Unsere Wahl für die neue Gemeinschafts-2€CC "35 J. Erasmus-Programm" 2022

Welcher Entwurf ist DEIN Favorit für die neue Gemeinschafts-2€CC "Erasmus" 2022?

  • Entwurf 1

    Stimmen: 16 17,2%
  • Entwurf 2

    Stimmen: 13 14,0%
  • Entwurf 3

    Stimmen: 14 15,1%
  • Entwurf 4

    Stimmen: 0 0,0%
  • Entwurf 5

    Stimmen: 5 5,4%
  • Entwurf 6

    Stimmen: 45 48,4%

  • Umfrageteilnehmer
    93
  • Umfrage geschlossen .
Registriert
02.02.2009
Beiträge
1.418
Punkte Reaktionen
1.008
Hallo,

ich habe für den 6. Entwurf gestimmt, da er in meinen Augen dem Thema am Besten gerecht wird.
Leider sehe ich aber bei der Münzgestaltung der gemeinschaftlichen Euromünzen durch die Verantwortlichen den Trend, dass die Münze Nr. 4 die offizielle Wahl gewinnen wird, da einfach das schlechteste Motiv (in meinen Augen) bei Euromünzen (fast) immer das ist was bei der Entscheidung der Durchführung genommen wird.

Grüße
pingu
 
Registriert
02.05.2012
Beiträge
2.456
Punkte Reaktionen
1.138
Die Nummer 6 find' ich ja durchaus schick... aber wie soll denn da ein sperriger Landesname wie der der BRD draufpassen?
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
13.833
Punkte Reaktionen
12.641
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Die Nummer 6 find' ich ja durchaus schick... aber wie soll denn da ein sperriger Landesname wie der der BRD draufpassen?
Ja, das hatte ich auch schon kritisiert (mit Lösungsvorschlag) ...:

 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.201
Punkte Reaktionen
1.714
Die Nummer 6 find' ich ja durchaus schick... aber wie soll denn da ein sperriger Landesname wie der der BRD draufpassen?
Gute Frage.

(OFFTOPIC)
Man wird den Ländernamen an den Münzrand drauf bringen müssen, da wo die Münze gerändelt ist. Dann wäre es glaube ich ein Anlass für mich die Gemeinschaftsausgaben nur ein einziges Mal zu sammeln, weil man im Münzalbum den Rand der Münze nicht sieht. Daher schüttel ich immer den Kopf wenn meine Tauschpartner im Ausland immer anfangen und von mir Typ A + B haben wollen.
 

minted

Foren - Sponsor
Registriert
25.01.2013
Beiträge
1.276
Punkte Reaktionen
948
zu 6:
Statt dem guten Erasmus die Ländernamen (oder gar Landeskürzel) vor dem Revert zu platzieren, hätte der Designer doch auf dem (ruhig etwas größeren) Schreibblock den Namen des ausgebenden Landes vorsehen können -
nicht nur Landeskürzel, sondern den vollen Staatsnamen (wie auf den Europaflaggen-Münzvarianten) ...
 
Registriert
02.02.2010
Beiträge
293
Punkte Reaktionen
197
mich wundert wirklich, dass ein Entwurf hier vorne liegt, der nach meiner Einschätzung am Thema vorbei geht.
Der Entwurf 6 zeigt zwar den Herrn Erasmus (in einem Bild das nahelegt, dass der Entwurf aus den Niederlade sein könnte). Dieser Herr hat aber doch nur zufällig den gleichen Namen wie das Akonym für das Studentenprogramm:
EuRopean Community Action Scheme for the Mobility of University Students
Was hat er also auf der Münze zu suchen?
Mir gefällt der Entwurf 1 am Besten, auch wenn oder gerade weil er "etwas" unordentlich wirkt. Das passt zumindest zu meiner Studienzeit sehr gut ;)
 
Registriert
07.11.2003
Beiträge
13.378
Punkte Reaktionen
8.402
mich wundert wirklich, dass ein Entwurf hier vorne liegt, der nach meiner Einschätzung am Thema vorbei geht.
Der Entwurf 6 zeigt zwar den Herrn Erasmus (in einem Bild das nahelegt, dass der Entwurf aus den Niederlade sein könnte). Dieser Herr hat aber doch nur zufällig den gleichen Namen wie das Akonym für das Studentenprogramm:
EuRopean Community Action Scheme for the Mobility of University Students
Was hat er also auf der Münze zu suchen?
Mir gefällt der Entwurf 1 am Besten, auch wenn oder gerade weil er "etwas" unordentlich wirkt. Das passt zumindest zu meiner Studienzeit sehr gut ;)
Das sehe ich auch so. Die Nummer 6 ist für mich einfach nur „Thema verfehlt“.
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
13.833
Punkte Reaktionen
12.641
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
.... Dieser Herr hat aber doch nur zufällig den gleichen Namen wie das Akonym für das Studentenprogramm:
EuRopean Community Action Scheme for the Mobility of University Students
...
Nein!

Ursprünge des Namens

Das Programm ist nach dem niederländischen Philosophen, Theologen, Renaissance-Humanisten, Mönch und frommen Katholiken Desiderius Erasmus von Rotterdam benannt, der als "die Krönung der christlichen Humanisten" bezeichnet wird. Erasmus wurde zusammen mit seinem guten Freund Thomas More zu einer der Hauptfiguren des europäischen Geisteslebens während der Renaissance. Bekannt für seine Satire, drängte Erasmus auf eine innere Reform der katholischen Kirche. Er ermutigte eine Wiederherstellung der katholischen patristischen Tradition gegen das, was er als zeitgenössischen Missbrauch der Sakramente und bestimmte exzessive Andachtspraktiken betrachtete. Berühmt ist seine Auseinandersetzung mit dem protestantischen Revolutionär Martin Luther über das Thema des freien Willens. ERASMUS ist ein Backronym für European Community Action Scheme for the Mobility of University Students (Aktionsprogramm der Europäischen Gemeinschaft zur Förderung der Mobilität von Universitätsstudenten). Erasmus reiste weit durch Europa und war ein Pionier der Europäischen Republik der Buchstaben. Er war einer der ersten Intellektuellen, der als Vehikel zur Verbreitung seiner Ideen eine bahnbrechende Technologie, nämlich die beweglichen Lettern, nutzte und viel Zeit in Druckwerkstätten verbrachte.

[...]


Quelle:
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet