www.honscha.de

Thiemann Münzenhandlung

Dieses Thema im Forum "Münzauktionen im Internet" wurde erstellt von Krüger, 14. Dezember 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ThorstenR

    ThorstenR Foren - Sponsor

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    148



    Bestimmt ein Gendefekt........das wird sich auch in den nächsten Generationen so fortsetzen......... :lachtot:
     
  2. Lolo!

    Lolo!

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    4.915
    Zustimmungen:
    382
    Jetzt aber mal sachte, Mädels! Unabhängig von den Geschäftsgebaren des Herrn T. & Sohn, sollte man dennoch sachlich bleiben und nicht in beleidigende Polemik abrutschen. Wer irgendwelche seiner Meinung nach berechtigten Ansprüche gegenüber den beiden hat, der sollte sie gerichtlich durchsetzen. Dazu sind diese Institutionen da.
     
  3. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.302
    Zustimmungen:
    880
    :lachtot::lachtot::lachtot: schade um das schöne Geld, dass man in so einem Fall schlechtem hinterherwirft...
     
  4. Lolo!

    Lolo!

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    4.915
    Zustimmungen:
    382
    Tja, so denkt vermutlich jeder. Dann braucht sich aber auch niemand beschweren, wenn sich nichts ändert. Denn selbst wenn ein Einzelner nicht viel erreicht, die scheinbar doch vorhandene Masse dafür umso eher. Aber: Wo gar kein Kläger, dort mit Sicherheit auch kein Richter. Und mit Polemik in einem Internetforum wird man auch nichts erreichen, außer dass der eine oder andere sich besser fühlt, weil er Dampf abgelassen hat. Aber wie das bei Dampf meistens ist: Es ist nur heiße Luft.
     
  5. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.302
    Zustimmungen:
    880
    @lolo: Was nützt der schönste Titel, wenn er nicht vollstreckbar ist? Das Haus gehört der Frau, die Münzen dem Sohn - so "einfach" ist das....
     
  6. Lolo!

    Lolo!

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    4.915
    Zustimmungen:
    382
    Du hast offenbar nicht verstanden, was ich meinte. Es geht nicht um vollstreckbare Titel. Du musst mal über den eigenen Tellerrand hinausschauen. Mir ging es darum, dass von künftigen Kunden Schaden abgewendet wird. Wenn sich die Anzeigen gegen Herrn T. vor Gericht derart häufen, dass selbst die verschlafensten Richter und Staatsanwälte, die in diesem Fall zuständig sind, wach werden, dann wird sich auch etwas tun. Für bereits geschädigte Kunden ist vielleicht nichts mehr zu holen, wie Du sagst, aber nur wenn diese Kunden auch mal ihren Hintern bewegen und die Sache nicht nur einfach auf sich beruhen lassen, können die Behörden etwas unternehmen und dem geschäftlichen Treiben ein Ende bereiten. Zwar hat Herr T. sicherlich bereits einige Anzeigen am Hals, aber offenbar sind das noch immer zu wenige.
     
  7. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.302
    Zustimmungen:
    880
    Na dann schau ich mal über meinen "Tellerrand" hinaus. Was ich da sehe? Sicher ein paar mehr potentielle Anwaltsrechnungvorschusszahler, Im-Gerichtssaal-Vergeblichwarter und Münzsammler, die noch mehr Geld an ein Rechtssystem verlieren werden, das Ihnen den mehr oder minder herben Verlust SICHER nicht mehr ersetzt. Also nur zu, helft Anwälten und Gerichten zu noch mehr Reichtum....
     
  8. neolot

    neolot

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    93
    Und wenn nahezu jeder Geschädigte Anzeige wegen Betruges bei der Polizei erstattet?Irgendwann winkt doch sicherlich einmal das Gefängnis,oder?
     
  9. Lolo!

    Lolo!

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    4.915
    Zustimmungen:
    382
    Genau das erreicht man doch, indem immer nur ein paar wenige Geschädigte ohne das Mitwirken aller oder der meisten Geschädigten versuchen, dem Treiben ein Ende zu bereiten. Die paar wenigen werden nichts ändern und man kann vermutlich auch in Zukunft mit weiteren Geschädigten rechnen, von denen auch wieder nur ein paar sich wehren. Und das Gehalt der Richter und Anwälte ist somit auch weiterhin gesichert.


    Wenigstens Du hast verstanden, was ich sagen wollte! ;)
     
  10. KMS-Sammler

    KMS-Sammler

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke mal, um die Anzeige erstatten geht es auch weniger, dass sollte schon Pflichtprogramm sein, da diese kostenlos ist. Alles weitere wäre allerdings wirklich hinausgeschmissenes Geld.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden