www.honscha.de

Silberpreis im freien Fall...

Dieses Thema im Forum "Edelmetalle" wurde erstellt von cloudbase, 15. September 2008.

  1. alex11

    alex11

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    3.426
    Zustimmungen:
    6


    Na ja, alle die da heute über mesodor39 spötteln, sollten sich vielleicht mal überlegen ob die spannendere Story (als die Silberpreisentwicklung) aktuell nicht vielleicht woanders liegt - Stichwort Lehmann Brothers, "kleinere" Kursrückgänge an den Börsen, etc.... :D :rolleyes:

    Alexander
     
  2. hegele

    hegele Registered User

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    10.829
    Zustimmungen:
    5.013
    Ebay Username:
    eBay-Logo drei.stutz
    Ich würde genauso über diejenigen Pharisäer spötteln, die Aktien oder Versicherungen als die alleinseligmachende Anlage anpriesen.
     
  3. four9fine

    four9fine

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    333
    Das ist doch der eigentliche Grund für den Rückgang der Preise bei den Edelmetallen. Die Deflation wird jetzt immer deutlicher spürbar. Fonds und Banken liquidieren jetzt alles was nicht Niet- und Nagelfest ist und deshalb fallen sämtliche Assets.
    Nur der Dollar erholt sich, was ja ganz logisch ist - in der Deflation ist Bargeld knapp und somit teuer.

    Entweder zurücklehnen und die Show geniessen oder jetzt zu günstigen Preisen nachkaufen lautet die Devise.

    Vom zurücklehnen halte ich nicht allzuviel. ;)

    Gruß
    9999
     
  4. Angelfreund

    Angelfreund

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    mir solls recht sein, habe meinen Bestand an Silberunzen nochmals kräftig aufgestockt. Bei Preisen von 11€ für den Maple/Phil kann man wohl nimmer viel falsch machen. Die werden sogar auf E**y noch höher gehandelt. Danke ihr lieben Silbermanipulatoren!
     
  5. four9fine

    four9fine

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    333
    Letzte Woche hat jemand etwas sehr gutes und richtiges im Goldseitenforum geschrieben. Jemand schrieb:

    "Das Ungerechte an der Deflation ist, dass sie die Faulen begünstigt"

    Die Antwort darauf lautete:

    "Das sehe ich nicht so. Es beguenstigt vor allem die, die bei dieser voellig aus den Fugen geratenen Gesellschaft auf Pump nicht mitgemacht haben, die hart gearbeitet, bescheiden gelebt, den Ueberschuss angespart haben und jetzt die Fruechte ihrer Lebenseinstellung einfahren, wo sie jahrelang das Nachsehen hatten."

    Gold - wann kommt der Absturz? - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - GoldSeiten-Forum.de

    Das unterschreibe ich zu 100%.

    Schade, daß Herr Joe 20%-Rendite Ackermann das nicht liest. Aber der muß sich ja jetzt neue Kunden suchen.

    Gruß
    9999
     
  6. hegele

    hegele Registered User

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    10.829
    Zustimmungen:
    5.013
    Ebay Username:
    eBay-Logo drei.stutz
    Was soll man nachkaufen, wenn der Keller voll ist ? :D
     
  7. four9fine

    four9fine

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    333
    :D

    Paar Unzen Gold in Form von Granulat passen immer noch dazwischen, notfalls mit dem Fäustel eingelagert.

    Gruß
    9999
     
  8. Entsorger

    Entsorger

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    55
    Lagerhallen? :p
     
  9. four9fine

    four9fine

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    333
    Du hättest das Wort kleinere nicht unbedingt in Anführungszeichen setzen müssen. Im Vergleich zu dem, was da in den nächsten Jahren noch passieren wird, war das heute noch nichts.

    Anbei noch einmal die DAX-Prognose von elli für die nächsten Jahre.

    Gruß
    9999
     

    Anhänge:

  10. hh1969

    hh1969 Moderator...und seit über 18 Jahren hier an Board. Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.917
    Zustimmungen:
    1.009
    hm...weisst du mehr als wir alle? hört sich so festgelegt defaetistisch an...

    prognosen/vorhersagen sind nicht ernst zu nehmen. das klappt beim wetter oft genug nicht und bei kursen schon gar nicht.

    oder um es mit helmut schmidt zu sagen: "wer visionen hat, sollte zum arzt gehen."

    ich erinnere nur an die ganzen dax-prognosen vom jahresbeginn und selbst zur jahresmitte: alle über den haufen geworfen - zumindest aktuell.

    vielleicht wird ja statt der nicht-mehr-verfügbarkeit demnächst der nennwert der 10-euro-silbermünzen halbiert? man weiß es nicht genau.

    sorgt euch nicht: LEBT!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden