Unterschied Goldbarren vs. Krügerrand jeweils a 1oz

Registriert
21.05.2011
Beiträge
78
Punkte Reaktionen
0
Ebay Username
eBay-Logo brasil-gate
Hallo,

was sollte man als Anlage beachten in Bezug auf Ankauf von 1oz z.B. als Krügerrand oder aber einen Barren a 1oz ? Der Gold Gehalt sollte ja der selbe sein. Muss man beim Barren Kauf auf bestimmte Präge oder Münz Firmen achten ? Habe ich beim Verkauf den selben Hebel oder wird der Krügerrand evtl. besser gehandelt ?

Danke
Sony
 
Registriert
23.05.2004
Beiträge
293
Punkte Reaktionen
230
kommt drauf an:


in österreich ist es so, dass barren zu 1 oz nicht gebräuchlich sind, da geht bei 1 oz alles in philharmoniker

so kleine barren 31,1 g würde ich überhaupt nicht kaufen zur anlage sondern da immer zu münzen greifen wenn ich geld hätte und gold kaufen würde
 

Golden-Lord

Moderator
Teammitglied
Registriert
12.01.2005
Beiträge
2.323
Punkte Reaktionen
73
Bei Goldmünzen ist der Goldgehalt nochmals meist durch einen Nennwert staatlich garantiert.

Bei Münzmotiven kommt evtl noch ein kleiner Sammlerzuschlag im Laufe der Zeit hinzu.

Daher finde ich persönlich, lassen sich Goldmünzen leichter wieder verkaufen als Barren.
 
Registriert
05.03.2005
Beiträge
3.223
Punkte Reaktionen
704
...

Daher finde ich persönlich, lassen sich Goldmünzen leichter wieder verkaufen als Barren.

Ist das real dann auch wirklich so?
In Zeiten vom "niedrigen" Goldpreis, gab´s z. b. bei iBäh Barren, die unter dem Materialpreis weggingen (damals habe ich u.a. zum verschenken 1-Gramm-"Barren" gekauft) - das könnte also deinen persönlichen Eindruck bestätigen.
Heute ist es wohl eher egal - abgesehen davon, dass z. B. die BRD-Goldies nun einen deftigen Draufschlag haben und somit Goldbarren eigentlich besser wären - als Anlage. Bei Münzen hoffen wohl viele, dass diese noch einen Sammleraufschlag bekommen/haben.
Mir da selbst sind Münzen auch lieber ... sehen (meist) besser aus ... was allerdings auch wieder piepegal ist, das sie sowieso alle im Schließfach schlummern :eek:
 

Golden-Lord

Moderator
Teammitglied
Registriert
12.01.2005
Beiträge
2.323
Punkte Reaktionen
73
Kenne eigentlich mehr Situationen wo Goldmünzen leichter über den Tisch gingen. Viele im Bekanntenpreis wollen aber nur Barren und da einfach einen möglichst großen.

Wer damals z.B. 1998 in China Pandas 1/2 Unze anlegte, darf sich neben den gestiegenen Goldpreis auf einen Sammlerzuschlag von 5.500 € pro Münze freuen.

1/2 oz Unze 50 Yuan Gold China Panda 1998 eingeschweist RRR | eBay

(Bei dem Unzenstück etwa nur 600 € Zuschlag)

Aber das sind Ausnahmen bei Anlagemünzen...
 

Golden-Lord

Moderator
Teammitglied
Registriert
12.01.2005
Beiträge
2.323
Punkte Reaktionen
73
Kannst dir auch Goldzertifikate holen, wobei ich da jeden Cent für ein Stück Papier schon zu teuer finde.

Wer sich Münzen holt, sammelt diese meist aus Leidenschaft.
Ein steigender Goldpreis holt diesen Aufschlag ganz schnell wieder rein und alle die sich z.B. damals den China Panda 2002 1/10 Unze geholt haben für 35 Euro, mußten damals auch schon einen Aufschlag zahlen.

Wenn ich den heute für 880 Euro verkaufe, interessiert mich der damalige Aufpreis nimmer - als Sammler und als Anleger :) ( 50 Yuan 1/10 Unze Goldmünze China Panda 2002 | eBay )

Mag zwar eine Ausnahme sein, diese drastische Steigerung, aber alleine die gestiegenen Preise haben den Aufschlag ganz leicht eingeholt.

Fazit - wer echtes Gold kauft hat ordentlich verdient

Mir ist jedenfalls echtes Gold lieber als ein Stück Papier. Wie du siehst, kann der Artikel ganz leicht wiederlegt werden. Solche Artikel werden meist von irgendwelchen Aktienanleger erstellt, die von der Materie keine Ahnung haben.
Die verdrängen einfach mal die Goldpreissteigerung, bringen sogar noch den Begriff Sammler ins Spiel (Sammler siehe Panda-Beispiel).


Völliger Quatsch einfach, der Artikel ist eine Momentaufnahme, aber verfehlt sein Ziel schon in einen Zeitraum von 7 Tagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
07.11.2003
Beiträge
13.378
Punkte Reaktionen
8.402
Mir scheint es als würdest Du die Gedanken an einen möglichn Goldpreisabstieg ganz gewaltig verdrängen ...
 
Registriert
02.02.2009
Beiträge
1.375
Punkte Reaktionen
926
Hallo,

der ganze Blog ist etwas daneben, die Beiträge sind schlecht recherchiert und mindestens mangelhaft! Lest doch mal den Beitrag über Erhaltungsgrade von Münzen:
Münzen « goldundsilberundplatin
wenn ihr da einverstanden seid und auf der gleichen Welle schwimmt dann handelt nach den Beiträgen zum Goldeinkauf - falls nicht gibt es noch Anlegerseiten....

Auf jeden Fall eine geschickte Art mit einem älteren Thred ein paar Klicks auf einen mäßigen Blog zu bekommen...;)

Grüße
pingu
 

Golden-Lord

Moderator
Teammitglied
Registriert
12.01.2005
Beiträge
2.323
Punkte Reaktionen
73
Mir scheint es als würdest Du die Gedanken an einen möglichn Goldpreisabstieg ganz gewaltig verdrängen ...

Wenns aufs 500€ fällt, hab ich immer noch genügend Gewinn gemacht :D

Ich gehe einfach mal auf die Situation der letzten 10 Jahre ein.

Wenn der Preis fällt, dann kann man sich auch die 1-10% Aufschlag sparen, weil dann braucht man erst garnicht kaufen und sich deswegen Gedanken machen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Oben