Übersicht aller Bild- und Wertseiten der Euromünzen

Mitglied seit
07.11.2003
Beiträge
13.079
Punkte für Reaktionen
8.251
Der aktuelle Schön Katalog vergibt die Nummern wie folgt:

alte bzw. neue Landkarte: unterschiedliche Nummernkreise (ab 10 Cent)
zB Deutschland 2002-2006 #209-213, ab 2007: #249-253

Belgien vier verschiedene Nummernkreise:
1999 - 2006
2007
2008
ab 2009

Monaco drei verschiedene Nummernkreise:
2001 - 2005
2006
ab 2007

Spanien drei verschiedene Nummernkreise:
1999 - 2006
2007 - 2009
ab 2010

Vatikan vier verschiedene Nummernkreise:
2002 - 2005
2005 Sede Vacante
2006 - 2007
ab 2008

Griechenland, die Fremdprägungen sind ein Untertyp, also:
#131.1-138.1 geprägt in Athen
#131.2-138.2 Fremdprägung

Slowenien:
hier gibt es vier Untertypen für 2007, 2008, 2009-2011, 2012

2 Euro Gedenkmünze Luxemburg 2005 + 2006
ebenfalls ein Untertyp
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
25.11.2004
Beiträge
313
Punkte für Reaktionen
49
Vom Schön-Katalog gibt es eine offizielle Lese-Probe des Verlags. Am Beispiel Portugal siehst du, wie er es eingeteilt hat:

:gietl-verlag.de
 

FooFighter

Foren - Sponsor
Mitglied seit
14.12.2008
Beiträge
4.862
Punkte für Reaktionen
5.653
Zunächst herzlichen Dank AN ALLE für eure Antworten! Das hat mir schon sehr weiter geholfen. Jetzt aber mal ins Detail, weil es mich etwas stutzig macht.

Bei Monaco und Vatikan ist es mir klar (habe mal ergänzt)

Monaco drei verschiedene Nummernkreise:
2001 - 2005 = Serie Rainier III.
2006 = Serie Albert II.
ab 2007 = Serie Albert II. mit neuer Wertseite
Vatikan vier verschiedene Nummernkreise:
2002 - 2005 = Serie Johannes Paul II.
2005 Sede Vacante = Serie Sedisvakanz
2006 - 2007 = Serie Benedikt XVI.
ab 2008 = Serie Benedikt mit neuer Wertseite
Aber hiermit komme ich nicht klar:

Bei Spanien müsste es doch eigentlich ab 1999 losgehen?

Spanien drei verschiedene Nummernkreise:
1999 - 2006 = 1. Serie Juan Carlos
2007 - 2009 = 1. Serie Juan Carlos mit neuer Wertseite
ab 2010 = 2. Serie Juan Carlos
Aber vielleicht war es auch nur ein Schreibfehler.

Noch stutziger hingegen macht mich Belgien. Hier müssten es doch auch vier verschiedene sein, oder? Und das auch ab 1999. Hier mal meine Einteilung:

1999 - 2006 = 1. Serie Albert II.
2007 = 1. Serie Albert II. mit neuer Wertseite
2008 = 2. Serie Albert II.
ab 2009 = 3. Serie Albert II.
Die nächsten beiden sind nachvollziehbar, vielen Dank.

Griechenland, die Fremdprägungen sind ein Untertyp, also:
#131.1-138.1 geprägt in Athen
#131.2-138.2 Fremdprägung
2 Euro Gedenkmünze Luxemburg 2005 + 2006
ebenfalls ein Untertyp
Hier bin ich wieder überfordert:

Slowenien:
hier gibt es vier Untertypen für 2007, 2008, 2009-2011, 2012
Was hat sich denn 2012 geändert? Meines Wissens werden die Münzen seit 2009 in Finnland (nur ohne "Fi") geprägt, also auch 2012. Oder bezieht sich diese Angabe auf die 2 Euro Gedenkmünzen? Denn diese wurden ja 2012 in der Slowakei geprägt, wenn ich nicht falsch liege.
 
Mitglied seit
07.11.2003
Beiträge
13.079
Punkte für Reaktionen
8.251
Belgien und Spanien: mein Fehler, ich habe es oben korrigiert:(

Slowenien: laut Schön wurde 2012 in Kremnica geprägt, auch die Kursmünzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

FooFighter

Foren - Sponsor
Mitglied seit
14.12.2008
Beiträge
4.862
Punkte für Reaktionen
5.653
Belgien und Spanien: mein Fehler, ich habe es oben korrigiert:(
Kein Problem, kann passieren. Trotzdem ganz herzlichen Dank, dass du dir extra die Mühe gemacht hast, die Daten für mich heraus zu suchen und hier niederzuschreiben.

Slowenien: laut Schön wurde 2012 in Kremnica geprägt.
Hm, da muss ich mal dran bleiben. Ich kannte bisher nur von somanyeuros die Angabe, dass nur der Gedenkzweier in der Slowakei geprägt wurde.

Wenn es auch auf die Kursmünzen zutrifft, haben diese denn irgendein Kürzel oder das Münzzeichen von SK drauf? Ich habe die Münzen nämlich leider nicht vorliegen.
 

FooFighter

Foren - Sponsor
Mitglied seit
14.12.2008
Beiträge
4.862
Punkte für Reaktionen
5.653
Wenn es auch auf die Kursmünzen zutrifft, haben diese denn irgendein Kürzel oder das Münzzeichen von SK drauf? Ich habe die Münzen nämlich leider nicht vorliegen.
Ich muss die Frage noch einmal stellen und etwas konkretisieren. Sollten die Münzen wirklich in der Slowakei geprägt worden sein, aber kein Kürzel oder Zeichen tragen, dann würden sie ja ganz genau so aussehen wie die Münzen von 2009-2011, welche in Finnland geprägt wurden. Wenn dem so ist, stellt sich mir die Frage, warum die 2012er dann einen eigenen Untertypen darstellen?

Da müsste doch Zypern auch in zwei Untertypen unterteilt sein:
2008-2009 Typ1 - Prägung in Finnland
2010-2012 Typ2 - Prägung in Griechenland
 

FooFighter

Foren - Sponsor
Mitglied seit
14.12.2008
Beiträge
4.862
Punkte für Reaktionen
5.653
Oh je, dann wird die Sache ja doch weitläufiger als ich dachte. Somit komme ich ja noch bei anderen Ländern auf mehrere Untertypen:

Estland
2011 Typ 1 - Prägung in Finnland
2012 Typ 2 - Prägung in den Niederlanden

Luxemburg - Nummernkreis 1 (alte EU-Karte)
2002-2004 Typ 1 (1ct.-2€) - Prägung in den Niederlanden
2005-2006 Typ 2 (1ct.-2€)- Prägung in Finnland
2007-2008 Typ 3 (1ct.-5ct.) - Prägung in Frankreich

Luxemburg - Nummernkreis 2 (neue EU-Karte)
2007-2008 Typ 1 (10ct.-2€) - Prägung in Frankreich
2009-2012 Typ 2 (1ct.-2€) - Prägung in den Niederlanden

Malta
2008 Typ 1 - Prägung in Frankreich
2010-2012 Typ 2 - Prägung in den Niederlanden


Bei Luxemburg wäre nun noch interessant, ob es beim Nummernkreis 1 noch den Typ 4 für die 1ct.-5ct. Prägung in den Niederlanden gibt. Eigentlich ja nicht, da es ja genau der gleiche Typ wie schon Typ 1 ist. Oder wird JEDE Umstellung als neuer Typ eingestuft, auch wenn es eine Umstellung auf einen bereits zurückliegenden Typ ist? (Puh, ist das kompliziert :eek2:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
07.11.2003
Beiträge
13.079
Punkte für Reaktionen
8.251
Der Begriff "Untertyp" ist meine Erfindung. Das war möglicherweise keine gute Idee :rolleyes:

Der Schön Katalog (in diesem Fall ist es der WeMü Katalog) listet halt einfach zu jeder Münze nicht nur die Jahrgänge und Materialien sondern auch die Prägestätten auf. Und dabei wird dann u.U. eine Durchnummerierung nötig. Das ist auch nicht immer konsistent, z.B. bei den deutschen Eurokursmünzen werden die Prägestätten nicht einzeln angegeben, bei den Gedenkmünzen (mit Nummer 1 - 5) schon. Verschiedene Prägestätten (und auch Jahrgänge) gelten aber eigentlich nie als anderer Typ.

Eine andere Situation sind die deutschen 10€ Gedenkmünzen die es ja neuerdings sowohl in CuNi als auch in Silber gibt. Hier hat dann zB die Elbtunnelmünze in CuNi die Nummer 293 und in Silber die Nummer 293a. Und dieser Material Unterschied wird üblicherweise als eigener Typ angesehen.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet