www.honscha.de

Spätrömischer Münzschatz am Niederrhein auf Acker entdeckt

Dieses Thema im Forum "Muenzen der Antike" wurde erstellt von Silver-doc77, 12. Oktober 2018.

  1. Silver-doc77

    Silver-doc77

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    53
    B555andi gefällt das.
  2. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.466
    Zustimmungen:
    7.520
    Ob da jemand seinen Ebay- Schrott entsorgt hat ?
     
    B555andi gefällt das.
  3. chrisild

    chrisild Sammler :)

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    3.832
    Zustimmungen:
    551
    Och nö. :) Aber Du kannst Dir die Stücke demnächst im LVR Museum in Bonn ansehen ...

     
    Heinz-Rudolf, Kronerogøre und Leitwolf gefällt das.
  4. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.466
    Zustimmungen:
    7.520
    Huebsches Filmchen und sehr schoen zu sehen, wie gut die Finder dabei wegkamen. Vielleicht besteht doch Hoffnung fuer Deutschland.
     
    Silver-doc77 gefällt das.
  5. 2EuroMicha

    2EuroMicha

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    202
    Ich bin selbst Sondler, habe aber das Glück in Bayern zu wohnen wo es kein Schatzregal gibt. Was da überall läuft ist der blanke Hohn. Nicht alle Sondler sind Verbrecher. Früher waren es die, die Filme im Kino mitgefilmt haben, heute sind es die Sondler.
    Ich hab ja schon mal geschrieben das ich Mod in einem Sondlerforum gibt. Bei uns arbeiten alle mit einer NFG und einem Archäologen zusammen. Selbst ich, obwohl ich das gar nicht müsste. So hat neulich ein Kollege in Ulm auf einem Acker einen alten Ehering gefunden. Stand ein Datum und Sepp drin. Mit Hilfe des Standesamtes konnte die Besitzerin aufindig gemacht werden. Die Dame ist fast 90 und hatte den Ring nach dem Krieg auf dem Kartoffelfeld
    verloren. Die hat sich wie Schnitzel gefreut als ihr der Ring übergeben wurde. Ich selbst bin auch gerade mit der Kirche auf der Suche nach dem Besitzer eines Goldringes aus dem Jahr 1783 . Nur 1% sind Verbrecher. Der Rest ehrlich wie du und ich.
     
  6. chrisild

    chrisild Sammler :)

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    3.832
    Zustimmungen:
    551
    Das Thema Sondeln ist sicherlich eines, über das sich lang streiten ließe. ;) Mir wurde mal erklärt, dass die "Professionalisierung" der Sondengänger ein großes Problem für Archäologen sei - und dass dies auch die Entscheidung (hier in NRW vor fünf Jahren) beeinflusst habe, vom Prinzip der Hadrianischen Teilung zum Schatzregal zu wechseln. Professionalisierung im Sinne von: Die Geräte sind heute deutlich besser und erschwinglich, und die Sondler sind besser vernetzt.

    Wie dem auch sei: Tatsache ist, dass die Suche mit Sonden, aber ohne Kooperation mit den Denkmalschutzbehörden fast überall in Deutschland illegal ist. Tatsache ist auch, dass es (anders als beim "normalen" Finderlohn!) kaum einen finanziellen Anreiz gibt, möglicherweise wertvolle Funde zu melden. Der Betrag, den die Finder von Mönchengladbach erhalten haben, wird vermutlich eine Ausnahme bleiben ...

    Tschüs,
    Christian
     
  7. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.466
    Zustimmungen:
    7.520
    Damit keine Missverständnisse aufkommen, die Verwendung des Begriffes " Hoffnung " bezieht sich darauf, dass die Behörden die ehrlichen Finder nicht wie Halbkriminelle behandelt haben.
     
    B555andi gefällt das.
  8. chrisild

    chrisild Sammler :)

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    3.832
    Zustimmungen:
    551
    Warum sollten sie auch? Die beiden sind ja gewissermaßen ehrenamtlich für die Denkmalschutzbehörde tätig. Diese Medienpräsentation auf dem Acker ;) hatte sicherlich auch den Zweck, auf diese Art der Zusammenarbeit hinzuweisen ...

    Tschüs,
    Christian
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden