www.honscha.de

Spiel - Wie weit kommen wir zurück? (Teil II)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von kaamos, 12. Mai 2018.

  1. ischbierra

    ischbierra

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    1.252
    Ebay Username:
    eBay-Logo ischbierra


    Nachahmungen byzantinischer Münzen durch die Araber bezeichnet man als Arabo-Byzantiner. Man erkennt noch gut die byzantinischen Vorbilder.
    Fals, 692-694, Emesa, 3,72 gr.; Alb 110
    0692-0694 anonym AE-Fals Emesa, Alb 110 (1).JPG 0692-0694 anonym AE-Fals Emesa, Alb 110 (2).JPG
     
    Muppetshow, Kronerogøre, JensiS und 5 anderen gefällt das.
  2. ischbierra

    ischbierra

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    1.252
    Ebay Username:
    eBay-Logo ischbierra
    Nachtrag zur letzten Dekade:
    Omayyaden, Abd al Malik, 685-705, Dirhem, al Basra 82 AH = 701 AD, 2,65 gr.; Alb.126
    0685-0705 Abd al-Malik, Dirhem, 82 als-Basra (1).JPG 0685-0705 Abd al-Malik, Dirhem, 82 als-Basra (2).JPG
     
    Kronerogøre, reining, JensiS und 4 anderen gefällt das.
  3. kaamos

    kaamos

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    9.077
    680-689
    26.10.-01.11.2019
     
  4. issyr7

    issyr7

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    456
    Konstantin IV., Solidus, Konstantinopel 681-685, Sear 1157 / Sommer 13.8. Das martialische Motiv mit geschultertem Speer war 150 Jahre früher schon aus der Mode gekommen; unter Konstantin wurde es wiederbelebt. An Gelegenheiten, diese oder andere Waffen einzusetzen, fehlte es dem Mann ja auch nicht - vordringende Slawen auf dem Balkan, Abwehr des ersten arabischen Angriffs auf Konstantinopel ...
     

    Anhänge:

  5. kaamos

    kaamos

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    9.077
    670-679
    02.11.-08.11.2019
     
  6. issyr7

    issyr7

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    456
    Nochmal Konstantin IV.: Follis aus Syrakus 672-677, Sear 1209 / Sommer 13.30. Av.: Konstantin frontal mit Speer; Rv.: großes M als Wertbezeichnung; daneben Konstantins Brüder Heraclius und Tiberius, die 680/81 dann als Mitregenten ausgeschaltet wurden und vom Münzbild verschwanden; unten S(CL) als Prägestätte.
     

    Anhänge:

    bofried, Muppetshow, Razorback und 4 anderen gefällt das.
  7. ischbierra

    ischbierra

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    1.252
    Ebay Username:
    eBay-Logo ischbierra
    Noch einmal ein Arabosasanide: Der Dirhem wurde unter 'Ubaidallah ibn Ziyad geschlagen, im Jahr 48 YÄ (Yazdgard-Ära), das entspricht dem Jahr 60 AH bzw 679 AD. Prägeort ist Darabgird. 'Ubaidalla wurde im Jahr 54 AH mit 25 Jahren Statthalter in Hurasan, 56 in Basra und 60 auch noch in Kufa. Er fiel 67 AH in Kämpfen in Nordmesopotamien. Der Dirhem wigt 4,07 gr.; MiWOI 1358 var.
    674-683 'Ubaidallah ibn Ziyad, Dirhem DA J.48 YÄ (1).JPG 674-683 'Ubaidallah ibn Ziyad, Dirhem DA J.48 YÄ (2).JPG
     
    bofried, Muppetshow, JensiS und 6 anderen gefällt das.
  8. kaamos

    kaamos

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    9.077
    660-669
    09.11.-15.11.2019
     
  9. ischbierra

    ischbierra

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    1.252
    Ebay Username:
    eBay-Logo ischbierra
    Hier nun noch mal ein Follis Konstantin IV. 668-685, Syrakus, 3,46 gr; Sommer 13,28
    0668-0685 Constantin IV. Follis,Syrakus, So 13,28 (1).jpg 0668-0685 Constantin IV. Follis,Syrakus, So 13,28 (2).jpg
     
    JensiS, kaamos, reining und 2 anderen gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden