www.honscha.de

Thiemann Münzenhandlung

Dieses Thema im Forum "Münzauktionen im Internet" wurde erstellt von Krüger, 14. Dezember 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. *Lilienthal-Fan*

    *Lilienthal-Fan* Luftfahrtmedaillensammler

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    3.746
    Zustimmungen:
    478
    Ebay Username:
    eBay-Logo non_smoker1


    Was hat uns der Halbwahrheitsbeitrag gebracht? :confused:

    Nur Ärger und sinnlose Streiterei :rolleyes:

    Künftig sollten wir erst konkret hinterfragen, bevor wir uns zu solchen Fragen äußern.

    Jeder könnte das nächste Opfer einer solchen unwürdigen Aktion sein :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2007
  2. 2euro4you

    2euro4you

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karsten,
    da Du ja nebenberuflich auch Steuerberater bist lese doch mal die Umsatzsteuerrichtlinie 276a v. 16.12.2004 zur Differenzbesteuerung
    gem. § 25 A UStG und hier insbesondere die Absätze 1,4 und12 !
    ( keine Rechts- oder Steuerberatung ! )
    Eine vor wenigen Monaten bei mir stattgefundene Umsatzsteuersonderprüfung hat übrigens für die Jahre 2005 und 2006 keine nennenswerten Nachzahlungen ergeben.
    Und auch der ( angebliche ) Verlust von 1800 x 2 Euro Vatikan 2007 hätte mir zwar weh getan, aber nicht das ( geschäftliche ) Genick gebrochen!
    Das wars jetzt, muss mal arbeiten :))
     
  3. Krüger

    Krüger

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Herr Thiemann,

    ich habe nichts falsch verstanden und das deckt sich auch klar mit der Aussage von proto!
    Wir sollten schon bei der Wahrheit bleiben!
    Wieviele possitive Bewertungen und Kunden Sie haben interessiert mich nicht sonderlich; es geht hier einzig und alleine um die Fakten und die können Sie nicht widerlegen!
    Übrigens: Wie würden SIE eigentlich reagieren, wenn Sie einen Artikel gekauft, Anfang Juli korrekt bezahlt und dann vom Verkäufer mit Lieferzusagen bis Anfang Oktober hingehalten werden und ab dann von diesem gar keine Nachrichten, Informationen und Reaktionen auf Ihre Nachfragen erhalten würden???
    Sie bitten oben einen Kunden, dem Sie vor (läppischen) 14 Tagen Finnland-Rollen geliefert haben um Ausgleich der Rechnung. Aha! Was Sie für sich an Seriösität in Anspruch nehmen gilt wohl nicht umgekehrt Ihren Kunden gegenüber!?
    Wissen Sie eigentlich was auf Ihren Rechnungen steht? "Rechnungsdatum ist gleich Lieferdatum" Schauen Sie mal nach!
    Wenn die Sache ihren juristischen Lauf nimmt bedenken Sie die Kosten. Ist es das Wert? Noch kann ich das stoppen.
    Ich fordere Sie hiermit (noch privat) letztmals auf, mir die 3 ausstehenden Münzen innerhalb von 10 Tagen zu liefern!

    Jürgen Krüger

    P.S. An Münzenexperte:Vielen Dank für Ihre klaren Worte!!! Hebt sich wohltuend von manch anderen dümmlichen Kommentaren ab!
     
  4. *Lilienthal-Fan*

    *Lilienthal-Fan* Luftfahrtmedaillensammler

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    3.746
    Zustimmungen:
    478
    Ebay Username:
    eBay-Logo non_smoker1
    Das Forum ist nicht dazu da, es öffentlich für eine private Auseinandersetzung zu missbrauchen.
    Es sollte ein Schlußpunkt gesetzt werden. :motz:
     
  5. beendet

    beendet

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    0

    DANKE, jetzt kann ich mein eigenes Rechtsverständnis wieder etwas geraderücken, wenn man hier so manches mit Paragraphen und Absätzen vollgestopftes Posting der selber als seriös und so unfehlbaren Paragraphenreiter liest, kann man sich fragen ob man Münzen nur noch von der jeweiligen staatlichen Ausgabestelle kaufen kann, oder man sich eine gute Rechtsschutzversicherung zulegt und dann auch außerhalb von staatlichen Ausgabestellen seine Münzen kauft.

    Ich wusste noch nicht, das man als Münzsammler auch Jura, Steuer- und Wirtschaftsrechtstudiert haben sollte.

    Ich dachte immer ein normales Geschäftsverständnis reicht aus, wenn ich etwas wo auch immer zum "Ausgezeichneten Preis" erwerbe bezahle ich die Ware und sie ist mein.
     
  6. Löwenherz

    Löwenherz

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    16
    Den Ausführungen von Tobias Honscha und insbesondere Muenzenexperte zu Vorverkauf und Gültigkeit von Kaufverträgen ist nichts hinzuzufügen. Dies ist auch aus meiner Sicht Grundlage für einen seriösen (Münz-) Handel. Paragraphenreiterei und Mitgliedschaft oder Nichtmitgliedschaft in einem Händlerverband ändern daran rein gar nichts.

    Wer sich nach diesen Prinzipien richtet, braucht sich auch nicht mit den hier diskutierten Problemen herumschlagen. ;)
     
  7. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.303
    Zustimmungen:
    882
    Oh, jetzt wird mir einiges klar. Dann kann die Firma Thiemann immer die günstigste Verteilerstelle sein, weil alle anderen 99,8% der Händler, die ihre Ware regelbesteuert verkaufen, eine 6,54 % höhere Null-Profit-Linie haben und nicht mit einem Prüfer rechnen, dem man erklären kann, wie ein komplett 99% differenzbesteuerter Münzhandel funktioniert...
     
  8. coinsman

    coinsman Registered User

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.411
    Zustimmungen:
    634
    Ebay Username:
    eBay-Logo rot3330
    Hallo, ich glaube das sich hier manche " Münzhändler " gegenseitig langsam den A....h aufreißen.
    Wofür denn eigentlich??
    Wir kaufen doch alle dort, wo es günstig ist und wo es problemlos abläuft.
    Bei Vorverkäufen sollte jeder selbst entscheidenobn er sie tätigt oder nicht.
    #
    Gruß
    Holger
     
  9. Tobias Honscha

    Tobias Honscha Administrator

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    5.919
    Zustimmungen:
    1.471
    Ebay Username:
    eBay-Logo www.honscha.de
    Facebook:
    facebook Honscha.Muenzen
    Im letzten Jahr habe ich die Differenzbesteuerung nur 1 x angewandt. Ohne jetzt tiefer in die Materie einsteigen zu wollen, kann man zusammenfassen, daß man nur Waren differenzbesteuern kann, die man von Privatpersonen gekauft hat.

    Mir erschließt es sich aber nicht, wie man Neuausgaben im Vorferkauf dann differenzbesteuert verkaufen kann - ohne hier auf konkrete Fälle eingehen zu wollen.

    Glücklicherweise sind meine Preise auch trotz korrekter steuerlicher Auszeichnung noch konkurrenzfähig. Und bei den 2 Euro - Stücken für 2,20 bin ich wirklich nicht futterneidisch.
     
  10. Tobias Honscha

    Tobias Honscha Administrator

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    5.919
    Zustimmungen:
    1.471
    Ebay Username:
    eBay-Logo www.honscha.de
    Facebook:
    facebook Honscha.Muenzen
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden