Unsere freiwillige kleine Umfrage zur COVID-19 Booster-Impfung

Wie hältst du es mit der COVID-19 Booster-Impfung?

  • Ich habe mich bisher nicht impfen lassen. Daher ist die Booster-Impfung für mich kein Thema.

    Stimmen: 13 9,9%
  • Ich habe vollständigen Impfschutz und werde mir keine weiteren COVID-19-Impfstoffe geben lassen.

    Stimmen: 10 7,6%
  • Ich habe vollständigen Impfschutz und werde mich nun rechtzeitig um die Booster-Impfung bemühen.

    Stimmen: 10 7,6%
  • Ich habe bereits einen Termin für die Booster-Impfung vereinbart.

    Stimmen: 9 6,9%
  • Ich habe die Booster-Impfung schon erhalten. Ich habe nur unwesentliche Nebenwirkungen verspürt.

    Stimmen: 81 61,8%
  • Ich habe die COVID-19 Booster-Impfung schon erhalten. Ich habe wesentliche Nebenwirkungen verspürt.

    Stimmen: 4 3,1%
  • Ich bin noch unentschlossen und warte erst mal die weitere Entwicklung ab.

    Stimmen: 4 3,1%

  • Umfrageteilnehmer
    131
Registriert
28.01.2011
Beiträge
2.264
Punkte Reaktionen
2.332
Dann war die Virenlast vermutlich bei der Probeentnahme für den PCR Test zu gering. Weißt du wie dein ct-Wert war?

Wurde leider nicht ausgewiesen. Der Grenzwert fürs "Freitesten" in Niederösterreich ist jedenfalls "30 oder mehr"
 
Registriert
28.01.2011
Beiträge
2.264
Punkte Reaktionen
2.332
Mal ein kleiner Erfahrungsbericht aus meinem Bekanntenkreis:

Person männlich, 71 Jahre, 3x geimpft, Leukämiepatient. Ein älteres Ehepaar aus dem Haus hatte ihn gebeten, eine Lampe in der Wohnung anzubringen, was er natürlich als guter Nachbar auch tat. Am nächsten Tag erfuhr er durch Zufall, dass das Ehepaar wissentlich an Corona erkrankt war und unter häuslicher Quarantäne stand. Wenige Tage später kamen bei ihm die Symptome. Schnelltest und PCR-Test positiv.

Aufgrund seiner Vorerkrankung und des damit verbundenen sehr schlechten Immunsystems waren seine Blutwerte so schlecht, dass er eine Bluttransfusion benötigte. Des weiteren wurde ein Antikörpertest gemacht. Dieser ergab, dass er trotz der 3-fach-Impfung keinerlei Antikörper hat! Dies hängt sicher auch mit seiner Erkrankung zusammen. Die Auffrischung liegt schon mehrere Wochen zurück. Die Frage ist nur, ob er von vornherein gar keine Antikörper gebildet hat oder ob diese einfach viel schneller wieder abgebaut wurden.

Aktuell geht es ihm nicht wirklich gut. Ich hoffe einfach mal, dass es sich nicht schlimmer entwickelt. Dem betreffenden Verursacher-Ehepaar dürfte sonst einiges Unheil blühen.

Eine schreckliche Geschichte.
Ich vermute, dass die Impfung bei ihm gar keinen Erfolg zeitigte ...
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.309
Punkte Reaktionen
3.002
Egal wie oben geschilderter Fall ausgeht, bei mir wäre eine Anzeige erfolgt. Eine wissentliches Verschweigen einer aktiven Infektion grenzt ja schon fast an Körperverletzung.
Das grenzt nicht nur an Körperverletzung, das IST Körperverletzung (hoffentlich nicht mit Todesfolge).
 

FooFighter

Foren - Sponsor
Registriert
14.12.2008
Beiträge
5.421
Punkte Reaktionen
7.649
Egal wie oben geschilderter Fall ausgeht, bei mir wäre eine Anzeige erfolgt. Eine wissentliches Verschweigen einer aktiven Infektion grenzt ja schon fast an Körperverletzung.

Das grenzt nicht nur an Körperverletzung, das IST Körperverletzung

So sieht es aus. Es ist zumindest eine fahrlässige Körperverletzung. Und nach dem Infektionsschutzgesetz eigentlich auch mindestens eine Ordnungswidrigkeit, wenn nicht sogar auch eine Straftat, da eben wissentlich gegen die Absonderungspflicht verstoßen wurde.

(hoffentlich nicht mit Todesfolge)

Das hoffe ich auch!!

Ich vermute, dass die Impfung bei ihm gar keinen Erfolg zeitigte ...

Das ist wie gesagt auch möglich. Sollte er sich irgendwann noch eine weitere Impfung geben lassen, wird er sicher relativ zeitnah einen Antikörpertest machen lassen. Allerdings müsste er ja jetzt auch welche durch die erlittene Infektion haben.
 
Registriert
31.12.2013
Beiträge
1.658
Punkte Reaktionen
1.194
Ich sehe hier bisher nur Erfahrungsaustausch zur Auffrischung und deren Folgen!

Seltsam, oder schrillen bei manchen direkt die Alarmglocken, nur weil sich bestimmte Personen zum Thema äußern :rolleyes:
;)
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.466
Punkte Reaktionen
2.016
Ich sehe hier bisher nur Erfahrungsaustausch zur Auffrischung und deren Folgen!

Seltsam, oder schrillen bei manchen direkt die Alarmglocken, nur weil sich bestimmte Personen zum Thema äußern :rolleyes:
;)
Nicht doch! Denke das sich seit dem Ende des Corona-Threads sicherlich neue Erkenntnisse und Erfahrungen bei jedem dazugekommen ist. Wenn jeder wieder seine Erfahrungen, Vermutungen usw. wieder anfängt zu posten dann landen wir da wo wir vorher einen Schlussstrich gesetzt haben.
 
Registriert
16.03.2012
Beiträge
290
Punkte Reaktionen
172
Meine persönliche Erfahrung:

Bislang, dreimal geimpft (letztes Mal 29.12.2021), kaum Nebenwirkungen (schwerer Arm), Corona-Infektion vom 22.02.-04.03.2022, kaum Symptome (leichtes Halskratzen).
 

FooFighter

Foren - Sponsor
Registriert
14.12.2008
Beiträge
5.421
Punkte Reaktionen
7.649
Eine große Bitte: hier soll es eigentlich nur um Umfrage und gegebenenfalls Erfahrungen zur Auffrischungsimpfung gehen. Machen wir nicht durch die Hintertür den Corona-Faden wieder auf!!

Kein Problem. Mir ging es auch nicht darum, irgendwelche Diskussionen zu entfachen. Aber auch ich ...

... sehe hier bisher nur Erfahrungsaustausch zur Auffrischung und deren Folgen!

Zumindest war ich der Meinung, dass mein Beitrag mit der Auffrischungsimpfung und den Folgen zu tun hatte.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet