www.honscha.de

Sternenfreundethred

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Fusselbär, 29. November 2018.

  1. GHS24

    GHS24

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    1.367
    Zustimmungen:
    1.292


    Toll wäre mal ne Info der Metadaten.
    Blende und Belichtungszeit.
    Welche Kamera habt Ihr denn am Start mit welchem Objektiv, weil ich finde diese Aufnahmen schon Klasse.
     
    IhasOuts gefällt das.
  2. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.118
    Zustimmungen:
    4.680
    Dein Wunsch ist mir Befehl!:)
    Kamera ist eine Sony Alpha 6300 mit Sigma 16mm F1.4 .
    Metadaten: 20 Sekunden Belichtungszeit bei ISO 2500 und Blende F1.6.

    Was immer das auch heißen mag.:confused:
     
    GHS24 und IhasOuts gefällt das.
  3. GHS24

    GHS24

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    1.367
    Zustimmungen:
    1.292
    Ja das ist ein gutes Objektiv. Hab auch ne Sony.
    Ich komme leider nur bis F2.0 runter und 35mm.
    Das macht sich nicht richtig für Astro.
     
  4. Murdoc87

    Murdoc87 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.239
    Zustimmungen:
    819
    Eine Münze kann ich auch noch zum Thema beisteuern:

    200€ Frankreich 2009 - 1 Oz Gold mit blauem Gold zum Jahr der Astronomie - Auflage 1.000 Stück DSC07175.JPG
     
  5. ischbierra

    ischbierra

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    1.082
    Ebay Username:
    eBay-Logo ischbierra
    So viel Astral hat meine nächste Münze nicht. Es ist eine Drachme der Sasaniden, die die Parther beerbt haben und den Arabern unterlagen.
    Ardashir III. (628-630), Ardashir Khurra, 4,15 gr., Göbl 226
    AV: Büste
    RV: Feueraltar mit Wächtern
    628-630 Ardashir III. Drachme Ardasher-Xurrah, Göbl 226 (1).JPG 628-630 Ardashir III. Drachme Ardasher-Xurrah, Göbl 226 (2).JPG
     
    JensiS, Kronerogøre, Muppetshow und 4 anderen gefällt das.
  6. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.869
    Zustimmungen:
    8.042
    Mein Neuzugang, mit dem ich mich über die Grenzen aller meiner Sammelgebiete bewegt habe ( zumindest teilweise ) past gut in diesen Thread:
    Denar, 3,1 g , 18mm
    Königreich Mauretanien, Juba II 25 v. Chr bis 23 n .Chr.

    Juba II, der Sohn des letzten unabhängigen Königs von Numidien, Juba I, wurde von Augustus mit Kleopatra Selene, der Tochter Marcus Antonius und Kleoptras, verheiratet. Beide befanden sich als " Kriegsbeute " in Rom, nachdem Rom ab 46 vor Christus erst Numidien und dann später nach Caesars Ermordung, auch Ägypten unterworfen hatte. Gemeinsam wurden sie als Marionettenherscher des neugegründeten Pufferstaates Mauretanien in Nordafrika, etwa im Bereich des heutigen Tunesiens und Algeriens " deponiert ".
    Auf den nach römischen Standard geprägten Münzen Jubas vereinen sich das Lateinische mit der griechisch geprägten Kultur der Ptolomäer : REX IUBA - ΒΑCΙΛΙCCΑ ΚΛΕΟΡΑΤΡΑ ( König Juba - Königin Kleopatra ).
    Kleopatras Beiname Selene bedeutet Mond im Griechischen. Ihr Bruder hiess Helios ( gr. Sonne ).Die Kleopatra gewidmete Seite zeigt einen Halbmond unter einem Stern, ein Motiv, dass auch auf römischen Münzen seit der Republik vorkommt, hier aber sicher auch mit ihrem Namen in Verbindung zu bringen ist.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2018
  7. IhasOuts

    IhasOuts

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    169
    8FC0EE02-51E3-4387-8B2C-851FA7D005A5.jpeg D26442DF-62FF-4912-853F-5D20E4ACB600.jpeg 69A99267-6CCB-4CE4-A8EC-E34C71D231CF.jpeg

    Zu Weihnachten hab ich meiner Frau das folgende Stück gekauft.
     
    Kanisterkopp, Fusselbär und GHS24 gefällt das.
  8. ischbierra

    ischbierra

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    1.082
    Ebay Username:
    eBay-Logo ischbierra
    Und hier noch ein Denar der Provence unter Raimund VI./VII. 1222-1249, 0,67 gr.
    1222-1249 Raimund VII., Denar, PdA 3732 (1).JPG 1222-1249 Raimund VII., Denar, PdA 3732 (2).JPG
    AV: R CONES PALACI
    RV: DVX MARCKO PV
     
    GHS24, B555andi und Fusselbär gefällt das.
  9. hh1969

    hh1969 Moderator...und seit über 17 Jahren hier an Board. Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.689
    Zustimmungen:
    794
    Morgen früh (21. Januar 2019) ab ca. 4:34 MEZ beginnt der sichtbare Teil einer weiteren totalen Mondfinsternis.
    Es ist die letzte vernünftig sichtbare in Deutschland bis zum 31. Dezember 2028 (!) und die zweite innerhalb eines halben Jahres; an die vom 27. Juli 2018 können sich vermutlich noch einige erinnern.

    Bei frostigen Temperaturen ist warme Kleidung angebracht, sollte man sich das im Freien ansehen wollen.

    Für große Teile der Nation ist wolkenloser Himmel zu erwarten.

    Das Ganze ist recht horizontnah mit Blick Richtung Westen zu verfolgen.

    Der Vollpfostenjournalismus berichtet vermutlich wieder von einem "Superblutmond", nüchtern betrachtet ist der Vollmond in Erdnähe und dürfte zur maximalen Phase heller erscheinen als am 27. Juli 2018, da der Mond durch den nördlichen Teil des Erdkernschattens wandert.

    Hier eine Grafik der Vereinigung der Sternfreunde e.V. (= Quelle):


    [​IMG]


    Ich wünsche klaren Himmel und einen funktionierenden Weckdienst.

    Und kleiner zusätzlicher Tipp beim Gucken: Den Kopf mal um ca. 150° nach links drehen und man erkennt Venus nördlich und nah von Jupiter, die "echte" Konjunktion findet allerdings erst am 22. Januar 2019 statt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2019
    IhasOuts, Muppetshow, Deichmann und 5 anderen gefällt das.
  10. hh1969

    hh1969 Moderator...und seit über 17 Jahren hier an Board. Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.689
    Zustimmungen:
    794
    IhasOuts, numisfreund und Fusselbär gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden