Steuern wir auf eine bargeldlose Gesellschaft zu?

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.299
Punkte Reaktionen
2.985
Dazu müsste die Verkäuferin alle Preis kenne, zudem funktioniert keine Kühlung mehr und dunkel ist es auch. Selbst die Türen gehen nicht auf ;)
Ich würde mich als Verkäuferin da nicht hinsetzen, wäre viel zu gefährlich.
Supermärkte kann man ggf. relativ leicht mit einem Generator des THW betreiben. Dann geht auch die Kühlung und das Licht wieder...
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
1.065
Punkte Reaktionen
589
Ja, wie viele Supermärkte, Tankstellen, und und und haben wir!!?? und wie viele Generatoren, die gerade dafür frei sind!!??
 

Heinz-Rudolf

Foren - Sponsor
Registriert
29.03.2013
Beiträge
767
Punkte Reaktionen
1.727
Supermärkte kann man ggf. relativ leicht mit einem Generator des THW betreiben. Dann geht auch die Kühlung und das Licht wieder...
Ach, @bayreuth ,
Ich bin im THW, es würde uns nicht im Traum einfallen in privatwirtschaftlichen Betrieben das Licht anzumachen.
Generatoren kann man kaufen (rechtzeitig) und mieten.
MfG Heinz-Rudolf
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.299
Punkte Reaktionen
2.985
Ja, wie viele Supermärkte, Tankstellen, und und und haben wir!!?? und wie viele Generatoren, die gerade dafür frei sind!!??
Die Anzahl der Supermärkte in Deutschland liegt überraschend niedrig, etwa 11000 gibt es über alle Ketten zusammengenommen.
Tankstellen gibt es noch etwas über 14000
Die Tankstellen müsste man aber nicht alle mit Generator betreiben, da der Sprit in so einem Fall vermutlich erstmal nicht zum Privatverblasen gedacht ist. Einsatzkräfte können auch manuell pumpen direkt aus dem Lagertank.

Und der Generator muss ja nicht unbedingt vom THW sein, das war ein Beispiel weil jeder THW mit Hilfe verbindet (im Ahrtal hat das THW nicht nur staatliche Gebäude versorgt, wenn ich mich korrekt erinnere).
Man kann auch solchige bei Landwirtschaftlichen Betrieben zahlreich finden (oder bei der Baywa mieten), oder auf vielen Baustellen, letztere sogar praktisch auf Anhängern montiert...
Mit etwas Bastelei und Zeit kann man aus jedem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor einen Generator basteln (Lichtmaschine ist ja drin).
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
7.125
Punkte Reaktionen
4.610
.......
Mit etwas Bastelei ..................
Mit tödlicher Bastelei meinst du sicher. Schon beim Anschluss eines Notstromaggregat im Haushalt ist so einiges zu beachten.
Im Fall der Fälle mietest du nirgend mehr was.
Alles nur Wunschdenken, es gibt da eine offizielle Studie was wäre wenn, ich sag nur im Fall einer Großstadt alles Schutt und Asche.
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
8.346
Punkte Reaktionen
8.632
Die Anzahl der Supermärkte in Deutschland liegt überraschend niedrig, etwa 11000 gibt es über alle Ketten zusammengenommen.
Tankstellen gibt es noch etwas über 14000
Die Tankstellen müsste man aber nicht alle mit Generator betreiben, da der Sprit in so einem Fall vermutlich erstmal nicht zum Privatverblasen gedacht ist. Einsatzkräfte können auch manuell pumpen direkt aus dem Lagertank.

Und der Generator muss ja nicht unbedingt vom THW sein, das war ein Beispiel weil jeder THW mit Hilfe verbindet (im Ahrtal hat das THW nicht nur staatliche Gebäude versorgt, wenn ich mich korrekt erinnere).
Man kann auch solchige bei Landwirtschaftlichen Betrieben zahlreich finden (oder bei der Baywa mieten), oder auf vielen Baustellen, letztere sogar praktisch auf Anhängern montiert...
Mit etwas Bastelei und Zeit kann man aus jedem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor einen Generator basteln (Lichtmaschine ist ja drin).
Solche Weltfremdheit ist einfach nicht zu toppen. Hast du irgendwann in den letzten Jahren mal irgendetwas praktische mit deiner Hände Arbeit fabriziert?

Das THW hat gerade genug Generatoren um Schwerpunkte zu setzen, Krankenhäuser, Verwaltung Einsatzzentralen usw. Erzähl mir nicht Krankenhäuser haben Generatoren, ja haben sie, nur ob und wie lange die im Ernstfall laufen mal sehen.
Die Landwirtschaftlichen Betriebe brauchen die Generatoren in der Regel selbst, genau dafür haben sie diese. Ansonsten ist der Tierbestand dahin, ohne Lüftung.
Was glaubst du was die Bauarbeiter machen wenn ein Flächendeckensder Stromausfall ist? Mit generatoren durch die Gegend fahren? Irrtum. Die eigene Familie irgendwie durchbringen.
Wer soll denn Generatoren aus den Fahrzeugen basteln?? Siehe Bauarbeiter oben.
Was du ablässt ist vollkommener Blödsinn.
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
1.065
Punkte Reaktionen
589
Die Anzahl der Supermärkte in Deutschland liegt überraschend niedrig, etwa 11000 gibt es über alle Ketten zusammengenommen.
Tankstellen gibt es noch etwas über 14000
Die Tankstellen müsste man aber nicht alle mit Generator betreiben, da der Sprit in so einem Fall vermutlich erstmal nicht zum Privatverblasen gedacht ist. Einsatzkräfte können auch manuell pumpen direkt aus dem Lagertank.

Und der Generator muss ja nicht unbedingt vom THW sein, das war ein Beispiel weil jeder THW mit Hilfe verbindet (im Ahrtal hat das THW nicht nur staatliche Gebäude versorgt, wenn ich mich korrekt erinnere).
Man kann auch solchige bei Landwirtschaftlichen Betrieben zahlreich finden (oder bei der Baywa mieten), oder auf vielen Baustellen, letztere sogar praktisch auf Anhängern montiert...
Mit etwas Bastelei und Zeit kann man aus jedem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor einen Generator basteln (Lichtmaschine ist ja drin).
Also, das ganze ist totaler Quatsch, so wird und kann das nicht laufen, das funktioniert so sicherlich nicht.
Zuerst einmal werden da Prioritäten gesetzt, und ich glaube nicht, das sich ein Landwirt z. B. einen Generator wegnehmen läßt, braucht der dann selber, und Baufirmen vielleicht, aber wie willst du das so auf die schnelle anschließen, ganz so simpel ist das nicht, vor allem, das dauert!!
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.299
Punkte Reaktionen
2.985
Solche Weltfremdheit ist einfach nicht zu toppen. Hast du irgendwann in den letzten Jahren mal irgendetwas praktische mit deiner Hände Arbeit fabriziert?

Das THW hat gerade genug Generatoren um Schwerpunkte zu setzen, Krankenhäuser, Verwaltung Einsatzzentralen usw. Erzähl mir nicht Krankenhäuser haben Generatoren, ja haben sie, nur ob und wie lange die im Ernstfall laufen mal sehen.
Die Landwirtschaftlichen Betriebe brauchen die Generatoren in der Regel selbst, genau dafür haben sie diese. Ansonsten ist der Tierbestand dahin, ohne Lüftung.
Was glaubst du was die Bauarbeiter machen wenn ein Flächendeckensder Stromausfall ist? Mit generatoren durch die Gegend fahren? Irrtum. Die eigene Familie irgendwie durchbringen.
Wer soll denn Generatoren aus den Fahrzeugen basteln?? Siehe Bauarbeiter oben.
Was du ablässt ist vollkommener Blödsinn.
Jammern und lamentieren, aber aufgezeigte mögliche Lösungen grundsätzlich ablehnen, nur weil ich sie vorgeschlagen habe...
Notstromaggregate in den Krankenhäusern und der Industrie (für kritische Bereiche) werden regelmäßig gewartet, damit sie SOFORT anspringen, wenn die externe Stromversorgung abbricht. Sonst bräuchte man sie nicht einzubauen...
Der Frankfurter Flughafen z.B. hat einen ganzen Keller voller Batterien stehen, damit kritische Systeme weiterlaufen bis die Diesel nach einigen Minuten hochgefahren sind (seit Jahrzehnten, bekannt ist mir ein System mit herkömmlichen Bleibatterien, evtl. hat man wegen der längeren Haltbarkeit mittlerweile auf Li-ionenumgestellt). In der Regel wird für solche Notstromanlagen Anlagen 24-48 Stunden Treibstoff vor Ort bevorratet (der Flughafen ggf. etwas länger wegen der militärischen Bedeutung, der hat aber eigene große Treibstofflager wegen den ganzen Vorfeldfahrzeugen sowieso vor Ort), bei längeren Störungen muss nachgetankt werden.
In der Problemstellung ist keine Zeitachse. Habe ich geschrieben dass Bauern und Bauarbeiter Soforthilfe leisten bei 10 Minuten Blackout? Im Zweifel werden die Generatoren von Einsatzkräften requiriert, wenn sie grade nicht anderweitig gebraucht werden, was auf einer Baustelle nicht der Fall sein dürfte. Ein Militär haben wir übrigens auch, das im Rahmen der Amtshilfe helfen kann. Die Bundeswehr hat ebenfalls (wie das THW) Generatoren für den eigenen Bedarf und ggf. Katastrophenhilfe.
Daneben gibt es auch noch Mietaggregate die gerne mal bei Festivals oder in Industriebetrieben zum Einsatz kommen, welch in einem Praktischen Überseecontainerformat daherkommen.
Die Lösung mit den Fahrzeugen und Bastelei ist natürlich (sofern jemand konstruktiv mitdenken kann, siehe oben) auch eher Langfristig um ggf. einen Mangel an Generatoren auszugleichen. Das wird in Entwicklungsländern und selbst im Gazastreifen und Afghanistan praktiziert, soviel höher qualifiziert als in Deutschland sind die Mechaniker dort wahrscheinlich nicht...

Ist aber eh alles nur hypothetisch, da uns der Strom in Europa nicht langfristig ausgehen wird, egal was der Ruzze droht und über Fratzenbuch von seiner Trollarmee verbreiten lässt. Problematisch würde es nur lokal wenn Terroristen die Strommasten angreifen, wie es die durchgeknallten Reichsbürger vor kurzem geplant hatten (ich vermute insgeheim im Auftrag eines bestimmten Faschistenregimes, ggf. durch unbewusste Manipulation).
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet