www.honscha.de

Statistik 2€-Münzrollen - Inhalt und Häufigkeit

Dieses Thema im Forum "Euro Statistiken" wurde erstellt von rollenchecker, 7. Februar 2011.

  1. Chris89

    Chris89

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    1.260
    Zustimmungen:
    122


    Nebenbei: ich bin auch Sachse :cool: aber aus Dresden wo Euros gut durchmischt sind.

    Ich bin ja bei der Sparkasse und die 3 Filialen in Meiner nähe wo ich mit Arbeitverbindung sowie ÖPNV Verbindung gut rankomme haben kein Rollengeber. In der Stadt gibt es eine Filiale, aber als Privatkunde immer 1€ Gebühr. Daher gehe ich zu den 3 Filialen an den Schalter, hole meistens 1x die Woche 2€ Rolle, max. 2 wenn ich viel Geld ausgeben sollte, wegen Geburtstage von anderen. Die Läden wo ich vllt. bis 50€ eingekauft habe (waren meist Modegeschäfte) freuten sich wie kleine Kinder das ich mit 2€ Münzen zahlte alles.

    Weil was mir fehlt sind halt nur 2€ Stücke und wegen 10 ct 2003 F durchsuche ich keine massen 10 ct Rollen (da ich vllt. die sowie bald bekomme) wo ich dann haufen Kleingeld habe. Zeitlich ist es auch nicht so bei mir drin. Wo ich anfang Januar Urlaub hatte holte ich viele 1 cent Rollen, 20 cent Rollen und 2€ Rollen weil da noch etwas mehr bei mir fehlte. Dafür gibt es eine 4te Filiale mit Münzzähler wo mich keiner kennt zum Einzahlen, wie bei den anderen 3 Filialen. Bei den 3 Filialen wissen die schon bei mir das es eine 2€ Rolle wird für Sammlerzwecke. Heute fragte die mich ob ich schon die NRW Münze habe, weil die bei sich in der Filiale noch keine gesichtet hat.

    Meine Rolle heutige 2 € Rolle ist Sparkassen gerollt vom 20.01.2011, besonderes war nicht drin. ( 1x WWU D, 2x 07 CC D, Adler 10 A;D;F und restliches Zeug was keiner brauch)
     
  2. Eurofighter2009

    Eurofighter2009

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    3.604
    Zustimmungen:
    190
    :rolleyes: hmm das kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich machs nämlich genauso :lachtot: erst alles in den Münzzähler kloppen, am Schalter einzahlen, am Automaten auszahlen und dann ruhig und unauffällig zum Rollenautomaten und hoffen das einen die Bankangestellten nicht für bekloppt halten weil man erst Münzen einzahlt und dann gleich wieder neue holt :D aber ich glaube mitlerweile wissen alle das ich Sammler bin, vor allem weil ich ja regelmäig die 10 Euro Gedenkmünzen hole und regelmäßig kleingeld wegbringe, da können sie sich das wohl auch zusammenreimen. ;)
     
  3. rollenchecker

    rollenchecker

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    353
    Du wirst es vielleicht nicht glauben: Aber Atomium hat wirklich schon mal eine der markierten Belgien 2008 2€ gefunden, die er selbst in den Automaten gekippt hat. Stimmt doch, oder Atomium?:cool:
     
  4. Numisfreak

    Numisfreak

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    132
    Und warum tauschst Du nicht die Rollen direkt am Schalter? So mach ich das nämlich schon seit Jahrzehnten. Die Kassierer kennen mich und meine Kontonummer auf den Rollen (Stempel) und geben mir immer andere Rollen im Tausch; nur in seltenen Fällen erhalte ich mal eine ältere Rolle von mir zurück, wenn der Kassierer und ich nicht genau hingesehen haben.
     
  5. neu-münzsammler

    neu-münzsammler

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    632
    Wenn das mal überall der Fall wäre. Bin bei der Sparkasse und in Wismar gabs NIE Probleme - hab immer Rollen bekommen und wurde nie nach ner karte gefragt oder ob ich überhaupt Kunde bin (obwohl ich bei der Sparkasse OPR bin und nicht bei Sparkasse NWM). Aber bei mir in Neuruppin wurde ich jetzt schon 2mal angemacht, was das laufend soll, dass ich erst Rollen hole und dann wieder wegbringe, man sei ja schließlich kein Münzhandel und sowas würde Gebühren kosten & bla bla bla. Als ich der "netten" Dame am Schalter dann sagte, dass das als Kunde keine Gebühren kostet, meinte sie mir sagen zu müssen, dass das wohl Gebühren kostet und sie sowas nicht nochmal umsonst macht. Bin dann zum Filialleiter gegangen, der mir bestätigte, dass es für FREMDkunden wohl Gebühren kostet und er mit der Dame mal reden wird. Leider gibts bei uns weder Rollen-, noch Einzahlautomat :gaehn:
     
  6. jonman

    jonman

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    94
    tja, und ich hab zwei konten. zum einzahlen nutze ich die automaten bei der commerzbank, und neue rollen hole ich mir zwei blöcke weiter in der filiale einer anderen bank. die dame dort kennt mich auch bereits, auch wenn wir noch nicht über den grund meiner rollenleidenschaft gesprochen haben ;-)
    rollenchecker, was mich interessiert, du betonst ja immer, deine rollen seien von einer frankfurter firma gerollt worden. hast du da denn frankfurter oder görlitzer verteilung drin?
    ansonsten mal meine ergebnisse aus leipzig (details auch hier):
    28 rollen (698 münzen):

    deutschland: 457 (+40 ccs)
    frankreich: 47
    österreich: 43 (+1 cc)
    italien: 34
    belgien: 23
    spanien: 20
    niederlande: 14
    griechenland: 11
    luxemburg: 3
    irland: 2
    finnland: 1
    slowakei: 1
    slowenien: 0 (+1 cc)
     
  7. rollenchecker

    rollenchecker

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    353
    Hallo,

    in meiner Übersicht ist die Verteilung zu 85% mit BRINKS Münzen entstanden. Selten habe ich mir Rollen geholt, die aus unserer Gegend stammen. :cool:
     
  8. Atomium

    Atomium

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    58
    Genau so ist es! ;)

    Jedoch hat das ca. 3 Monate gedauert. Desweiteren bin ich ja erstens nicht der einzige, der bei der Bank Rollen holt und auch nicht der einzige, der dort Geld einzählt. Und nein, damit meine ich nicht rollenchecker :D
    Denn wenn man auf den Beleg des Einzählautomaten schaut, sieht man immer eine Nummer, die der Nummer der Einzahlungen entspricht und das sind im Schnitt 20 pro Tag :eek2: , was ich doch schon relativ viel finde. Na gut, man muss sagen, dass es ja nicht nur 2€- Münzen gibt... Was jetzt aber nun dazukommt, ist, dass rollenchecker seit Kurzem Kunde bei "meiner" :D Bank ist, was bedeutet, dass er zum Einen "totes Material" einzahlt und zum Anderem auch Rollen dort holt, da seine "Lieblingsbank" mit den Frankfurtern immer nur wenige Rollen auf Lager hat. Aber um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, hole ich mir auch ab und zu Rollen (handgerollte) von anderen Banken bzw Filialen. Und ob man's glaubt oder nicht, aber meine ersten beiden Sondermünzen, die mir noch in meiner Sammlung gefehlt haben, habe ich erst vor 3 Wochen in einer Rolle gefunden. In dieser befand sich sogar noch ein 2€-Stück aus Griechenland mit dem Prägejahr 2005.

    Grüße Atomium
     
  9. umlaufmünze

    umlaufmünze

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    163
    Wie ist das mit dem Markieren zu verstehen?
     
  10. rollenchecker

    rollenchecker

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    353
    Naja, Atomium macht es wie folgt: Besondere Münzen (also solche, die nicht alltäglich in Rollen gefunden werden) markiert er. Zum Beispiel Belgien 2008 KM. Er macht einen Punkt mit einem wasserfesten Stift auf den Kopf des Belgiers.

    Und einmal hatte er die zuvor markierte Münze in einer Rolle wieder gefunden.:D

    Wenn ich das falsch beschrieben habe, dann soll mich Atomium bitte korrigieren!:schaem:

    PS: Ich glaube mittlerweile auch, dass Atomium die Münzen, die ich in den Automaten kippe, auch durchsucht.:)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden