www.honscha.de

So entstehen meine Münzfotos

Dieses Thema im Forum "Bilder von Münzen" wurde erstellt von FooFighter, 9. November 2010.

  1. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    9.969
    Zustimmungen:
    3.200


    Schon irre, der Albert bei Tageslicht sieht im direktem Vergleich aus
    wie ein Gipsmodell der Münze! :eek2:

    Zum neuen Foto:
    Wenn Du jetzt noch Stirn und Nase vom Albert puderst, wäre es perfekt!
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2014
  2. FooFighter

    FooFighter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    4.806
    Ebay Username:
    eBay-Logo pedri1610
    War ja der erste Versuch. Werde sicher noch weiter tüfteln, bis ich mit dem Ergebnis vollkommen zufrieden bin. ;)

    Das stimmt. Die Silbermünzen waren auch die ganze Zeit mein größtes Problem. Bei Tageslicht wie Gips, bei normaler Deckenbeleuchtung mit Gelbstich. Bei den Goldies fällt der Gelbstich nicht auf, aber mit der Tageslichtlampe wirkt es trotzdem schöner. Hier mal noch der Vergleich von normaler Deckenbeleuchtung mit jetzt.
     

    Anhänge:

  3. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.959
    Zustimmungen:
    5.803
    In welchem Winkel zur Münze hast du die Lampe angebracht und in welchem Abstand. Und um welche Lampe handelt es sich?
     
  4. FooFighter

    FooFighter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    4.806
    Ebay Username:
    eBay-Logo pedri1610
    Es handelt sich um diese Lampe:

    TV - Unser Original Tageslichtleuchte Daylight, schwarz / weiß, 07985

    Der Aufbau sieht bei mir so aus:

    Aufbau.jpg

    An der Kamera stelle ich beim Weißabgleich auf "Leuchtstoff H - für Aufnahmen bei Tageslicht-Leuchtstofflampen". Allerdings ist das Ergebnis bei direkter Bestrahlung viel zu grell. Die Münze wirkt zum einen irgendwie viel zu metallisch, und zum anderen werden selbst winzigkleine Kratzer, welche man mit bloßem Auge oder bei normaler Beleuchtung gar nicht sieht, extrem hervorgehoben. Siehe hier:

    Tageslichtlampe ohne Papier.JPG

    Deshalb halte ich ein weißes Blatt Papier dazwischen. Die Überbelichtung verschwindet, aber es dringt trotzdem noch genügend Licht durch das Papier hindurch auf die Münze. Das Ergebnis sieht dann so aus:

    Tageslichtlampe mit Papier.JPG

    Zur besseren Verdeutlichung noch einmal der direkte Vergleich. Links normales Tageslicht, in der Mitte mit Tageslichtlampe ohne Papier, rechts mit Lampe und Papier dazwischen.

    Vergleich.jpg
     
  5. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    9.969
    Zustimmungen:
    3.200

    Zum Glück erstelle ich Münzfotos lediglich zur Erhaltungseinschätzung
    und zu Diskussionszwecken, so dass ich diese Lampe nicht brauche.

    Auf deinen neuen Münzfotos sieht selbst eine Münze mit Abrieb
    bestimmt noch aus wie frisch aus der Präge.

    Die Details werden unglaublich betont und filigran dargestellt, siehe Fenster
    der Michaeliskirche oder Haar- und Bartstruktur beim Albert! :respekt:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2014
  6. FooFighter

    FooFighter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    4.806
    Ebay Username:
    eBay-Logo pedri1610
    Das stimmt. Ich bin auch total begeistert, wie detailiert plötzlich alles erscheint. Aber nicht nur die Details werden besser dargestellt, sondern auch die eigentliche Färbung der Münze. Hier mal eine Adlerseite mit herrlicher violetter Patina, welche aber bei normalem Tageslicht überhaupt nicht so rüberkommt.
     

    Anhänge:

  7. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.959
    Zustimmungen:
    5.803
    Ich werde das mal mit dem Papier ausprobieren, denn das wirkt sehr sehr schön.
    Bis jetzt habe ich Verpackungsmaterial, so eine matte geschäumte Folie, als Streufilter vor die Lampe gespannt. Doch der Streufaktor ist wohl mit dem des Papiers nicht zu vergleichen.
     
  8. FooFighter

    FooFighter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    4.806
    Ebay Username:
    eBay-Logo pedri1610
    Habe heute Abend mal noch ein bisschen herum getüftelt. Zum einen habe ich das letzte Blenden in Alberts Gesicht noch weg bekommen. Und zum anderen habe ich festgestellt, dass bei Benutzung eines anderen Untergrunds die Münze auch komplett anders erscheint. Ich hatte nämlich zuerst einen etwas dunkleren Untergrund benutzt. Nun habe ich es mit einem weißen Blatt Papier versucht. Bei absolut identischen Verhältnissen und Einstellungen kommen trotzdem zwei unterschiedliche Ergebnisse heraus. Mit weißem Papier als Untergrund wirken die Farben noch viel natürlicher. Hier mal zwei Beispiele:
     

    Anhänge:

    1 Person gefällt das.
  9. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    9.969
    Zustimmungen:
    3.200
    Da muss man ja studiert haben um alle Tricks und Kniffe zu kennen. :heul:
     
  10. Eric7

    Eric7

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.851
    Zustimmungen:
    3.110
    Deshalb habe ich beschlossen meine Münzen zu scannen...:eek:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden