Silbermünzen des Königreichs Sachsen

Registriert
05.01.2021
Beiträge
131
Punkte Reaktionen
180
Da hier gerade viel über Auktionshäuser geschrieben wird würde ich gern mal in die Runde fragen, ob es Empfehlungen für bestimmte Auktionen für den Verkauf gibt bzw. worauf zu achten ist bevor man sich für ein Auktionshaus entscheidet. Gibt es Erfahrungen über Auktionshäuser von denen man besser die Finger läßt?
 
Registriert
17.11.2004
Beiträge
3.138
Punkte Reaktionen
4.580
Da hier gerade viel über Auktionshäuser geschrieben wird würde ich gern mal in die Runde fragen, ob es Empfehlungen für bestimmte Auktionen für den Verkauf gibt bzw. worauf zu achten ist bevor man sich für ein Auktionshaus entscheidet. Gibt es Erfahrungen über Auktionshäuser von denen man besser die Finger läßt?

Das sollte thematisch nicht in diesem Thread diskutiert werden, sondern an anderer Stelle. Vielleicht kann ein Moderator die Anfrage zu einem dieser beiden Threads verschieben:


 
Registriert
05.01.2021
Beiträge
131
Punkte Reaktionen
180
Das sollte thematisch nicht in diesem Thread diskutiert werden, sondern an anderer Stelle. Vielleicht kann ein Moderator die Anfrage zu einem dieser beiden Threads verschieben:


Anregend finde ich auch folgenden Thread

Schatzkistenfund bei alter Dame​

zwischen den Zeilen genau das, was ich wissen wollte...
Hat sich damit erledigt.
 

FooFighter

Foren - Sponsor
Registriert
14.12.2008
Beiträge
5.166
Punkte Reaktionen
6.812
Heute kam das Paket aus Leipzig. Fotos gibt es dann heute Abend, wenn ich Zeit und Ruhe zum Fotografieren habe. Vorab nur mal auf die Schnelle die Scans von den beiden Stücken, die ich unbedingt haben wollte und zum Glück auch den Zuschlag erhielt.

Ausbeute-Speziestaler König Friedrich August I. 1816

ABT 1816.jpg



2/3 Taler König Anton 1827

Gulden 1827.jpg
 

FooFighter

Foren - Sponsor
Registriert
14.12.2008
Beiträge
5.166
Punkte Reaktionen
6.812
So, die Fotosession ist abgeschlossen. Nun kann ich meine fünf Zuschläge der 96. Höhn-Auktion präsentieren. Und wieder einmal zeigt sich, dass die Scans einfach nicht mit richtigen Fotos mithalten können. Die Färbung kommt auf den Fotos viel deutlicher zur Geltung. Mir gefallen alle fünf Stück richtig gut.

1/3 Taler König Friedrich August I. 1810

Drittel 1810.jpg



Ausbeute-Speziestaler König Friedrich August I. 1816

ABT 1816.jpg



2/3 Taler König Anton 1827

Gulden 1827.jpg



Speziestaler König Anton 1834

Taler 1834.jpg



Ausbeutetaler König Johann 1855

ABT 1855.jpg
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.565
Punkte Reaktionen
8.833
Nach längerer Pause endlich mal wieder ein Neuzugang. Zwar nicht komplett neu, sondern nur ein Austausch, aber dafür ein besonders schöner wie ich finde. Zugeschlagen bei der 14. Auktion Numismatica Ranieri in Italien.

Doppeltaler auf die Goldene Hochzeit des Königspaares 1872

Diese Münze ist zwar eigentlich nicht unbedingt selten, aber selten in kratzerfreier Erhaltung zu finden.
Hallo Rico

Ist Dir die Prägezahl dieses Doppeltalers bekannt ?

Und wie kam es eigentlich, daß im Jahr 1872 noch ein Doppeltaler geprägt wurde ?
 
Zuletzt bearbeitet:

FooFighter

Foren - Sponsor
Registriert
14.12.2008
Beiträge
5.166
Punkte Reaktionen
6.812
Hallo Rico

Ist Dir die Prägezahl dieses Doppeltalers bekannt ?

Und wie kam es eigentlich, daß im Jahr 1872 noch ein Doppeltaler geprägt wurde ?

Die Frage nach der Prägezahl hat ja @Durruti bereits beantwortet. Zu den Hintergründen kann ich leider nicht wirklich viel sagen. Meine Literatur, selbst die "Sächsische Münzkunde" von Walther Haupt, enthält nahezu keinerlei Einträge dazu. Lediglich bei Kurt Jaegers "Die Münzprägungen der deutschen Staaten vom Ausgang des alten Reiches bis zur Einführung der Reichswährung - Band 10 - Königreich Sachsen" ist ein kurzer Eintrag bei diesem Doppeltaler unter Nr. 133 zu finden. Dieser besagt:

Die Doppeltaler wurden ab 19.3.1873 ausgegeben; sie sind in den vom Königreich Sachsen an die übrigen Münzvereinsstätten mitgeteilten Prägenachweisen nicht aufgeführt und im "Bracteatenbuch" unter "Medaillen" geführt. Trotzdem war Nr. 133 auch wegen der Wertangabe in der Randschrift eine kursfähige Denkmünze.

Das Reichsgesetz vom 7.12.1871 besagt in § 10: "Eine Ausgabe von Silbermünzen, mit Ausnahme von Denkmünzen, findet bis auf weiteres nicht statt." Darunter fallen auch die 1872 oder 1873 geprägten verschiedenen Siegestaler, d. h. auch diejenigen der anderen Staaten.
 
Oben