www.honscha.de

Unbeliebte Dollarmünzen

Dieses Thema im Forum "Ausländische Münzen" wurde erstellt von Kronerogøre, 14. Juni 2016.

  1. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.979
    Zustimmungen:
    8.151


    Von der Politik beschlossen, von der Münze brav angefertigt, vom Steuerzahler teuer bezahlt :
     
    Kempelen, GHS24 und purzelchen gefällt das.
  2. purzelchen

    purzelchen

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.927
    Zustimmungen:
    1.022
    Krone du Böser - die Metallbranche hat es dort eh schon schwer irgendwas müssen die doch produzieren.... :)
     
  3. Handzumgrus

    Handzumgrus

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    700
    Die Produktion wurde doch schon längst reduziert. Das Filmchen wurde 2011 hochgeladen. Es wurde also tatsächlich reagiert und die letzten paar Jahrgänge sind in deutlich geringerer Zahl geprägt worden.

    An diesen Münzen sieht man aber, dass wir Menschen absolute Gewohnheitstiere sind.
    Die Amis wollen die Dinger nicht und hantieren lieber mit 1$-Noten.

    Wir Deutschen mögen die 5€ Scheine nicht und viele von uns wünschen sich eine 5€ Umlaufmünze.

    Die Italiener, Österreicher, Griechen... und einige mehr finden sogar die 1 und 2 € Münzen blöd und hätten stattdessen lieber Banknoten.
     
    Heinz-Rudolf, Kempelen und Raphael gefällt das.
  4. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.889
    Zustimmungen:
    6.794
    Meiner Meinung nach war es eine gute Idee, diese Serie ins Leben zu rufen :).
    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum die Amerikaner lieber mit Dollarscheinen bezahlen :confused:. Vielleicht haben sie ja aus Gewichtsgründen lieber Papier statt Metall im Geldbeutel ;).
    Für mich als Sammler sind die Präsidentendollars jedenfalls eine Bereicherung und auch eines meiner ganz wenigen außereuropäischen Sammelgebiete.

    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, die Prägezahlen aller Präsidenten-Dollar Jahrgänge nachzusehen ?
     
  5. hekuhn

    hekuhn

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    570
    Die alten Silberdollars waren unhandlich groß (Morgan-Dollar 38,1 mm Durchmesser). Im Wilden Westen verdiente ein Cowboy zwischen 25 und 40 Dollars pro Monat. Es war viel praktischer, ein neues Pferd mit einem 10 Dollar-Goldstück zu bezahlen als mit 10 klobigen Silberdollars. Die Silberlinge waren unbeliebt und die Abneigung gegen eine 1 Dollarmünze ist auch heute noch zu spüren.
     
    Handzumgrus und Kempelen gefällt das.
  6. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.979
    Zustimmungen:
    8.151
    Die überwiegende Zahl der Morgan- Dollar war nie im Umlauf, sondern wurde nur zur Deckung der auf Silber lautenden Banknoten ( Silvercertificats ) geprägt. Für uns ist das erfreulich, prägefrische Morgans bekommt man für kleine Summen, kein Vergleich zu einem preussischen Fünfmarkstück aus dieser Zeit.
    Der Beliebtheitsgrad war , nachdem, was ich gelesen habe, nicht einheitlich. Um es etwas bösartig zu sagen, bevorzugte man an der Ostküste das Papier, dort, wo die Schulbildung niedrig und der Gottesglaube gross war aber, dominierten die Münzen, also in erster Linie im mittleren Westen, was einer der Gründe dafür war, dass 1965 die Prägung des Morgandollars in Denver wiederaufgenommen wurde. Hier dachte man in erster Linie an den regionalen Bedarf. Das es dann leider nicht zur Ausgabe des Peace 1964 D kam, ist eine andere Story, eine der spannensten Münzgeschichten überhaupt, wie ich finde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2016
    B555andi und Kempelen gefällt das.
  7. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.979
    Zustimmungen:
    8.151
    Hier noch zwei Dollarfilmchen. Welcher deutsche Numismatiker wäre für ein vergleichbares Format , inklusive Stealguitar, in Bezug auf Reichsmünzen geeignet ?



     
  8. bugi1976

    bugi1976

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    98
    Ich war gerade in Vegas und hab dort einige Dollarmünzen in den Umlauf entlassen: aussage der kassiererin bei walgreens nachdem ich ihr erklärt hab, dass diese Münzen 1 Dollar wert sind: " I hate this Susan B. Anthony Dollars, they look like Quarters!"

    Die 1 Dollarscheine sind alle sehr gebraucht. Automaten nehmen keine 2 Dollarnoten, leider...
     
    Handzumgrus und Kempelen gefällt das.
  9. redlock

    redlock

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    435
    Kempelen gefällt das.
  10. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.889
    Zustimmungen:
    6.794
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden