www.honscha.de

Thaler von Ferdinand II. Tirol

Dieses Thema im Forum "Ausländische Münzen" wurde erstellt von Wolfsblut, 26. Mai 2020.

  1. Wolfsblut

    Wolfsblut

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    26


    Hallo,

    habe einen Taler von Ferdinand II. aus Tirol.
    Stammt aus der Zeit von 1564 - 1595 und wiegt knapp 28,5 Gramm.
    Habe jetzt versucht den zuzuordnen und bin leider etwas ratlos und komme nicht weiter!
    Auf der Rückseite habe ich die Umschrift nur auf einer 3 Taler Münze gefunden.
    Bei den Talern ist COM zu finden, aber CO sehe ich nicht.
    Könnte mir bitte jemand weiterhelfen? Oder habe ich eine Fälschung? Münze ist nicht magnetisch.
    Würde mich wirklich sehr freuen, wenn mir geholfen werden kann. Besten Dank schon einmal im Voraus!

    Viele Grüße
    Wolfsblut
     

    Anhänge:

  2. Rollentöter

    Rollentöter

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    569
    Dr. Ivan Lux hat ein ganzes Buch über die Taler Ferdinands II aus Tirol geschrieben und dabei auch alle(?) bekanntenStempelvarianten genannt.
    Hast Du da schon nachgesehen?
     
  3. Wolfsblut

    Wolfsblut

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    26
    Diese Lektüre habe ich leider nicht und mich nur bei Numista umgesehen! Danke
     
  4. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.680
    Zustimmungen:
    5.374
    Von diesen Talern gibt es zahlreiche Variante bezüglich Umschrift, Gestaltung der Rüstung usw.

    Ich nutze zur näheren Bestimmung den Voglhuber. Es reicht jedoch, wenn Du die Nummer aus dem Davenport mit Var. ergänzen tust.;)
     
  5. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.680
    Zustimmungen:
    5.374
    Dem armen Taler ist die Patina abhanden gekommen...:eek:
     
  6. Wolfsblut

    Wolfsblut

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    26
    Hab den von einem Sondler leider so bekommen! Der meinte es besonders gut und reinigte leider. Hab jetzt unter Davenport im Netz gesucht. Müsste wohl eine Variante von 8094 sein. Hoffe liege da richtig. Kann man evtl. etwas zur Echtheit anhand der Fotos sagen, oder wie könnte ich mich da absichern? Weis leider nicht, was ich ihm dafür geben soll, oder die Finger davon lassen. Über einen Tipp würde ich mich sehr freuen!
    Erhaltung evtl. schön oder was meinen die Experten?
    Vielen Dank!
     
  7. Rollentöter

    Rollentöter

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    569
    Hat der Sondler ihn der Denkmalschutzbehörde gemeldet.

    Wenn nicht könnte ein Kauf Hehlerei sein.:eek2:
     
  8. Leitwolf

    Leitwolf

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.921
    Zustimmungen:
    4.289
    Die Erhaltung ist meiner Meinung nach ss, aber leider gereinigt. Für mich ist Letzteres z. B. ein Ausschlusskriterium - es sei denn, ein Münztyp kommt nur sehr selten am Markt vor.
     
    Muppetshow gefällt das.
  9. Wolfsblut

    Wolfsblut

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    26
    Ja das ist schon korrekt!
    Ja wurde gemeldet und in Bayern
    muss sich der Finder nur mit dem Grundbesitzer einigen!
     
    Rollentöter gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden