinen Silbermünzen stößt der Magnet ganz leicht von der Münze ab. Also alles OK :cool:
 
Mitglied seit
04.09.2013
Beiträge
426
Punkte für Reaktionen
77
wenn man die silberpandas oder andere pps befummelt sind sie nur noch schmelzwert. dann ist dein testen kontraproduktiv,
 
Mitglied seit
28.02.2015
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
wenn man die silberpandas oder andere pps befummelt sind sie nur noch schmelzwert. dann ist dein testen kontraproduktiv,
Und wenn die Kapsel einmal ofen war, gilt ebenfalls der Schmelzwert? In einem anderen Post war ein anderer User anderer Meinung, solange die Münze nicht beschädigt ist...
 
Mitglied seit
23.04.2009
Beiträge
1.377
Punkte für Reaktionen
3.225
Wenn die Münze keine Fingerabdrücke oder Beschädigungen bekommen hat ist alles gut.
 

B555andi

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18.02.2004
Beiträge
6.691
Punkte für Reaktionen
5.387
So wie Du schreibst, gehe ich davon aus, dass Dir dies passiert ist? Frische Fingerabdrücke lassen sich noch recht problemlos entfernen. Ich benutze Aceton.

Zu dem Thema Entfernen von Fingerabdrücken gibt es im Forum einige Threads, die Du über die Forensuche findest.

Die Frage der Wertminderung hängt davon ab, um welche Münzen es sich handelt. Bei gekapselten Sammler-Silberunzen (eventuell auch noch Proof) dürfte es vermutlich in die Richtung des aktuellen Preises für Anlagemünzen gehen.
 
Mitglied seit
28.02.2015
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
So wie Du schreibst, gehe ich davon aus, dass Dir dies passiert ist? Frische Fingerabdrücke lassen sich noch recht problemlos entfernen. Ich benutze Aceton.

Zu dem Thema Entfernen von Fingerabdrücken gibt es im Forum einige Threads, die Du über die Forensuche findest.

Die Frage der Wertminderung hängt davon ab, um welche Münzen es sich handelt. Bei gekapselten Sammler-Silberunzen (eventuell auch noch Proof) dürfte es vermutlich in die Richtung des aktuellen Preises für Anlagemünzen gehen.
Jap, habe die Münze bewußt aus der Kapsel genommen, da ich Silber in echt anfassen wollte. :) Habe ja mehrere Münzen. Da kann man eine Münze locker verschmerzen...

Mit einem weichem Brillentuch habe ich die Fingerabdrücke ebenfalls weg bekommmen. Werde dennoch die Forensuche für die Entfernung der Fingerabdrücke verwenden...
 

B555andi

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
18.02.2004
Beiträge
6.691
Punkte für Reaktionen
5.387
Mit einem weichem Brillentuch habe ich die Fingerabdrücke ebenfalls weg bekommmen.
Damit hast Du zwar die Fingerabdrücke entfernt, auf Deiner Münze allerdings Bereibungsspuren hinterlassen. Die sind noch unbeliebter als Fingerabdrücke und irreversibel.
 
Mitglied seit
11.01.2010
Beiträge
4.417
Punkte für Reaktionen
7.403
Ebay Username
eBay-Logo reiner11katze
Jap, habe die Münze bewußt aus der Kapsel genommen, da ich Silber in echt anfassen wollte. :) Habe ja mehrere Münzen. Da kann man eine Münze locker verschmerzen...

Mit einem weichem Brillentuch habe ich die Fingerabdrücke ebenfalls weg bekommmen. Werde dennoch die Forensuche für die Entfernung der Fingerabdrücke verwenden...
Die gründlichste Methode, Fingerabdrücke und Bereibungsspuren zu entfernen, ist das Einschmelzen der Münze.:D

Bei den meisten Bullion-Stücken geht dabei noch nicht einmal der Wert wesentlich runter:D
 
Mitglied seit
23.04.2009
Beiträge
1.377
Punkte für Reaktionen
3.225
Dann besorge dir dafür eine "echte" Silbermünze, irgendwas historisches, was wirklich als Geld gedient hat und dem man das auch ansieht. Dann passiert dann auch nichts, wenn du es in die Hand nimmst, z.B. hier soetwas, bloß in Silber
 

Anhänge

Mitglied seit
28.02.2015
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
https://www.youtube.com/watch?v=-jy-_HnjroY

Sehr interessanter Beitrag zum Thema Goldfälschungen
Das Video habe ich die Tage bereits gesehen. Sehr interessant!

Habe dabei ein weiteres Video über Silbemünzfälschung gefunden. Dabei wird die Münze in einer Kapsel an einem Faden aufgefädelt. Der starke Magnet zieht die Münze an. Die Anziehung war so minimal, daß es nur per Faden wahrnehmbar war. Anders als in dem Goldvideo, wo die Kugel sofort "ansprang"...

Wenn ein einfacher Magnet für Wolframfäsclung geeignet ist, dann braucht man in der Tat kein teures Meßgerät...
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet