www.honscha.de

Spiel - Wie weit kommen wir zurück?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Alu-Chip, 19. Oktober 2016.

  1. kaamos

    kaamos

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    8.871


    52. Bilanz nach 550 Jahren (2016-1467)

    Unbenannt.JPG

    Die täglichen Ausgaben sind nun übersichtlich. Aber nicht die Menge machts – sondern die Tatsache, dass wir nach wie vor Jahr für Jahr weiter zurück in die Vergangenheit schreiten. Der Fall Byzanz‘ rückt in greifbare Nähe!

    In den letzten 550 Jahren sind 4782 Münzen aus 704 Ländern und Gebieten vorgestellt worden, also 10 neue Münzen.

    Sachsen (186) ist das Land mit den meisten Präsentationen, gefolgt vom Deutschen Reich (174). Dänemark (153) liegt auf dem dritten Platz.

    Altdeutschland stellt heute mit (4) Exemplaren weniger als die Hälfte der Präsentationen. Auf dem Treppchen gab es keine Veränderung. Sachsen (186) liegt an erster Stelle, Bayern (88) an zweiter und Preußen (85) auf der dritten.

    Die meisten Münzpräsentationen stammen von kaamos (523) und Razorback (412), sowie moppel65 (282). Die meisten unterschiedlichen Länder bereiste Razorback (294), gefolgt von kaamos (284) und reining (206).

    Die größten Ländersammlungen einzelner Personen setzen sich wie folgt zusammen: Dänemark mit (95) Präsentationen von moppel65, USA (74) von rufuszufall, Sachsen (74) von diwidat, Norwegen (55) von Kronerogøre und Sachsen (48) von FooFighter, sowie Bayern (48) von Kempelen.

    Alles dieses und noch viel mehr könnt ihr der angehängten EXCEL-Datei entnehmen, zum Beispiel:

    - In der Tagesbilanz: Wer hat wann welches Land präsentiert

    - In der Personenbilanz: Wer hat welche Länder wie oft gezeigt (Lieblingsland)

    - In der Länderbilanz: Wann wurden welche Länder wie oft präsentiert

    sowie in der Gesamtbilanz:

    - Wie entwickelte sich täglich die Anzahl der Teilnehmer, der Münzpräsentationen und der gezeigten Länder.

    Mit Hilfe der EXCEL-Datei könnt ihr leichter Münzen aus eurem Sammelgebiet in diesem täglich wachsenden Thread finden.

    Für die zur Verfügung Stellung der Tabelle bedanke ich mich bei numisfreund.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2018
    Razorback, prinzlodi, moppel65 und 5 anderen gefällt das.
  2. issyr7

    issyr7

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    320
    Bevor ich es also tagsüber vergesse, jetzt noch schnell der verprochene Reinoldialbus der Reichsstadt Dortmund - für 1466.
    Vs.: Der reichlich legendäre Stadtpatron (ein angeblicher Neffe Karls des Großen) - Sanctus Reinoldus Martir
    Rs.: Reichsadler für die Stadt - Moneta nova Tremoniensis
    Katalog: Peter Berghaus, Die Münzen von Dortmund, Nr. 120
    Reinoldi-Albus Av.jpg Reinoldi-Albus Rv.jpg
     
  3. kaamos

    kaamos

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    8.871
    Böhmen
    Georg von Podiebrad

    Prager Groschen ND (1458-71) für 1465

    Böhmen_Prager Groschen_1458-1471_Georg von Podebrady.jpg
     
    reining, Seltengast, Razorback und 7 anderen gefällt das.
  4. diwidat

    diwidat

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    4.342
    Zustimmungen:
    5.968
    Ebay Username:
    eBay-Logo coin-watch
    Meissner Groschen sind keine Böhmischen Dörfer!
    Man könnte viel über diese Groschen schreiben, das ist aber hier nicht der Platz dafür.
    Meissnisch-sächsischer Groschen
    Schwertgroschen des Kurfürsten Friedrich II. mit seiner Gemahlin Margaretha (1456 - 1464) für 1464
    F ° DEI ° GRATIAIA : TVRINGE ° LANG - Wappen mit Kurschild - Meissner Schwertern (daher Schwertgroschen) - Münzstätte Colditz - Blumen Vierpass - VRC
    ° M ° GROSSUS ° MARCh ° MISNENSIS - Löwe n.l. hält Landsberger Pfahlschild (kl. Prägeschwäche)


    Wie weit 001.jpg
     
    reining, issyr7, Raphael und 11 anderen gefällt das.
  5. diwidat

    diwidat

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    4.342
    Zustimmungen:
    5.968
    Ebay Username:
    eBay-Logo coin-watch
    Meissnisch-sächsischer Groschen
    Kurfürst Friedrich II. der Sanftmütige 1428 - 1464
    Schwertgroschen aus der Prägeperiode 1457 - 1464 - Münzstätte Leipzig (Mzz. Lilie) für 1463
    (Lilie) F ° DEI ° GRACIA : TVRINGE ° LANG - Wappen mit Kurschild - Meissner Schwertern (daher Schwertgroschen) - VRC
    (Lilie) GROSSUS ° MARCh ° MISNENSIS - Löwe n.l. hält Landsberger Pfahlschild



    Wie weit 002.jpg
     
    bofried, reining, XWorbad und 10 anderen gefällt das.
  6. diwidat

    diwidat

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    4.342
    Zustimmungen:
    5.968
    Ebay Username:
    eBay-Logo coin-watch
    Meissnisch-sächsischer Groschen
    Kurfürst Friedrich II. der Sanftmütige mit seinem Bruder Herzog Wilhelm (III.) von Thüringen 1440 - 1464
    Schwertgroschen aus der Prägeperiode 1457 - 1464 - Münzstätte Freiberg (Mzz. Stachelrose) für 1462
    (Wappen) F ° W ° DEI ° GRACIA : TVRINGE ° LANG - Wappen -> Kurschild und Rautenschild - VRC
    (Stachelrose) GROSSUS ° MARCh ° MISNENSIS - Löwe n.l. hält Landsberger Pfahlschild - leicht geneigt

    Wie weit 003.jpg
     
    XWorbad, bofried, Kronerogøre und 9 anderen gefällt das.
  7. diwidat

    diwidat

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    4.342
    Zustimmungen:
    5.968
    Ebay Username:
    eBay-Logo coin-watch
    Meissnisch-sächsischer Groschen
    Kurfürst Friedrich II. der Sanftmütige 1428 - 1464
    Schwertgroschen aus der Prägeperiode 1457 - 1464 - Münzstätte Leipzig (beiderseits Mzz. Lilie) für 1461
    (Lilie) F ° DI ° GRACIA : TVRINGE ° LANG - Wappen mit Kurschild - Meissner Schwertern (daher Schwertgroschen) - VRC
    (Lilie) GROSSUS ° MARCh ° MISNENSIS - Löwe n.l. hält Landsberger Pfahlschild - leicht schräg gestellt

    Auch hier ist der Zahn der Zeit deutlich zu erkennen (ungeputzt!)
    Wie weit 005.jpg
     
    XWorbad, moppel65, Razorback und 8 anderen gefällt das.
  8. prinzlodi

    prinzlodi

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    556
    Bayern [genauer: "Bayern-München"], 1460, das Todesjahr von Albrecht III der Fromme
    Mönchskopfpfennig
    Trotzt wilder Jugenjahren (u.a. eine Beziehung zur bürgerlichen Agnes Bernauer) war in seiner 2. Lebenshälfte der Beiname "der Fromme" berechtigt:
    So sorgte er für Klostereformen und gründete ein Kloster auf Andechs, dem Heiligen Berg der Bayern, wo er dann auch begraben wurde.
    1460_by_moenchskopf.jpg
    ...ich habe zwar noch eine Münze aus diesem Jahrtausend die würde dann aber erst in 2019 fällig - deshalb sage ich für langere Zeit Servus!
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2018
    XWorbad, moppel65, diwidat und 9 anderen gefällt das.
  9. Geiger2006

    Geiger2006 Dauer-Forensponsor

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    1.520
    Zustimmungen:
    2.888
    Facebook:
    facebook werner.kinateder
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2018
    prinzlodi, moppel65, diwidat und 9 anderen gefällt das.
  10. Muppetshow

    Muppetshow

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    2.929
    Pommern (Kolberg?)
    Anonymer Hohlpfennig
    Mitte des 15. Jahrhunderts

    s-l400 (4).jpg
     
    JensiS, Razorback, reining und 6 anderen gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden