www.honscha.de

Spiel - Wie weit kommen wir zurück? (Teil II)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von kaamos, 12. Mai 2018.

  1. kaamos

    kaamos

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    9.170


    71. Bilanz nach 1616 Jahren (2016-400)

    Den Anhang 191683 betrachten

    Jetzt sind wir endlich im (West-) Römischen Reich angekommen. Das wird bestimmt noch einmal spannend.

    Insgesamt wurden in den vergangenen 1.600 Jahren 5.184 Münzen aus 807 Ländern gezeigt.

    Sachsen (211) ist das Land mit den meisten Präsentationen, gefolgt vom Deutschen Reich (174). Dänemark (156) liegt auf dem dritten Platz.

    Die meisten Münzpräsentationen stammen von kaamos (608) und Razorback (432), sowie moppel65 (285). Die meisten unterschiedlichen Länder bereiste kaamos (322), knapp gefolgt Razorback (304) und reining (206).

    Alles dieses und noch viel mehr könnt ihr der angehängten EXCEL-Datei entnehmen, zum Beispiel:

    - In der Tagesbilanz: Wer hat wann welches Land präsentiert

    - In der Personenbilanz: Wer hat welche Länder wie oft gezeigt (Lieblingsland)

    - In der Länderbilanz: Wann wurden welche Länder wie oft präsentiert

    sowie in der Gesamtbilanz:

    - Wie entwickelte sich täglich die Anzahl der Teilnehmer, der Münzpräsentationen und der gezeigten Länder.

    Mit Hilfe der EXCEL-Datei könnt ihr leichter Münzen aus eurem Sammelgebiet in diesem wöchentlich wachsenden Thread finden.

    Irgendwo in der Tagesbilanz muss mir ein schon einige Jahrhunderte zurückliegender Fehler unterlaufen sein. Aufgrund der schieren Datenmenge bitte ich darum, mir nachzusehen, ihn nicht zu suchen.

    Für die zur Verfügung Stellung der Tabelle bedanke ich mich bei numisfreund.

    ... tsss... dass aber auch keiner was sagt, dass ich vergessen habe, die Tabelle anzuhängen xD
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2020
    issyr7, Razorback und Kronerogøre gefällt das.
  2. kaamos

    kaamos

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    9.170
    390-399
    16.05.-22.05.2020
     
  3. ischbierra

    ischbierra

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    1.711
    Ebay Username:
    eBay-Logo ischbierra
    Sasaniden, Vahran IV: 388-399, Drachme, oJoM, 3,04 gr.; Göbl 136
    388-399 Vahran IV. Drachme, Göbl 136 (1).JPG 388-399 Vahran IV. Drachme, Göbl 136 (2).JPG
     
  4. ischbierra

    ischbierra

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    1.711
    Ebay Username:
    eBay-Logo ischbierra
    Mal mit den Sasaniden dieser Zeit verbündet, mal mit ihnen verfeindet waren die Kidariten, ein Volksstamm unbestimmter Herkunft, in der Regel den Iranischen Hunnen zugerechnet. Als Nachfolger der Kuschan beherrschten sie in mehreren Familien verschiedene Bereiche Nordindiens. Die Kota-Familie herrschte in Punjab etwa 360-460 n.
    Bronze-Stater, 3,81 gr,; Mitch.3683; Göbl 187
    AV: Kota zwischen Halbmonden
    RV: Siva vor Bullen, oder Kota zwischen Punkten
    360-460 Kola-Dynastie. AE, Mitch 3682 (1).JPG 360-460 Kola-Dynastie. AE, Mitch 3682 (2).JPG
     
  5. kaamos

    kaamos

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    9.170
    380-389
    23.05.-29.05.2020
     
  6. ischbierra

    ischbierra

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    1.711
    Ebay Username:
    eBay-Logo ischbierra
    Arcadius (383-408) war oströmischer Kaiser und Ehemann der schon vorgestellten Aelia Eudoxia. Er wurde 383 etwa 6 jährig von seinem Vater Theodosius zum Mitkeiser erhoben und übernahm nach dessen Tod 393 die alleinige Macht. Die gezeigte Bronze wurde in Antiochia geprägt (4.Off.) in der Zeit 383-388. Sie wiegt 5,61 gr.; RIC 63
    AE (1).JPG AE (2).JPG
     
  7. ischbierra

    ischbierra

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    1.711
    Ebay Username:
    eBay-Logo ischbierra
    In die 80er Jahre gehört auch Magnus Maximus (383-388). Als Kommandant Britanniens wurde er dort zum Augustus ausgerufen, ließ Gratian beseitigen und beherrschte als Usurpator mit harter Hand weite Teile des Weströmischen Reiches. Ostroms Kaiser Theodosius I. erkannte ihn zunächst als Augustus an, besiegte ihn dann in mehreren Schlachten und ließ ihn hinrichten.
    Siliqua aus Trier, 2,08 gr.; RIC 84b
    Siliqua, Trier, RIC 84b (1).JPG Siliqua, Trier, RIC 84b (2).JPG
     
    Kronerogøre, issyr7, Razorback und 2 anderen gefällt das.
  8. ischbierra

    ischbierra

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    1.711
    Ebay Username:
    eBay-Logo ischbierra
    Theodosius I. wurde im Januar 379 von Gratian als Augustus des Ostens eingesetzt, übte aber auch immer wieder Einfluß auf des Westen des Reiches aus, u.a. durch die Einsetzung seines Sohnes Honorius 393 als Augustus des Westens; sein Sohn Arcadius war schon seit 383 Mit-Augustus des Ostens. Theodosius war nicänischer Christ und hob 380 die Toleranz gegenüber anderen christlichen Bekenntnissen auf. 381 erhob er das ncänische Christentum zur Staatsreligion (nicht, wie immer mal wieder behauptet wird, Constantin) , 391 verbot er alle anderen Religionen. Eine verhängnisvolle Entwicklung.
    Maiorina, 383 Kyzikus, 3.Off. 5,34 gr.;RIC 14c
    383 Maiorina, Kyzikus, 3.Off, RIC 14c (1).JPG 383 Maiorina, Kyzikus, 3.Off, RIC 14c (2).JPG
     
    reining gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden