• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Türkei? Selber Typ? Komme nicht weiter ...

nothing_but_me

Mitgliedschaft beendet
Registriert
25.11.2013
Beiträge
329
Punkte Reaktionen
315
Servus =)

Kann die Münze nicht zuordnen. Habe echt lange gesucht. Aber ich habe sie im KM und S nicht 'richtig' gefunden. Folgende Seite nehme ich öfters zur Orientierung:


Was nun? Das ist doch nie im Leben 1 zu 1 identisch. Man erkennt nur das Jahr 28. Und 28 = 1223 = 1835 haut hin. Laut KM #645 und S #95 ist der höhste Wert Ø 20 mm, also mit meinem identisch. Aber warum ist laut dem Vergleich der Bilder grad mal 50 % von Av/Rv sichtbar?

LG =)

PS:
Habe zum Geburtstag ein tolles Geschenk bekommen. Kann aber leider nicht alles entziffern. Bisher konnte mir keiner komplett helfen. Ganz grob: Türkei/Konstantinopel. Ich brauche bitte Hilfe. Danke =)

 

Anhänge

  • 20201113_020029.jpg
    20201113_020029.jpg
    575,9 KB · Aufrufe: 58
  • 20201113_015918.jpg
    20201113_015918.jpg
    852,3 KB · Aufrufe: 59
Zuletzt bearbeitet:

kaamos

Foren - Sponsor
Registriert
04.04.2011
Beiträge
1.620
Punkte Reaktionen
9.300
Hey,
deine sieht jetzt auch nicht wirklich nach Gold aus. Vielleicht ist es einfach nur Klimpergeld, bzw Belly Money? Sprich: eine Imitation für Bauchtanzkostüme. Dafür spricht auch das Loch, an dem sie angenäht gewesen sein dürfte.

LG
 

moppel65

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.04.2003
Beiträge
8.280
Punkte Reaktionen
8.769
Ich habe das fremde Bild gelöscht.
Bitte nur eigene Bilder posten.
Dadurch, dass Du einen Screenshot von einem Bild erstellt hast, wird es nicht zu Deinem Bild.

Zum fraglichen Objekt: da liegt kaamos richtig.
 

nothing_but_me

Mitgliedschaft beendet
Registriert
25.11.2013
Beiträge
329
Punkte Reaktionen
315
Hanke Hans =) Wollte den Text nicht explodieren lassen. Meines Erachtens ist sie unabhängig davon aus Silben, da sie am Rand patiniert. Andererseits Frage ich mich, warum Imitat? Zeitgenössisch?

Auf Trödelmärkten sehe ich Armbänder, Amulette oder Ketten, welche aus deutschen, österreichischen, russischen oder osmanischen Münzen gefertigt wurden. Und vor ca. 1914 waren die meisten Kleinmünzen aus Silber.

Bei Osmanischen Münzen sieht man sehr Oft Ösen, Schnitte und Löcher.

Lurzum: Hab immer hin- und hergeschwankt.
 

moppel65

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.04.2003
Beiträge
8.280
Punkte Reaktionen
8.769
Klimpergeld ist in der Regel unedel.
Mach Dich mal schlau über "Belly Money".
 

nothing_but_me

Mitgliedschaft beendet
Registriert
25.11.2013
Beiträge
329
Punkte Reaktionen
315
Dass die Münze als Schmuck verwendet wurde, habe ich mir schon gedacht. Und vlt. habt ihr beiden auch Recht. Das riesengroße Aber: Mein Raster: Im Abendland hat man Münzen, eher aus patriotischen Gründen als Broschen, Medaillen, auf Bierhumpen usw. getragen, des patriotischen Zeitgeistes wegen. Der harte Schnitt zum Kurantgeld war 1800. Ab da war es nicht mehr das Wert, was draufstand. Im Morgenland war das anders. Die Münzen sind sogar sehr oft zerschnitten, gepunzt, gestempelt, geschliffen usw. Denn wie schon vorher mal geschrieben ging es den Leuten um Metall und Gewicht. Und wenn sich dort schon eine Patina bildet ... ist es dann Buntmetall? Aber egal ... habe sie 2000 mit 14 im Türkeiurlaub in einer Kramkiste gefunden. Und wusste schon damals, dass es1923 einen harten Cut in Sprache, Münzen usw. gab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
02.02.2009
Beiträge
1.258
Punkte Reaktionen
698
Hallo,

würde auch sagen, das es Belly Money ist. Diese wurde in großem Umfang produziert, aus meißt unedlem Material, das in besonderen Fällen auch versilbert oder vergoldet wurde. Am häufigsten aus Weißblech oder Messing. Die Stücke wurden zu Millionen z.B. auf Bauchtanzkostümen vernäht, daher auch immer mindestens ein kleines Loch in den Stücken.
Die Schrift ist manchmal noch teilweise lesbar,je nach Herstellung aber bis zu Trugschriften "rudimentiert". Die Stücke sollen auch durchaus Geld immitieren, ohne jedoch jemals Geld gewesen zu sein...

Wert sind sie nichts, da an den richtigen Stellen danach gesucht zu 1000'den verfügbar.

Grüße
pingu
 
Zuletzt bearbeitet:

nothing_but_me

Mitgliedschaft beendet
Registriert
25.11.2013
Beiträge
329
Punkte Reaktionen
315
Hey René ... schön mal wieder von dir zu hören. Ihr habt beide schon Recht. Habe sie schlicht beim Umsortieren nach mehreren Jahren wiedergefunden. Und mit zwölf Jahren ist der numismatische Horizont noch nicht allzu weit. Danke auf jeden Fall für die Info =)
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet