Spiel - Wie weit kommen wir zurück? (Teil II)

kaamos

Foren - Sponsor
Registriert
04.04.2011
Beiträge
1.675
Punkte Reaktionen
9.420
Ebay Username
eBay-Logo hs.kaamos
21 - 30 v. Chr.
06.03.-12.03.2021
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.292
Punkte Reaktionen
10.346
Denar oder Drachme , 3,1 g , 18mm
Königreich Mauretanien, Juba II 25 v. Chr bis 23 n .Chr.

Juba II, der Sohn des letzten unabhängigen Königs von Numidien, Juba I, wurde von Augustus mit Kleopatra Selene, der Tochter Marcus Antonius und Kleoptras, verheiratet. Beide befanden sich als " Kriegsbeute " in Rom, nachdem Rom ab 46 vor Christus erst Numidien und dann später nach Caesars Ermordung, auch Ägypten unterworfen hatte. Gemeinsam wurden sie als Marionettenherscher des neugegründeten Pufferstaates Mauretanien in Nordafrika, etwa im Bereich des heutigen Tunesiens und Algeriens " deponiert ".
Auf den Münzen Jubas vereinen sich das Lateinische mit der griechisch geprägten Kultur der Ptolomäer : REX IUBA - ΒΑCΙΛΙCCΑ ΚΛΕΟΡΑΤΡΑ ( König Juba - Königin Kleopatra ).
Kleopatras Beiname Selene bedeutet Mond im Griechischen. Ihr Bruder hiess Helios ( gr. Sonne ).Die Kleopatra gewidmete Seite zeigt einen Halbmond unter einem Stern, ein Motiv, dass auch auf römischen Münzen seit der Republik vorkommt, hier aber sicher auch mit ihrem Namen in Verbindung zu bringen ist.

 

Anhänge

  • P1100190.JPG
    P1100190.JPG
    169,9 KB · Aufrufe: 25
  • P1100192.JPG
    P1100192.JPG
    207,8 KB · Aufrufe: 23
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.292
Punkte Reaktionen
10.346
Mauretanien, Juba II
Denar,2,99 g,ø 17,5 mm

REX IVBA - Büste der AFRICA mit Elephantemaske, dahinter zwei Speere/Spiesse

Wenn ich die Geschichte Mauretaniens richtig verstanden habe, wurden Iuba und Kleopatra Selene von Augustus dort an der nordafrikanischen Küste installiert, um die Beduienvölker aus dem Süden ( Garamanten ? ) in Schach zu halten und Rom seinen Anteil aus dem Karawanenverkehr zu sichern. Auf Verbindungen in das Zentrum des Kontinents könnten die beiden Spiesse deuten, die wie Eingeborenenwaffen aussehen.

Wie oft dieser Typ wohl im Handel vorkommt ? Ich sammle zwar erst seit 6 Jahren römische Münzen, habe aber stets die Angewohnheit gehabt, Auktionskataloge gründlich anzuschauen. Auch Münzen, die man selbst nicht kaufen möchte, können hübsch anzusehen sein. Dabei ist mir diese Münze nie aufgefallen, dabei bin ich mir ganz sicher, dass sie mir auch ins Auge gestochen wäre, bevor mein Antikeninteresse erweckt wurde,zumal ein leidenschaftlicher Taboraner nie einen Elephanten übersehen würde .

Apropos römisch,Iuba wird zwar als griechisch katalogisiert, aber ich weiss nicht, ob ich dem zustimmen kann. Ich empfinde diese Münzen als römisch, da sie sowohl als Denar angesprochen werden, als auch eines auf römische Veranlassung gegründeten Vasallestaates entstammen.

Die Reise, die dieser Denar unternommen hat, ist auch irre. Geprägt in Afrika,aus einer amerikanischen Sammlung nach Australien gelangt und nun in Europa gelandet.
 

Anhänge

  • P1100239.JPG
    P1100239.JPG
    192,7 KB · Aufrufe: 20
  • P1100237.JPG
    P1100237.JPG
    228,1 KB · Aufrufe: 20
Registriert
16.05.2018
Beiträge
796
Punkte Reaktionen
3.227
Ebay Username
eBay-Logo ischbierra
Er gehört zu den bekannten Königen der Antike: Herodes I. der Große. Befreundet mit Marc Anton und später Octavian, machten ihn die Römer 40 v. Chr. zum König, allerdings hatte er noch kein Land, denn Judäa, seine Heimat, wurde vom letzten der Hasmonäerdynastie, Antigonus Matthathias, regiert, den die siegreichen Parther eingesetzt hatten. Mit Hilfe römischer Legionen eroberte er in den Jahren 39-37 Judäa. Er ließ viel bauen, u.a. Festungen wie Masada, Ausbau der Stadt Caesarea und Erneuerung des Tempels in Jerusalem. Starkes Mißtrauen führte dazu, dass er einige Mitglieder seiner Familie, darunter Frau und Söhne hinrichten ließ. Als grausamer Herrscher geriet er dann auch in die Weihnachtsgeschichte, wo der 'fiktive' Kindermord von Bethlehen dazu herhalten mußte als Begründung für die Flucht der Jesus-Familie nach Ägypten. Herodes starb im März 4 v. Chr.
Herodes, 40-4 v. Prutah, Jerusalem, 1,52 gr.; Hendin 1188
-40-04 v Herodes I. Prutah, Hend.1188 (1).JPG-40-04 v Herodes I. Prutah, Hend.1188 (2).JPG
 
Registriert
16.05.2018
Beiträge
796
Punkte Reaktionen
3.227
Ebay Username
eBay-Logo ischbierra
Die Hasmonäer waren ein Judäisches Geschlecht das im 2. Jhd. v. Chr. gegen die Seleukiden rebellierte, die damals Judäa und ganz Syrien beherrschten. Nach ihrem Sieg errichteten sie eine Art Priesterkönigtum. Letzter Vertreter dieser Dynastie war Matthathias Antigonus II., der 40 v. von den Parthern auf den Thron gesetzt wurde und 37 v. Chr. gegen Herodes und die Römer unterlag und hingerichtet wurde.
Matthathias Antigonus II. 40-37 v. Chr., Prutah 1,63 gr.; Hendin 1164
40-37 v. Matthathias Antigonos II. Prutah, Hend 1164 (1).JPG40-37 v. Matthathias Antigonos II. Prutah, Hend 1164 (2).JPG
 

Ähnliche Beiträge

Oben