(UK) Die 1-Pfund-Münze bekommt 12 Ecken

Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.890
Punkte Reaktionen
11.581
Da wollten sich die Kellner zum Trinkgeld wohl noch was dazu verdienen.
Immer diese Kellner :
Aus der Presse:
6.9.1878
Geschäftsgeheimniß. In L. herrscht unter den Kellnern allgemein die Unsitte, stets nur so viel herauszugeben, daß noch 5 Pfennige fehlen und nach diesen so lange zu suchen, bis sie das Geld vom Gast geschenkt bekommen. Namentlich ein Kellner besaß in dem Suchen eine kolossale Fertigkeit. Ein Professor, Namens Müller, neugierig wie der Kellner es anstelle, daß er wirklich die 5 Pf. nicht fand, beobachtete ihn eines Abends und bemerkte, daß derselbe alle Fünfpfennigstücke, die er einnahm, in die Westentasche steckte, während das übrige Geld in die Hosentasche wanderte. Als er später zahlte, richtete er es so ein, daß ihm der Kellner herausgeben mußte. Natürlich konnte dieser mit dem besten Willen kein Fünfpfennigstück finden. Greifen Sie doch einmal in Ihre linke Westentasche, sagte der Professor lächelnd, vielleicht ist eins darin. Der Kellner flüsterte dem Professor in's Ohr: Sie sind wohl früher och 'mal Kellner gewesen?
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.216
Punkte Reaktionen
2.882
Die 100 Forint sollten dann wohl als 2 Euro durchgehen (obwohl deutlich kleiner und dicker)? Naja, im angeheiterten Zustand fällt das sicher nicht jedem auf. Aber schon dreist von denen, das sogar mehrfach zu versuchen. Die Münze ist ja nicht mal 30 Cent wert.
Das britische Pfund ist zwar eckig, aber im Vergleich auf den Bildern kann es, wenn man etwas unachtsam ist, schonmal als 1 Euro durchgehen. Wobei ich das weit weniger schlimm fände als bei den 100 Forint.;)
Das könnte durchaus eine Absichtliche Masche sein, insbesondere wenn das Lokal stark von Touristen frequentiert ist, die nicht aus der Eurozone stammen, oder generell etwas mehr trinken. Wenn es nicht klappt, kann man sich vermutlich immer mit eigener Unachtsamkeit rausreden, wenn es klappt sind es 1,70 Euro Gewinn. Ungarn ist ja von Wien nicht allzuweit weg, da kriegt man bei der Bank rollenweise Nachschub. Ein geübter Kellner kann sich vermutlich so 50-100 Euro am Tag dazuverdienen wenn viel Betrieb ist. Ich kenne jemanden, wo mal gekellnert hat. Wenn jemand sturzbetrunken war am Rande des Einschlafens und kein Stammgast, wurde immer mehrmals abkassiert, und Rückgeld nach eigenem Ermessen gegeben. Auch beliebt waren extra Striche auf dem Deckel für die Gäste die besonders lange geblieben sind und sich nicht gemerkt haben wieviel sie schon gesoffen hatten. Pro Abend hat die Dame neben dem normalen Trinkgeld von ca. 40 Euro (das war schon mehr als der Arbeitslohn) ca. 100-200 Euro ergaunert. Und das war zu einer Zeit vor den großen Touristenströmen, allerdings auch vor Kassenzettelpflicht und Überwachung durch den Betreiber. Die Forintmasche ist hingegen weniger illegal, aber umgeht elegant die Kassenzettelpflicht und Betreiberüberwachung, weil die Kasse ja stimmt am Ende.
 
Registriert
05.03.2005
Beiträge
3.779
Punkte Reaktionen
2.697
Stelle es mal hier rein, passt am ehesten. Heute endlich wurden die Auflagezahlen für britische Umlaufmünzen 2019 veröffentlicht. Reichlich verspätet, die für 2018 gab es am 14.10.2019.

Normalprägungen:

1 Penny: 0
2 Pence: 0
5 Pence: 92.800.000
10 Pence: 0
20 Pence: 125.125.000
50 Pence: 122.000.000
1 Pound: 138.635.000
2 Pounds: 0


Sonderprägungen:

10 Pence "A-Z": insgesamt 2.100.000 (jeweils zwischen 63.000 und 84.000 Stück, meist 84.000)
50 Pence "Sherlock Holmes": 8.602.000
50 Pence "Paddington at the Tower": 9.001.000
50 Pence "Paddington at St. Pauls Cathedral": 9.001.000

Laut - mehr oder weniger offizieller - Aussage der Royal Mint sollen mindestens 10 Jahre lang keine neuen 2 Pence und 2 Pounds Stücke mehr für den Umlauf geprägt werden. Siehe z.B. hier: No new 2p or £2 coins to be made for 10 years

Schade irgendwie, von der 2£ Münze gibt es mit dem seit 2015 verwendeten Britannia Motiv somit bisher erst gut 3,5 Mio. Stück mit den Jahreszahlen 2015 und 2016 im Umlauf und demnach wird das ja auch noch für Jahre so bleiben.
 
Registriert
16.10.2003
Beiträge
1.325
Punkte Reaktionen
911
Registriert
05.03.2005
Beiträge
3.779
Punkte Reaktionen
2.697
Sehr interessant, so schnell kann sich das ändern. Laut dieser Aussage müsste es also dann mit Jahreszahl 2021 wieder 2 Pence Münzen geben und in den nächsten 3 Jahren auch irgendwann wieder 2£ Stücke.

Erinnert mich irgendwie an die Prognosen, die Frankreich mal 2005/2006 veröffentlicht hat, wann es wieder entsprechende Neuprägungen geben wird ;) .

Ich hab noch was interessantes zu den Umlaufmünzen Frankreich:

Die Bestände der Banque de France sehen momentan so aus, dass bestimmte Münzen erst weit in der Zukunft wieder für den Umlauf ausgegeben werden:

1 Cent: Mai 2005 (1 Cent 2005 ist ja schon ausgegeben)
2 Cent: März 2005 (2 Cent 2005 ist ja schon ausgegeben)
5 Cent: Januar 2006 (das müsste noch die 5 Cent 2005 sein)
10 Cent: November 2005 (von 10 Cent 2005 gibt es ja schon ersten Rollen auf ebay)
20 Cent: Juli 2006 (hier ist die Frage, ob das Münzen mit Jahreszahl 2006 werden, ist ja nicht geplant zu prägen)
50 Cent: Juli 2015
1 Euro: Februar 2013
2 Euro: Mai 2009

Es ist also unwahrscheinlich, dass in den nächsten 10 Jahren nochmal ein kompletter Umlaufsatz Frankreich eines Jahres zustande kommt.
Das war im November 2005.


Das Dokument im verlinkten Beitrag vom November 2006 ist leider nicht mehr vorhanden, aber bei den 1€ Stücken war 2048 angegeben, ich meine bei den 50 Cent Stücken stand da 2028 und bei den 2€ Münzen 2013 (letztere beide aber ohne Gewähr).
Naja, normale 2€ Stücke gab es dann ja wieder ab 2011 und 50 Cent ab 2018 und 1€ Stücke werden nach wie vor keine für den Umlauf geprägt. So schlecht war die Schätzung also gar nicht, wobei natürlich schon bei geringen Änderungen der in einem bestimmten Zeitraum aus den Beständen in Umlauf gegebenen Münzen (auf die diese Schätzungen sich stützten) natürlich die Zeitspanne, die die Bestände noch reichen sollen, mitunter deutlich verkürzt oder verlängert wird.

Herr Schön hat es gut erklärt damals:

Die haben doch nur ihren Bestand durch die derzeitige Jahresauslieferung dividiert. Es braucht sich der Bedarf für den Zahlungsverkehr in ganz Frankreich im kommenden Jahr nur um 8 Millionen Stück zu erhöhen, dann können die ihre Prognose glatt um 20 Jahre korrigieren.
 
Registriert
07.11.2003
Beiträge
13.378
Punkte Reaktionen
8.403
Naja, die Pandemie hatte ja niemand eingeplant. Da war die Planung relativ schnell futsch, auch in diversen anderen Ländern (z.B. USA).
 
Registriert
05.03.2005
Beiträge
3.779
Punkte Reaktionen
2.697
Die Auflagezahlen Großbritannien 2020 wurden veröffentlicht:

1 Penny: 88.071.910
2 Pence: nur aus Sätzen
5 Pence: 49.200.000
10 Pence: 45.347.846
20 Pence: 32.725.000
50 Pence: 46.540.375 (Shield) + 10.300.000 (Diversity) + 10.001.000 (Brexit)
1 Pound: 55.840.169
2 Pounds: nur aus Sätzen

Dass es also bis auf weiteres keine 2p und 2£ Prägungen für den Umlauf gibt, stimmte zumindest für 2020 noch.
Gibt es aber mit Jahreszahl 2021 wieder 2 Pence Münzen für den Umlauf? Laut der Aussage vom November 2020 in dem oben von redlock verlinkten Video könnte das durchaus der Fall sein.
 
Registriert
16.10.2003
Beiträge
1.325
Punkte Reaktionen
911
Gibt es aber mit Jahreszahl 2021 wieder 2 Pence Münzen für den Umlauf? Laut der Aussage vom November 2020 in dem oben von redlock verlinkten Video könnte das durchaus der Fall sein.
Laut Aussagen von Sammerkollegen/Tauschpartner in England wurden 2p mit der Jahreszahl 2021 schon gesehen bzw. aus dem Umlauf gefischt.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet