traurig,traurig....

Mitglied seit
31.12.2001
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo mr.pleasure
@m arvek

Das ist ja ein Kindergarten voller böswilliger Kinder hier:))
Wie bereits gesagt, wollen wir uns in unseren kommenden Auktionen bessern.
Allerdings wenn man wie bereits geschrieben nicht richtig lesen und verstehen will, kann man es auch nicht. Sie können im Prinzip jede auch noch so eindeutige Beschreibung zweideutig machen und unseriös darstellen - null problemo!
Als angemessen bezeichnen wir z.B. die momentan endenden Auktionen zwischen 40 und 50 euro für die Folder ( egal ob mit oder ohne Münzinhalt ) alleine aus dem Grunde, da wir in Rom für einen leeren Folder zwischen 35 und 40 Euro berappen müssen! Also werden in Italien die Preise gemacht, weder hier noch auf Ebay und schon gar nicht durch unsere monatlichen Bilanzen. Denn dann dürften die meisten Händler nur noch mit solch von Ihnen beschriebenen Auktionstechniken arbeiten.

Zum Thema Recht: Warum muss hier jeder seinen Senf beigeben, der überhaupt nichts davon versteht. Nehmt die AGB, geht zu Eurem Anwalt, gebt ihm 100 Euro und der wird Euch dann den tieferen Sinn einiger Paragraphen erklären. Das Widerrufsrecht besteht auf Ebay immer! Aber nicht immer bei Auktionen. Ebay ist keine Auktion im rechtlichen Sinne!
Ihr dürft schon glauben, dass unsere AGB´s jeder rechtlichen Prüfung stand halten und vor allem gegenüber jedem Käufer fair sind.
Im Übrigen hatten wir noch keinen einzigen Fall, in dem unsere AGB irgendeine Entscheidung fällen mussten. Wir sind in der Regel immer über jede berechtigte Reklamation dankbar - eben wie auch über Eure Hinweise zu den laufenden Auktionen und werden daraus unsere Schlüsse ziehen.
Deswegen bieten wir künftig dennoch die Folder inclusive Münze an ( sieht einfach besser aus als leer und kostet den Käufer ja auch nichts ) und auch weiterhin unter Vatikan. Ich gehe davon aus, dass derjenige, der sich hier über die Kategorie beschwert hat, momentan selbst seine Pfennigstücke unter Vatikan einstellt...
In dem Sinne...
 
Mitglied seit
15.12.2004
Beiträge
164
Punkte für Reaktionen
0
Ich bin nicht immer einer Meinung mit Marvek, aber was er hier schreibt, ist vollkommen richtig. Ich finde es beschämend, dass jetzt sogar Händler solche Tricks versuchen. Und die blöde Ausrede nach dem Motto "Wer lesen kann ist im Vorteil" kann ich schon nicht mehr hören. Dass jetzt sogar ein Händler sowas sagt. :mad:

Außerdem weiß ich nicht, was an einem Original-2 Euro-Folder des Vatikan 2004 mit der italienischen 2 Euro- Gedenkmünze Worldfood noch original ist. Original ist, wenn er sich im ursprünglichen Zustand befindet, also mit der Original-Münze. Ein seriöser Händler würde niemals solch ein "Fake-Produkt" anbieten, und keinesfalls mit der Bezeichnung "original".

Als erfahrener ebay- und Münzhändler kann man nicht Unschuldslamm spielen, und meinen, man hätte das Angebot nicht absichtlich irreführend gestaltet. Die Überschrift ist schon so gestaltet, um möglichst viele Bieter anzulocken.

Und die Kategorie ist so oder so falsch, entweder, wenn eine italienische Münze enthalten ist, dann passt es unter: Startseite > Alle Kategorien > Münzen > Münzen Europa > Italien > Nach Euro-Einführung > Gedenkmünzen. Die Kategorie heißt Münzen, nicht Folders!

Und wenn der Folder leer wäre, dann unter: Startseite > Alle Kategorien > Münzen > Münzen Europa > Vatikan > Nach Euro-Einführung > Sonstige.

Was das Rückgaberecht angeht, da wäre ich mir nicht so sicher. Wenn wirklich das Rückgaberecht bei ebay-Auktionen auschlossen wäre (was ich nicht glauben kann), dann kann ich nur den Kopf schütteln über diesen "seriösen" Händler. :mad:
 
Mitglied seit
01.03.2005
Beiträge
941
Punkte für Reaktionen
1
Website
www.volkerludwig.de
Ebay Username
eBay-Logo rabenvogelrabe
Ich will nicht beschissen werden !!!

Also, ich darf mal ganz nebenbei als Sammler meine Meinung sagen....egal ob Rückgaberecht und all dem ganzen Anwaltskram...
Ich werde niemals auch nur eine einzige Münze bei diesem mr. pleasure kaufen, da für mich Ehrlichkeit und Offenheit an erster Stelle stehen!!!
Von Ethik, Moral und Gewissen keine Spur. Pfui !!!!
Die Menschen bescheißen sich schon seit Jahrtausenden und sie werden es auch noch weiterhin tun...
Ich glaube ich spreche da im Namen aller Münzsammler.
 
Mitglied seit
03.10.2004
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
0
mr.pleasure schrieb:
Als angemessen bezeichnen wir z.B. die momentan endenden Auktionen zwischen 40 und 50 euro für die Folder ( egal ob mit oder ohne Münzinhalt ) alleine aus dem Grunde, da wir in Rom für einen leeren Folder zwischen 35 und 40 Euro berappen müssen! Also werden in Italien die Preise gemacht, weder hier noch auf Ebay und schon gar nicht durch unsere monatlichen Bilanzen. Denn dann dürften die meisten Händler nur noch mit solch von Ihnen beschriebenen Auktionstechniken arbeiten.

...
so ein du... Argument habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

Für Deutschland werden die Preise für ehrliche Folder in Deutscland gemacht.

In den letzten Tagen sind leere Folder im Preis zwischen 2,45 € und 13,00€ rausgegangen.

Folder wo in den Überschriften oder ganz klar in der Beschreibung stand, daß sie leer sind.

Folder wo der Text in betrügerischer Absicht so in die Länge gezogen wurde, mit unwichtigen Blödsinn, natürlich nicht mit berücksichtigt.
 
Mitglied seit
31.12.2001
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo mr.pleasure
Natürlich wollen wir durch die Überschrift möglichst viele Leute dahin bekommen, den Auktionstext zu lesen! Das ist bei jeder Auktion Sinn einer Überschriftszeile. Ebenso liegt der Sinn der Kategorieausweahl darin, möglichst vielen Bietern eine Auktion nahe zu bringen! Wer das nicht versteht, der hat noch nicht verstanden, worum es in einer Auktion geht! Wir möchten aber hier keinen Beitrag aus der Ebay-Akademie halten!

Die Auktionsbeschreibung ist dafür da, damit derjenige, der sich für die Auktion interessiert genau nachlesen kann, was die Auktion beinhaltet.

Wir müssen uns auch hier nicht für irgend etwas rechtfertigen, denn alle getätigten Auktionen sind einwandfrei beschrieben. Dennoch haben wir freiwillig unseren Auktionstext überarbeitet. Man wird sehen, ob die Auktionen nun wirklich mit anderen Preisen ausgehen. Wir denken nicht, da alle Bieter im Gegensatz zu Euch verstehen, worauf Sie bieten, weil Sie nämlich den Auktionstext lesen und nicht jedes Haar in der Suppe suchen und für andere Leute mitdenken wollen.
Wenn wir tatsächlich die von Euch genannten Absichten hätten, hätten wir bereits am Sonntag alle unsere ca. 200 Folder im Direktverkauf zu ca. 100 Euro loswerden können und nicht Auktionen ab 1 Euro gestartet. Ich denke, dass Niemand daran zweifelt, dass diese verkauft worden wären.
Deshalb halten wir Eure Aussagen, dass irgendwas fälschlicherweise oder wie auch immer von uns absichtlich dargestellt wird, für absoluten Nonsens!!!
Wir bemühen uns immer deutlich zu schreiben, worum es geht. Selbst anhand der ersten gewählten Überschrift dieser Auktion weiß jeder worauf er bietet, nämlich auf einen Folder, nicht auf eine Münze. Wer dieses nicht so deuten kann, hat in der Schule viel verpasst. Da könnt Ihr uns hier weiter zerreißen, aber das ändert nun mal nichts an der gängigen deutschen Sprachaussage!

Das schöne an einem Forum ist immer, dass einige Personen in ihrer Meinung so festgefahren sind und grundsätzlich alles besser wissen und sogar die Absichten, das Gefühlsleben usw. von allen möglichen Leuten kennen, so dass man erst gar nicht versuchen sollte, etwas daran zu ändern, zu diskutieren oder den Hintergrund von manchen Dingen zu erläutern, weil es eh völlig zwecklos ist.
Und wenn man die bisherigen Beiträge mancher Personen liest, dann gilt das Motto:
Wer schon selbst im Schlachthaus gesessen hat oder noch sitzt, der sollte nicht mit Schweinen werfen..
 

hegele

Registered User
Mitglied seit
17.10.2001
Beiträge
10.844
Punkte für Reaktionen
5.056
Ebay Username
eBay-Logo drei.stutz
mr.pleasure schrieb:
Das schöne an einem Forum ist immer, dass einige Personen in ihrer Meinung so festgefahren sind und grundsätzlich alles besser wissen und sogar die Absichten, das Gefühlsleben usw. von allen möglichen Leuten kennen, so dass man erst gar nicht versuchen sollte, etwas daran zu ändern, zu diskutieren oder den Hintergrund von manchen Dingen zu erläutern, weil es eh völlig zwecklos ist.
Und wenn man die bisherigen Beiträge mancher Personen liest, dann gilt das Motto:
Wer schon selbst im Schlachthaus gesessen hat oder noch sitzt, der sollte nicht mit Schweinen werfen..
Ich weiss nicht, ob das nur ein deutrsches Problem ist. Aber ich denke, daß gerade aus diesem Grund bei uns die Bürokratie Blüten schlägt, weil immer irgendeiner bei irgendeinem Punkt ein Problem sieht und dagegen angehen könnte.
Wenn jeder dem anderen nicht nur Schlechtes unterstellen würde, wäre es auch bei uns etwas einfacher.

Marvek, ich hab schon oft den Eindruck, daß Du (fast) jedem Unternehmer Böses und Betrugsabsicht unterstellst.
 
Mitglied seit
03.10.2004
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
0
mr.pleasure schrieb:
Natürlich wollen wir durch die Überschrift möglichst viele Leute dahin bekommen, den Auktionstext zu lesen! Das ist bei jeder Auktion Sinn einer Überschriftszeile. Ebenso liegt der Sinn der Kategorieausweahl darin, möglichst vielen Bietern eine Auktion nahe zu bringen! Wer das nicht versteht, der hat noch nicht verstanden, worum es in einer Auktion geht! Wir möchten aber hier keinen Beitrag aus der Ebay-Akademie halten!


Wer schon selbst im Schlachthaus gesessen hat oder noch sitzt, der sollte nicht mit Schweinen werfen..
Natürlich wollen wir durch die Überschrift möglichst viele Leute dahin bekommen, den Auktionstext zu lesen!

Ja, dafür ist die Überschrift da.

Ebenso liegt der Sinn der Kategorieausweahl darin, möglichst vielen Bietern eine Auktion nahe zu bringen!

Nein, wie der Begriff schon aussagt, ist es eine Kategorieauswahl.
Für was gibt es denn Kategorien?
Doch nicht, damit jeder seinen "Müll" (sorry,ist aber so) in der Kategorie "Vatikan-Münzen" reinsetzt.
Das lernt man in der eBay-Akademie unter anderem, daß man seine Ware in der richtigen Kategorie einstellt.

Ein Blick in die AGB von eBay reicht.

Wer schon selbst im Schlachthaus gesessen hat oder noch sitzt, der sollte nicht mit Schweinen werfen..

Mit Lebensmitteln soll mann sowieso nicht rumwerfen !!! :wut:
 
Mitglied seit
12.07.2003
Beiträge
814
Punkte für Reaktionen
14
Website
Website besuchen
hegele schrieb:
...

Marvek, ich hab schon oft den Eindruck, daß Du (fast) jedem Unternehmer Böses und Betrugsabsicht unterstellst.

Es kommt eben halt auch darauf an, mit welchen Unternehmern man geschäftlich in Kontakt tritt. :rolleyes:

Da hier aber mal wieder ein typischer Fall von einem Sandkastenkonflikt herscht möchte ich gerne an den biblischen Spruch erinnern: "Wer frei von Sünde ist, der werfe den ersten Stein." Deshalb schaut Euch doch mal dieses Angebot an:

Angebot

Mal abgesehen davon, dass ein seriöser Händler solchen Probenschrott nicht anbietet, sind auch hier einige Passagen nicht so ganz koscher.

Bitte beachten Sie, dass Münzen (=Geld) laut AGB der Deutschen Post AG nur im Paket versichert sind. Bei Wahl einer anderen Versandart als Paket übernehmen wir keinerlei Haftung bei Verlust der Sendung!

Beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Angaben zum Rückgabe- und Widerrufsrecht (gemäß §§ 355 ff BGB) auf unserer mich-Seite, welche Sie mit einem Gebot verbindlich akzeptieren.

Warum und wieso, davon habe ich natürlich keine Ahnung, denn sonst wäre es ja eine Rechtsberatung. :D

Liest man nun auf der "mich"-Seite die AGB........ :wut:

Lieber TE, eine kleine Bitte, Stein wieder aus der Hand nehmen,.......in die nächste Buchhandlung und ein wenig Fachliteratur lesen. :newwer:

Beate

PS: Die in #0 genannte Auktion halte ich persönlich auch nicht für korrekt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
12.07.2003
Beiträge
814
Punkte für Reaktionen
14
Website
Website besuchen
Klach schrieb:
...

Außerdem ist dieser Probenschrott auch in der richtigen Kategorie:

Kategorie: Münzen > Münzen Europa > Vatikan > Nach Euro-Einführung > Sonstige

Und so oft, wie da das Wort Probe in der Beschreibung steht,
wird es wohl keiner überlesen können.
So so, in der richtigen Kategorie?

Wußte nicht, dass es sich bei diesem Schrott um Münzen handelt. :wut:

Meines Erachtens müßte es folgende kategorie geben:

Kategorie: Startseite > Alle Kategorien > Sammeln & Seltenes > Vatikan > Massenware > Medallien > Privatproduktion > Europroben

Aber bis dahin gibt es immer noch die Möglichkeit korrekt in dieser Kategorie einzustellen:

Kategorie: Business & Industrie > Rohstoffe, Energie & Recycling > Wertstoffe & Recycling > Altmetall & Schrott


Beate
 

jeggy

********
Mitglied seit
25.01.2004
Beiträge
7.905
Punkte für Reaktionen
301
ncc1701d schrieb:
So so, in der richtigen Kategorie?
Die Kategorie ist m.E. entsprechend der möglichen Kategorien bei ebay korrekt.

Medaillen sind auch keine Münzen, diese sind bei ebay jedoch Münzen untergeordnet. Dort gibt es aber keine passende Kategorie, die für diese Produkte vernünftig passt.

Von einem Verkäufer muss man nicht verlangen, dass er ein eine Kategorie einstellt, bei welchen potentielle Käufer nie auf die Idee kommen, dort auch reinzuschauen. Von ihm kann man verlangen, dass er eine Kategorie wählt, die entsprechend der Kategorieauswahl ein guter Kompromiss ist.

Wenn ich eine Medaille aus Deutsch-Südwest-Afrika versteigern wollte, würde ich sie auch bei Münzen / Kolonien / Deutsch-Ostafrika einstellen. Zumindest als zweite Kategorie.

Also: Kirche im Dorf lassen...

Gruss,
jeggy
 
Mitglied seit
12.07.2003
Beiträge
814
Punkte für Reaktionen
14
Website
Website besuchen
jeggy schrieb:
Die Kategorie ist m.E. entsprechend der möglichen Kategorien bei ebay korrekt.

Medaillen sind auch keine Münzen, diese sind bei ebay jedoch Münzen untergeordnet. Dort gibt es aber keine passende Kategorie, die für diese Produkte vernünftig passt.
Wenn ebay die Medallien den Münzen unterordnet, dann sind sie auch dort einzustellen.

Möglichkeit 1:
Startseite > Alle Kategorien > Münzen > Münzen Varia > Proben & Verprägungen
Möglichkeit 2:
Startseite > Alle Kategorien > Münzen > Münzen Varia > Phantasie- & Scherzmünzen
Möglichkeit 3:
Startseite > Alle Kategorien > Münzen > Medaillen > Medaillen aus Bronze & Kupfer

jeggy schrieb:
Von einem Verkäufer muss man nicht verlangen, dass er ein eine Kategorie einstellt, bei welchen potentielle Käufer nie auf die Idee kommen, dort auch reinzuschauen. Von ihm kann man verlangen, dass er eine Kategorie wählt, die entsprechend der Kategorieauswahl ein guter Kompromiss ist.
Sicher schaut ein potentieller Käufer niemals in eine Kategorie, wo ungültige, wertlose, unbrauchbare Unterlegscheiben mit aufgeprägten Motiv zu finden sind. Wenn ich in die folgende Kategorie reinschaue "Startseite > Alle Kategorien > Münzen > Münzen Europa > Vatikan > Nach Euro-Einführung", dann erwarte ich EUROMÜNZEN und nicht irgendwelche im Hinterhof geprägte Medallien.
Wobei auch Probprägungen für mich einen offiziellen charakter besitzen. Sie dienen der Münze bzw. Ausgabestelle zur Qualitätsprüfung. Jede "offizielle" Europropeprägung hat die gleiche Größe und Gewicht wie die normalen Euromünzen. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen, wie z.B. zur Untersuchung und Darstellung des Motives. Genaueres können natürlich nur die Spezialisten (gibt es genug in diesem Forum) sagen.

jeggy schrieb:
Wenn ich eine Medaille aus Deutsch-Südwest-Afrika versteigern wollte, würde ich sie auch bei Münzen / Kolonien / Deutsch-Ostafrika einstellen. Zumindest als zweite Kategorie.

Also: Kirche im Dorf lassen...
Demnächst suche ich also auch Autos in der Kategorie Motorräder. :wut:

Gib doch mal in der Kategorie "Vatikan" den Suchbegriff "Vatikan" ein und Du wirst sehen, dass viele der Angebote nicht mehr gelistet sind. Wenn du dann noch die üblichen Begriffe auschließt, die nichts mit dem Vatikan zu tun haben........

Kategorie Vatikan

mit Suchbegriff Vatikan

Suche mit Auschlußkritereien

Beate
 

Marvek

Mitgliedschaft beendet
Mitglied seit
09.07.2002
Beiträge
2.230
Punkte für Reaktionen
0
hegele schrieb:
Marvek, ich hab schon oft den Eindruck, daß Du (fast) jedem Unternehmer Böses und Betrugsabsicht unterstellst.
Mit Unterstellung hat das hier wenig zu tun: Was mit den zweifelhaften Auktionen erreicht werden soll, spricht für sich. Mit Betrug hat das ebenfalls wenig zu tun: Ich spreche lediglich von Irreführungen, auch ohne direkt Betrüger zu sein, kann man den Status "nicht richtig seriös" erhalten. Psychologische Manipulationen kann man in der Tat fast jedem Unternehmer unterstellen, allerdings gibt es da verschieden starke Ausprägungen, einige davon gehen für meinen Geschmack zu weit, wie in diesem Fall.
Meine grundsätzliche Skepsis beruht darauf, dass ich nicht nur die Spitze wahrhaben will, sondern den ganzen Eisberg...

mr.pleasure schrieb:
[...] Kindergarten voller böswilliger Kinder [...]
Solche Diffamierungen bewirken rein gar nichts, das wird nicht nur in dieser Diskussion ersichtlich (werden).

mr.pleasure schrieb:
Wie bereits gesagt, wollen wir uns in unseren kommenden Auktionen bessern.
Allerdings wenn man wie bereits geschrieben nicht richtig lesen und verstehen will, kann man es auch nicht. Sie können im Prinzip jede auch noch so eindeutige Beschreibung zweideutig machen und unseriös darstellen - null problemo!
Wie ich auch bereits gesagt und von Ihnen absichtlich ignoriert: Ich habe bereits vorgeschlagen, was ich für eindeutig halte: "Das ist nicht die echte Münze, sondern eine Nachprägung" - "Die Münze in dem Vatikan-Folder ist nicht die Sondermünze aus dem Vatikan, sondern die Sondermünze aus Italien". Wenn Sie das ordentlich in Ihre Auktionen schreiben, wird es garantiert keine Diskussionen weiter darum geben.

mr.pleasure schrieb:
Als angemessen bezeichnen wir z.B. die momentan endenden Auktionen zwischen 40 und 50 euro für die Folder ( egal ob mit oder ohne Münzinhalt ) alleine aus dem Grunde, da wir in Rom für einen leeren Folder zwischen 35 und 40 Euro berappen müssen! Also werden in Italien die Preise gemacht, weder hier noch auf Ebay und schon gar nicht durch unsere monatlichen Bilanzen. Denn dann dürften die meisten Händler nur noch mit solch von Ihnen beschriebenen Auktionstechniken arbeiten.
Angemessen ist folgendes: Ein Preis, der von Angebot und Nachfrage bestimmt wird, die beide repräsentativ vertreten sind. Nicht angemessen ist ein Preis, der bestimmt wird durch Ausgabepreise/Irreführungen/Einkaufspreise/Manipulationen/Dummensuche und Nachfrage von schwarzen Schafen, die mit Schrott glauben woanders bzw. mit noch ausgefeilteren Irreführungen Geld machen zu können.

mr.pleasure schrieb:
Ihr dürft schon glauben, dass unsere AGB´s jeder rechtlichen Prüfung stand halten und vor allem gegenüber jedem Käufer fair sind.
Im Übrigen hatten wir noch keinen einzigen Fall, in dem unsere AGB irgendeine Entscheidung fällen mussten.
Eine rechtliche Prüfung mag das vielleicht standhalten. Aber ob das bei einem gerichtlichen Verfahren über mehreren Instanzen ebenfalls standhält, ist damit nicht gesagt. Mit letzterem hatten Sie und Ihre AGB offensichtlich noch nicht zu tun.

mr.pleasure schrieb:
Wir sind in der Regel immer über jede berechtigte Reklamation dankbar - eben wie auch über Eure Hinweise zu den laufenden Auktionen und werden daraus unsere Schlüsse ziehen.
Sofort stellt sich die subjektive Frage: Was ist berechtigt und was nicht ? Was gezogene Schlüsse betrifft: Ich bin gespannt ...

mr.pleasure schrieb:
Deswegen bieten wir künftig dennoch die Folder inclusive Münze an ( sieht einfach besser aus als leer und kostet den Käufer ja auch nichts ) und auch weiterhin unter Vatikan.
Mich wundert es warum Händler überhaupt anfangen mit leeren, falsch bestückten Foldern zu handeln. Wo ist der Sinn dahinter ? Wo ist die ernsthafte Nachfrage bei ernsthaften Sammlern ? Was soll ein Sammler damit ? Wo genau ist die Zielgruppe ? Welches Sammelgebiet ? Den Käufer kostet es eine ganze Menge ...

mr.pleasure schrieb:
und auch weiterhin unter Vatikan.
Ich gehe davon aus, dass derjenige, der sich hier über die Kategorie beschwert hat, momentan selbst seine Pfennigstücke unter Vatikan einstellt...
In dem Sinne...
Natürlich ist klar, was Sie mit der falschen Einordnung erreichen wollen. Es sind keine Münzen aus dem Vatikan. Dass Sie das nun mit irgendwelchen aus der Luft gegriffenen Andeutungen und dem Hinweis, dass das andere schwarze Schafe ja auch so machen, rechtfertigen wollen ist nicht nachvollziehbar.

mr.pleasure schrieb:
Natürlich wollen wir durch die Überschrift möglichst viele Leute dahin bekommen, den Auktionstext zu lesen! Das ist bei jeder Auktion Sinn einer Überschriftszeile. Ebenso liegt der Sinn der Kategorieausweahl darin, möglichst vielen Bietern eine Auktion nahe zu bringen! Wer das nicht versteht, der hat noch nicht verstanden, worum es in einer Auktion geht!
Kategorieauswahl ist dafür da, dass der Kunde sofort das findet was er möchte, und nicht dafür da, um mehr Leser zu bekommen. Das ist unhöflich den Kunden gegenüber ...

mr.pleasure schrieb:
Die Auktionsbeschreibung ist dafür da, damit derjenige, der sich für die Auktion interessiert genau nachlesen kann, was die Auktion beinhaltet.
Natürlich, das ist richtig. Das rechtfertigt nicht den irreführenden Charakter mancher Überschriften und Texte.

mr.pleasure schrieb:
Wir müssen uns auch hier nicht für irgend etwas rechtfertigen, denn alle getätigten Auktionen sind einwandfrei beschrieben.
Hier muss sich niemand rechtfertigen, macher Verkäufer lässt es sich allerdings nicht nehmen auf eine negative Bewertung im Ebayprofil eine Antwort bzw. Ergänzungskommentar zu schreiben. Und mancher Händler hat offensichtlich etwas gegen schlechte Presse ...

mr.pleasure schrieb:
Dennoch haben wir freiwillig unseren Auktionstext überarbeitet. Man wird sehen, ob die Auktionen nun wirklich mit anderen Preisen ausgehen.
Da die Nachfrage für Vatikanartikel momentan aus gegebenen Anlass kurzzeitig steigen wird, und auch Nachfrage bei schwarzen Schafen bsteht wird sich nicht viel ändern.

mr.pleasure schrieb:
Wir denken nicht, da alle Bieter im Gegensatz zu Euch verstehen, worauf Sie bieten, weil Sie nämlich den Auktionstext lesen und nicht jedes Haar in der Suppe suchen und für andere Leute mitdenken wollen.
Für andere Leute mitdenken = andere vor Schaden bewahren. Wir suchen nicht jedes Haar in der Suppe, sondern bemängeln die grossen Haarbüschel, die drin sind.

mr.pleasure schrieb:
Wenn wir tatsächlich die von Euch genannten Absichten hätten, hätten wir bereits am Sonntag alle unsere ca. 200 Folder im Direktverkauf zu ca. 100 Euro loswerden können und nicht Auktionen ab 1 Euro gestartet. Ich denke, dass Niemand daran zweifelt, dass diese verkauft worden wären.
Seit wann bestimmt denn die Nachfrage die Seriösität/Ehrlichkeit ? Seit wann werden Intentionen durch Stückzahlen beeinflusst ?

mr.pleasure schrieb:
Deshalb halten wir Eure Aussagen, dass irgendwas fälschlicherweise oder wie auch immer von uns absichtlich dargestellt wird, für absoluten Nonsens!!!
Wir bemühen uns immer deutlich zu schreiben, worum es geht. Selbst anhand der ersten gewählten Überschrift dieser Auktion weiß jeder worauf er bietet, nämlich auf einen Folder, nicht auf eine Münze. Wer dieses nicht so deuten kann, hat in der Schule viel verpasst. Da könnt Ihr uns hier weiter zerreißen, aber das ändert nun mal nichts an der gängigen deutschen Sprachaussage!
Ich halte es nicht für Nonsens und auch nicht für falsch. Es ist eine unehrliche Methode, wenn man nicht gut informierte bzw. wenig sprachbegabte Kunden gezielt sucht, um seinen Unsinn loszuwerden.

mr.pleasure schrieb:
Das schöne an einem Forum ist immer, dass einige Personen in ihrer Meinung so festgefahren sind und grundsätzlich alles besser wissen und sogar die Absichten, das Gefühlsleben usw. von allen möglichen Leuten kennen, so dass man erst gar nicht versuchen sollte, etwas daran zu ändern, zu diskutieren oder den Hintergrund von manchen Dingen zu erläutern, weil es eh völlig zwecklos ist.
Das schöne an einem Forum ist: Man kann seine Meinung sagen, und schöne Diskussionen führen. Nicht der mit der lautesten Stimme oder der mit der schönsten Krawatte, sondern nur gute Argumente machen Eindruck. Nur um unehrliche Methoden zu rechtfertigen oder in dessen Chor einzustimmen werde ich meine Ansichten sicher nicht ändern. Natürlich ist es auch sinnlos manche Dinge zu erläutern, sofern manch andere Dinge ignoriert werden.

mr.pleasure schrieb:
Und wenn man die bisherigen Beiträge mancher Personen liest, dann gilt das Motto:
Wer schon selbst im Schlachthaus gesessen hat oder noch sitzt, der sollte nicht mit Schweinen werfen...
Und das mit den Schweinen ist mir so vieldeutig, dass ich es gar nicht erst verstanden habe ...
Wenn es zu schwer ist als Händler im Berufsverband ehrliche Gewinne bei ehrlichen Geschäften zu erzielen, dann sollte man sich nach einer Veränderung umschauen.

Maybe it is not a pleasure dealing with you.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet