Spiel - Wie weit kommen wir zurück? (Teil II)

Registriert
16.05.2018
Beiträge
767
Punkte Reaktionen
3.130
Ebay Username
eBay-Logo ischbierra
Römische Republik, L.Marcius Censorinus, 82 v. Chr., Denar, 3,39 gr.; Cr.363,1d
Weil dieser Denar auch aus dem Jahr 82 v. ist, stelle ich für unseren Dekadenkalender noch einen aus dem Jahr 83 v. dazu: Q.Antonius Balbus, 3,6 gr.; Cr.364,1d
Cr.363,1d Denar Rom 82v L.Marcius Censorinus, Denar (1).JPGCr.363,1d Denar Rom 82v L.Marcius Censorinus, Denar (2).JPGCr.364,1d Denar Rom 83 v. Q.Antonius Balbus (1).JPGCr.364,1d Denar Rom 83 v. Q.Antonius Balbus (2).JPG
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.243
Punkte Reaktionen
10.222
Weiter gehts mit dem 89 v. Chr unter L. Titurius und L. Sabinus geprägten Denar, der den Raub der Sabinerinnen und ein Portrait des Sabinerkönigs Titus Tatius zeigt. Von der Erhaltung her eigentlich nicht so übel, aber teilweise etwas schwach geprägt.
Craword 344
3,97 g
 

Anhänge

  • P1100730 – Kopi.JPG
    P1100730 – Kopi.JPG
    141,2 KB · Aufrufe: 8
  • P1100731 – Kopi.JPG
    P1100731 – Kopi.JPG
    141,8 KB · Aufrufe: 8
Registriert
07.03.2005
Beiträge
3.797
Punkte Reaktionen
7.373
Hier passt nun meine im vorigen Jahr erworbene "Brexit-Münze" :)

Kelten Iceni ca 100 BC.jpg


"Ein Quinar (Bezeichnung ist hilfsweise, niemand weiß wie das Nominal damals wirklich hiess) der Icener, geprägt ca. 100 vor Christus. Die Icener waren ein keltischer Stamm, der in der Region des heutigen Norfolk in Ostengland lebte. Bei einer Größe von ca. 12mm wiegt das Silbermünzlein stolze 1,5 Gramm. Die Icener waren ein gebildeter, aber doch freiheitsliebender Stamm der um 60 nach Christus eine erfolglose Rebellion gegen die Römer anführte, nachdem diese ihre anfänglich Verbündeten wohl gründlich verärgert hatten." (eigenen Beitrag der Einfachheit halber zitiert)
 

kaamos

Foren - Sponsor
Registriert
04.04.2011
Beiträge
1.661
Punkte Reaktionen
9.392
Ebay Username
eBay-Logo hs.kaamos
101 - 110 v. Chr.
01.05.-06.05.2021
 
Zuletzt bearbeitet:

kaamos

Foren - Sponsor
Registriert
04.04.2011
Beiträge
1.661
Punkte Reaktionen
9.392
Ebay Username
eBay-Logo hs.kaamos
76. Bilanz nach 2116 Jahren (2016-100)

1619854988934.png


Und wieder ein Säkulum vollendet!

Dementsprechend ist es mittlerweile nicht nur auf dem ersten Platz der nichtdeutschen Staaten, sondern führt nach dem Überholen Sachsens die Zahl der Münzpräsentationen generell an. 217 Römer durften wir in den letzten Jahren bewundern, auf den anderen oberen Rängen gab es keine Veränderung.

Insgesamt wurden in den vergangenen zwei Jahrtausenden 5.460 Münzen aus 826 Ländern gezeigt. Rom führt die internationale Liste an mit 229 Präsentationen, gefolgt von Dänemark (156) und den USA (140).

Sachsen (211) ist das deutsche Territorium mit den meisten Präsentationen, gefolgt vom Deutschen Reich (174).

Die meisten Münzpräsentationen stammen von kaamos (613) und Razorback (444), sowie ischbierra (344). Die meisten unterschiedlichen Länder bereiste kaamos (325), knapp gefolgt Razorback (310) und reining (206).

Alles dieses und noch viel mehr könnt ihr der angehängten EXCEL-Datei entnehmen, zum Beispiel:

- In der Tagesbilanz: Wer hat wann welches Land präsentiert

- In der Personenbilanz: Wer hat welche Länder wie oft gezeigt (Lieblingsland)

- In der Länderbilanz: Wann wurden welche Länder wie oft präsentiert

sowie in der Gesamtbilanz:

- Wie entwickelte sich täglich die Anzahl der Teilnehmer, der Münzpräsentationen und der gezeigten Länder.

Mit Hilfe der EXCEL-Datei könnt ihr leichter Münzen aus eurem Sammelgebiet in diesem wöchentlich wachsenden Thread finden.

Irgendwo in der Tagesbilanz muss mir ein schon einige Jahrhunderte zurückliegender Fehler unterlaufen sein. Aufgrund der schieren Datenmenge bitte ich darum, mir nachzusehen, ihn nicht zu suchen.

Für die zur Verfügung Stellung der Tabelle bedanke ich mich bei numisfreund.
 

Anhänge

  • Bilanz 76.xlsx
    7,7 MB · Aufrufe: 6
Registriert
16.05.2018
Beiträge
767
Punkte Reaktionen
3.130
Ebay Username
eBay-Logo ischbierra
Hallo kaamos,
an dieser Stelle will ich Dir mal ganz herzlich danken für das Einpflegen in die Tabellen, und überhaupt für der Idee, in der Geschichte der Münzprägung rückwärts bis - hoffeltlich - zu den Anfängen zu gehen. Möglicherweise werden einige Decennien offen bleiben, aber wir kommen dann auch wieder weiter. Meine Bitte: es gilt ja die Regel: ein Stück pro Tag und Mitspieler. Kann man das für Nachträge aufheben? Dann könnte vielleicht noch manche frühere Lücke gefüllt werden. Oder man läßt das Spiel nach Erreichen der Lyder noch etwas für die Nachträge weiterlaufen.
Gruß ischbierra
 

kaamos

Foren - Sponsor
Registriert
04.04.2011
Beiträge
1.661
Punkte Reaktionen
9.392
Ebay Username
eBay-Logo hs.kaamos
Danke danke, die Blumen für die Idee gebühren nicht mir, ich hab das dann erst vor etwa 1800 Jahren das bilanzieren übernommen. Aber letzten Endes lebt das Spiel ja nicht nur von der Idee, sondern von den zahlreichen Präsentationen der fleißigen Spieler!

Die Regel kam noch aus einer Zeit, wo sich viele Präsentatoren gedrängelt haben. So sollte einfach geregelt werden, dass nicht einer so viel einstellt, dass für die anderen nichts übrig bleibt. Ich denke bei Nachträgen können wir jetzt weniger streng vorgehen, sofern niemand etwas dagegen hat.
 

Ähnliche Beiträge

Oben