Sind Fälschungen schön?

Registriert
10.07.2011
Beiträge
1.532
Punkte Reaktionen
718
Ebay Username
eBay-Logo real_navada
Das stimmt natürlich nicht. Verallgemeinerungen sind immer blöd und falsch. War mein Fehler. Sorry!
 

Heinz-Rudolf

Foren - Sponsor
Registriert
29.03.2013
Beiträge
568
Punkte Reaktionen
1.110
Fälschungen werden und wurden doch schon immer in Zwei Kategorien unterteilt:

1. Zum Schaden des Staates
2. Zum Schaden des Sammlers
.
Ich grüße euch und insbesonders Florian!
Es gibt auch (zu allen Zeiten) unbefugte Prägungen/Münzen.
Als Beispiel: 50erBDL (siehe Karlsruher Münzskandal) 50er getauscht (vom Personal in der Münze) gegen ein neues Stgl.-Stück.
Die Sammler bemerkten in kurzer Zeit, Stücke in einer Erhaltung und Häufigkeit , die es nicht gab und hinterfragten den neuen Wertseitenstempel.
Heute nach Marktbereinigung liegen die unbefugt hergestellten Stgl.Stücke , Stempel hin oder her bei 500€.
Viele Grüße
Heinz-Rudolf
 
Registriert
10.07.2011
Beiträge
1.532
Punkte Reaktionen
718
Ebay Username
eBay-Logo real_navada
Heinz-Rudolf, dieses Beispiel fällt auch unter 2. Der Ort der Prägung ist irrelevant, denn Prägungen werden politisch zu Münzen. Danke für die Ergänzung!
 

Heinz-Rudolf

Foren - Sponsor
Registriert
29.03.2013
Beiträge
568
Punkte Reaktionen
1.110
Heinz-Rudolf, dieses Beispiel fällt auch unter 2. Der Ort der Prägung ist irrelevant, denn Prägungen werden politisch zu Münzen. Danke für die Ergänzung!
Sei gegrüßt Florian!
Du hast natürlich Recht. Die Motivation für das kriminelle Treiben, war die Sammler "zur Ader zu lassen".
Erst durch den Prozess (und Verjährung) wurden die Stücke -legales Geld-.
Die legal geprägten 50er blieben in Stgl im Wert stabil und die -späteren- werden heute von Sammlern wertstabil gehandelt.
Im Mittelalter gab es das (mit Einzel- und Kleinstauflagen) öfter, hat der Münzmeister das überlebt wurden sie "echt",
heute sind die Stücke gefragte Unikate bzw. "äußerst selten". Und die Geschichten um diese Umtriebe lesen wir alle gern.
Viele Grüße
Heinz-Rudolf
 
Registriert
10.07.2011
Beiträge
1.532
Punkte Reaktionen
718
Ebay Username
eBay-Logo real_navada
Echt? Hast Du da eine Quelle, dass die Stücke (wären ja dann "Nachprägungen") für echt erklärt worden sind?
 

Heinz-Rudolf

Foren - Sponsor
Registriert
29.03.2013
Beiträge
568
Punkte Reaktionen
1.110
Echt? Hast Du da eine Quelle, dass die Stücke (wären ja dann "Nachprägungen") für echt erklärt worden sind?
Ich grüße euch und insbesonders Florian!
Gemeint habe ich unbefugte und vertauschte (Münzmeisterzeichen, Rändelungen, Zaine) Geprägtes. aus Dummheit und mit Absicht.
Eichendorff auf 5 DM, und und........... Immer nach 10 Jahren werden die dann "zufällig" entdeckt und selbstverständlich in Super-Erhaltung.
Beliebt ist die Stücke in PP-Sätzen zu -finden-. Und da hast du recht, die fallen unisoni unter 2.
Noch zum Schluß: Die Stempel, Rändeleisen und Zaine des F.d.W lagen jahrelang nicht dort wo sie hingehörten.
Ein Schelm der sich Böses dabei denkt.
Viele Grüße
Heinz-Rudolf
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben