Software zur Verwaltung der Münzsammlung?

Registriert
31.03.2005
Beiträge
4.331
Punkte Reaktionen
5.971
Ebay Username
eBay-Logo coin-watch
Hallo Janek,
Könntest du das bitte näher ausführen?
Die Datenbanken, die ich für mich entwickelt habe, kann ich nicht einfach weitergeben, auch wenn der Aufbau für viele Nutzer schon alle Informationen enthält die nötig sind.

habe kaum eine Weltmünze vor 1900. ...
Du hast auch mir gegenüber noch 50 Jahre Zeit zum Sammeln. Da kommt schon das eine oder andere herein.

Deine Vorstelung von einer Münzendatenbank klingt danach, dass dem Sammler ein Hilfsmittel in die Hand geben wird, in dem aber auch alles drin ist, und er nur noch einen Haken daran macht.
Das ist etwas für Leute, die glauben, auf eine Datenbank kann man sich setzen.
In der Datenmenge bin ich Minimalist. Was ich nicht brauche, kommt auch nicht in meine Kiste.
Insbesondere nicht irgendwelche Datensätze, von denen ich weiß, dass ich sie nie gebrauchen werde.
Somit mache ich mir meinen Einteilungen selbst und bringe aber trotzdem das Mögliche - und nicht nur das Nötige - hinein.
Wenn die Einteilung steht, wird einfach nur jede Münze so eingegeben, wie sie mir in die Hand fällt. Einmal Albanien 1 Lek 1926 mit Erhaltung, Katalog Nummer und Preis, in die nächste Zeile Sansibar (Zanzibar) 1 Pysa AH 1304 mit Erhaltung etc. und so fort. Damit habe ich alle Münzen erfasst und sehe schon nach der Summenspalte wie reich ich bin.
Die Liste aus dieser Aktivität sieht dann so aus:

Dubl Liste Beisp.jpg
 
Registriert
28.10.2016
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
1
Hallo Münzsammler,

bitte verzeiht zuerst einmal, dass ich diesen alten Thread wieder nach oben hole, allerdings empfand ich ihn zum Thema ganz passend.

Ich benötige von euch ein paar Meinungen, wenn ihr wollt.

Ich selbst (38) bin App-Entwickler und auch Münzsammler, habe allerdings nur eine recht kleine Sammlung.

Zur Verwaltung und zur "Übersicht" habe ich mich, wie viele hier auch, nach einer passenden Software umgesehen und dachte mir schlussendlich dass ein App für den täglichen Begleiter viel praktischer wäre.
Denn schließlich ist man heutzutage viel seltener am PC und hätte somit "seine" Münzen ständig mit dabei. Allerdings habe ich für Android keine passende App gefunden, die a) schön aussieht und b) praktisch ist.

Daher nun die Frage in die Runde:
Habt ihr selbst Interesse an einer Münz-Verwaltungs-App?
Würdet ihr sie benutzen?
Würdet ihr es toll finden, eure Münzen ständig mit "dabei zu haben"?

Selbstverständlich würde die App auf den Ideen, Meinungen und Vorschlägen der Community aufbauen.
Bedürfnisortientiert, sozusagen.

Falls ihr jetzt alle schreibt: "Nö, kein Bock. Sowas brauchen wir nicht" ist das auch ok.
Dann gibt es entweder keine App von mir oder ich bau sie mir nach meinem eigenen Geschmack. :)

Viele Grüße
Tobi
 

kaamos

Foren - Sponsor
Registriert
04.04.2011
Beiträge
1.586
Punkte Reaktionen
9.264
Hi.
Ich finde deinen Vorstoß grundsätzlich toll. Gerade wenn ich auf Reisen bin und nach Umlaufgeld schaue, würde mir das schon manchmal helfen, weil meine Sammlung schon recht umfangreich ist.
Ich bin gerade dabei am PC meine Sammlung in den OpenNumismat einzupflegen. Eigentlich gibt es dazu wohl auch ne App, aber die habe ich nie zum Laufen bekommen.
Und hier kommt jetzt das große Problem für jede Neuentwicklung (zumindest, was mich persönlich betrifft). Sollte es keine Importfunktion geben, wäre für mich die Hürde zu groß, noch einmal eine neue Datenbank anzulegen. Bei kleineren Sammlungen sicher praktisch, aber wenn man bei 6-7000 Stück steht, verliere zumindest ich die Lust, sie immer wieder in neue Datenbanken einzupflegen.
Gäbe es eine Importfunktion, dann wäre das super!
 
Registriert
28.10.2016
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
1
@kaamos
Eine Importfunktion würde ich dann einfach mal als Grundvoraussetzung deklarieren. :)
Die App für Android von OpenNumismat ist leider komplett veraltet. Sie hat zuletzt im Januar 2015 ein Update bekommen.
 
Registriert
02.05.2012
Beiträge
2.340
Punkte Reaktionen
1.004
Eine Importfunktion würde ich dann einfach mal als Grundvoraussetzung deklarieren. :)

Und bereits mit dieser Voraussetzung würdest du wohl ein Riesenfass aufmachen.
Die DB dann nur lokal auf dem Handy dabei zu haben, würde mich wiederum stören, da ich das meiste am PC verwalte. Und um beides zu ermöglichen, stellt sich dann wieder die Frage der Architektur.

Ich nutze hierfür eine selbstgeschriebene Angular-Webapp, die dank responsive Design auch auf dem Telefon bedienbar ist.
 

BGK

Registriert
08.07.2016
Beiträge
1.233
Punkte Reaktionen
263
Ich löse das „Problem“ für mich mit einer Exceltabelle mit Autofilter und Dropbox.
Ist am Anfang natürlich Arbeit aber dann geht es ganz gut. Mobil und Zuhause.
 
Registriert
16.02.2020
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
5
Grundsätzlich eine gute Idee, persönlich nutze ich wie BGK Excel. Ist natürlich ohne Bilder, aber zur Übersicht reicht es.
 

kaamos

Foren - Sponsor
Registriert
04.04.2011
Beiträge
1.586
Punkte Reaktionen
9.264
Das ist nicht praktisch für mich. Auch wenn wir jetzt gerade etwas eingeschränkt sind, gibt es trotzdem genug Reiseziele, wo eine Internetverbindung dann über Kurz oder Lang den Inhalt meiner Sammlung aufzehren würde :confused:
D.h. das wäre Voraussetzung Nummer 2: Es muss offline nutzbar sein. Oder zumindest partiell offline - soll heißen, ich markiere mir beispielsweise vorab mehrere Länder/Kategorien, die lokal verfügbar gemacht werden können.

Die Excel-Tabelle führe ich parallel zu OpenNumismat aber auch weiter ;-)
 

BGK

Registriert
08.07.2016
Beiträge
1.233
Punkte Reaktionen
263
Grundsätzlich eine gute Idee, persönlich nutze ich wie BGK Excel. Ist natürlich ohne Bilder, aber zur Übersicht reicht es.
Warum natürlich? Ich habe Bilder dort eingefügt und ein Hyperlink zum Ordner wo die restlichen Bilder liegen. Ein Klick auf das Bild und der Ordner öffnet sich.
 
Oben