• Serverupdate heute im Laufe des Tages: Heute wird das Forum und mein Online-Shop temporär nicht erreichbar sein. Grund dafür ist ein Umzug des Servers auf eine leistungsfähigere Hardware!

Silberrubel von 1737 mit Grünspan

Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
254
Punkte für Reaktionen
122
Ebay Username
eBay-Logo mare-01
Hallo zusammen ,
ich hoffe einer von euch kann mir einen guten Tipp geben wie ich den leichten Grünspan-Befall von meinem Neuzugang wegbekomme !?
Die Münze hat beidseitig eine starke dunkle Patina die ich selbstverständlich nicht beeinträchtigen möchte-eine sanfte Vorgehensweise wäre demnach am besten angebracht...
Ich hoffe einer von euch kann mir dabei helfen das grüne Zeugs schonend wegzubekommen.

Danke euch schon mal vorab für eure Bemühungen

Gruss
Holger
 

Anhänge

Mitglied seit
11.03.2013
Beiträge
389
Punkte für Reaktionen
286
Es wäre ein kleines Wunder, wenn Du den Grünspan entfernen könntest, ohne die Patina anzugreifen.
Wenn Dir das Wunder aber gelingt, lass mich bitte daran teilhaben.
 
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
254
Punkte für Reaktionen
122
Ebay Username
eBay-Logo mare-01
Das sind wahrlich schlechte Nachrichten die du da hast...dann lass ich das gute Stück lieber so wie es ist ;-)
Danke für deine Einschätzung !
 

bofried

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.12.2009
Beiträge
8.035
Punkte für Reaktionen
6.929
Website
www.langsamreich.de
Ebay Username
eBay-Logo bofried
Ich würde die Münze in Ballistol legen und nach einer Woche mal nachsehen was so draus geworden ist.
 
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
254
Punkte für Reaktionen
122
Ebay Username
eBay-Logo mare-01
Ja das kann ich mal ausprobieren-danke für den Tipp bofried !

Gruss

Holger
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2008
Beiträge
5.264
Punkte für Reaktionen
6.162
Ich würde die Münze in Ballistol legen und nach einer Woche mal nachsehen was so draus geworden ist.
Ich wäre da vorsichtig, Kupferstücke für einen längeren Zeitraum in Ballistol zu baden. Ich würde zumindest nach drei bis vier Minuten im Ballistolbad versuchen, mit einem Zahnstocher die Grünspanmasse vorsichtig zu entfernen.

Bei längeren Bädern in Ballsitol verfärben sich Kupferstücke gerne und sehen anschließend unansehnlich aus. Dann lieber doch Grünspan!

edit: ach, hier geht es ja um eine Silbermünze... :confused:
Entschuldigt bitte meine Verwirrung. Ich lass meinen Beitrag dennoch für die Nachwelt da... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28.09.2005
Beiträge
2.673
Punkte für Reaktionen
334
Entschuldigt bitte meine Verwirrung. Ich lass meinen Beitrag dennoch für die Nachwelt da...
Als so groß empfinde ich deine Verwirrung nun nicht, denn schließlich ist dieses Münze mit Kupfer legiert.

Deshalb würde ich sie auch so vorsichtig behandeln wie eine Kupfermünze, nur um sicher zu gehen.

Ein Bad in reinem Petroleum für Waschzwecke wäre die sicherste Vorgehensweise und kann sich wenn nötig auch über Wochen erstrecken, ohne der Münze zu schaden.

Ob es am Ende etwas nützt, wird man dann sehen.

Gruß
Michael
 
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
254
Punkte für Reaktionen
122
Ebay Username
eBay-Logo mare-01
Hallo Michael ,

Reines Petroleum habe ich noch nicht in Betracht gezogen-aber das wäre natürlich auch eine Option ! Danke dir

Gruss

Holger
 
Mitglied seit
11.03.2013
Beiträge
389
Punkte für Reaktionen
286
Reines Petroleum habe ich noch nicht in Betracht gezogen-aber das wäre natürlich auch eine Option !
Wenn überhaupt dann die einzig erfolgversprechende.
Mit Balistol wird die Patina angegriffen und das wolltest Du, wenn ich richtig verstanden habe, unter allen Umständen vermeiden.
 

bofried

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.12.2009
Beiträge
8.035
Punkte für Reaktionen
6.929
Website
www.langsamreich.de
Ebay Username
eBay-Logo bofried
Bei den Silbermünzen die ich in Ballistol gebadet wurde die Patina nicht angegriffe. Die waren aber auch nicht so alt. Es waren 5 und 10 DM und etwas Reichsmark.
 
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
254
Punkte für Reaktionen
122
Ebay Username
eBay-Logo mare-01
Wenn überhaupt dann die einzig erfolgversprechende.
Mit Balistol wird die Patina angegriffen und das wolltest Du, wenn ich richtig verstanden habe, unter allen Umständen vermeiden.
Dann werde ich es zuerst mal mit dem reinen Petroleum versuchen-sicher ist sicher da die Münze doch nicht ganz wertlos ist...
Danke für die informativen Meinungen
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet