www.honscha.de

Türkische Cu-Ni-Münzen reinigen "ohne Rücksicht auf Verluste"

Dieses Thema im Forum "Zubehör,Pflege, Reinigung und Aufbewahrung" wurde erstellt von lorry62, 3. April 2018.

  1. lorry62

    lorry62

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.229
    Zustimmungen:
    297
    Ebay Username:
    eBay-Logo lorry62


    Hallo,
    es geht um diese Münze:

    Türkei 1 Lira 2011 - Asian Lion (KM# 1275) - Münzkatalog - uCoin.net

    Die Legierung ist ähnlich wie die einer normalen 2-euro-Münze (nicht exakt gleich !)

    Ich habe diese Münze umgearbeitet als Schmuckstück gekauft (der Löwe ist ausgesägt, der Rest ist weg), daher ist es egal, auf den Erhalt der Münze zu achten.

    Aber ich möchte sie natürlich so gut wie möglich glänzend haben. Mit einem Silberputztuch geht das nicht ohne weiteres, weil sich sonst der ausgesägte Löwe verbiegt und ich befürchte, dass er irgendwann rausbricht, wenn man "zu stark" poliert.

    Frage: Geht das mit einem Tauchbad o.ä. ? Und wenn man sie glänzend hat: Bringt dann Zaponlack o.ä. langfristig "Abhilfe"?
     
  2. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    7.307
    Zustimmungen:
    6.780
    Hi

    Versuch's mal mit Zahnpasta und Zahnbürste.
    Wenn es als Schmuck getragen wird, halte ich Lack für unpassend. Das sieht irgendwie doof aus.
    Ab und zu mal mit ins Bad nehmen sollte reichen.

    Wenn Du richtig fiesen Katzenglanz haben willst, nimm anstelle der Zahnpasta eine Metallpolitur wie Pol oder Wenol.
     
  3. lorry62

    lorry62

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.229
    Zustimmungen:
    297
    Ebay Username:
    eBay-Logo lorry62
    danke für den Tip - versuche ich mal !
     
  4. glombik

    glombik

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Passt das hier? Ich versuche es einfach.
    Habe im Ebay ca 1000 Umlaufmünzen Russland/Sowjetunion gekauft. Nichts dolles, aber für eine Welt/Jahrgangssammlung eine Fundgrube.
    Aber der Verkäufer hat stark geraucht und die Münzen stinken fast unerträglich. Im Ultraschall gerät für Brillen usw. habe ich mal versucht. Bringt was, ja, aber
    die Münzen stinken immer noch.
    Was kann ich tun?
    Danke
    Matthias
     
  5. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    1.215
    Bei verrauchten Klamotten hat früher Febreze geholfen. Nur ist aushängen lassen bei Münzen nicht ganz so einfach.
    Handelsübliche Haushalts-Ultraschallbäder haben meist wenig Effekt, schon gar nicht gegen einen jahrealten Schmierfilm, ggf. noch mit Weichmacherresten. Ich würde die Münzen erst mal sortenrein sortieren, und dann die Haufen "separat" waschen. Kurz Einlegen in Ethanol oder Isopropanol aus dem Baumarkt (der Billige technische Fusel reicht) sollte helfen. Am besten in einer gut Belüfteten Umgebung oder gleich draußen am Balkon oder Terrasse, und mit Einweg Handschuhen, um nicht die ganzen Alkoholdämpfe einzuatmen.
    Mit den Handschuhen am Finger kann man auch mit etwas Abreiben wenig kaputtmachen, sofern keine Sankörner oder harte Dreckstücke im Spiel sind, vor allem nicht bei Umlaufmünzen. Für PP ist es aber nicht zu empfehlen.
     
  6. glombik

    glombik

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Danke. Aber ich konnte mich an einen früheren Beitrag erinnern und habe die Münzen in die pralle Sonne gelegt.
    Und nach einem sonnigen Nachmittag war der Gestank völlig weg.
    Danke trotzdem, BAYREUTH
     
    navada51 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden