• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Unterschiedliche Umtauschfristen bei Münzen der Euroländer

Registriert
21.03.2002
Beiträge
1.692
Punkte Reaktionen
165
Website
Website besuchen
Vielleicht ist es ja ganz interessant zu wissen, wie lange die alten Währungen noch in Euros umtauschbar sind...

In den zwölf Euroländern ist die Annahme der bisherigen Banknoten und Münzen unterschiedlich geregelt. Wenn man sich die unmittelbar vor der Einführung des Euro-Bargeldes veröffentlichte vorläufige Liste anschaut, kommt man doch ob der unterschiedlichen Handhabung ins Grübeln. Offenbar spielen nationale Eigeninteressen bei der Anerkennung des eigenen, nun zum Auslaufmodell gewordenen Geldes eine Rolle, sonst hätte man sich auf klare Fristen oder auf die generelle, uneingeschränkte Umtauschbarkeit der bisherigen Währungen in Euro verständigt. In Deutschland etwa werden in den Banken und Sparkassen, im Handel und Dienstleistungsbereichen bis 28. Februar 2002 Mark und Pfennig angenommen. Doch ist die Einlösung von DM bei der Deutschen Bundesbank und ihren Zweigstellen, den Landeszentralbanken, zeitlich nicht beschränkt. Eile beim Umtausch ist also nicht geboten, man kann sich auch Zeit lassen, um seine Münzbestände, die so genannten Schlafmünzen, in Ruhe zu betrachten und nach Raritäten Ausschau halten.

Auch in Irland, Spanien und Österreich gibt es keine Beschränkung für den Umtausch der dort umlaufenden Banknoten und Münzen in Euro, der allerdings nur noch in den Landeszentralbanken vorgenommen werden kann. Das ist wichtig für Leute, die die jeweiligen Landeswährungen von Reisen mitgebracht haben und nun besorgt sind, sie könnten wertlos werden. Zeitliche Einschränkungen gibt es in anderen Ländern. In der Regel werden Banknoten bei den Zentralbanken länger als Münzen in Euro umgetauscht. Belgien und Luxemburg wechseln ihr Hartgeld nur bis Ende 2004 in Euro um, für Griechenland gilt eine Zweijahresfrist und für Frankreich eine Dreijahresfrist, während in Italien Lire noch zehn Jahre eingelöst werden können. Die Niederlande tauschen bis 1. Januar 2007 ihre ausgedienten Gulden und Cent um. Eile ist in Portugal geboten, dort werden die bisherigen Münzen nur noch ein Jahr angenommen, während sich Finnland bei Markaa und Pennia noch zehn Jahre Zeit läßt.



Einlösung nach Ablauf der gesetzlichen Gültigkeit

Belgien Banknoten unbeschränkt, Münzen Ende 2004

Deutschland Unbeschränkt

Griechenland Banknoten 10 Jahre, Münzen 2 Jahre

Spanien Unbeschränkt

Frankreich Banknoten 10 Jahre, Münzen mindestens 3 Jahre

Irland Unbeschränkt

Italien 10 Jahre

Luxemburg Banknoten unbeschränkt, Münzen Ende 2004

Niederlande Banknoten bis 1. 1. 2032 und Münzen bis 1. 1. 2007

Österreich Unbeschränkt

Portugal Banknoten 20 Jahre, Münzen 1 Jahr

Finnland Banknoten und Münzen 10 Jahre
 
Registriert
30.03.2002
Beiträge
3.160
Punkte Reaktionen
22
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo poerings
...und in Portugal und Belgien sind einige Scheine aus den 90ern schon vor der Euro-Einführung ungültig geworden.
 
Registriert
29.07.2003
Beiträge
353
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo tombola21
mifrjoar schrieb:
Meine Eltern haben beim Aufräumen einen Stapel Scheine französischer Franc gefunden. Kann mir bitte jemand sagen wo genau man die in Frankreich noch umtauschen kann ?
Ich habe hier im Forum gesucht, aber nur diesen Thread gefunden.

Danke schonmal

habe das selbe Problem!

Gibt's vielleicht eine Nationalbank in Straßburg?
 
Registriert
21.11.2004
Beiträge
4.910
Punkte Reaktionen
382
Website
www.zitrone.com
Tombola21 schrieb:
habe das selbe Problem!

Gibt's vielleicht eine Nationalbank in Straßburg?

Bin mir ja nicht sicher, aber ist die "Banque Nationale de Paris" die französische Zentralbank? Falls ja, dann findet sich eine Filiale direkt am Straßburger Münster. Siehe hier!


Ich wohne in Kehl, direkt neben Straßburg. Bin aber meistens abends in Straßburg, wenn die Geschäfte schon geschlossen haben, sonst könnte ich dort mal anfragen.
 
Registriert
20.03.2004
Beiträge
2.694
Punkte Reaktionen
132
Nein, die französische Zentralbank ist die "Banque de France". In Straßburg gibt es aber bestimmt eine Filiale (ich war selbst vor vielen Jahren mal dort). Bei den Münzen sollte man sich beeilen, denn die sind nur noch bis Mitte Februar 2005 umtauschbar!
 
Registriert
21.11.2004
Beiträge
4.910
Punkte Reaktionen
382
Website
www.zitrone.com
Nun, dann wäre das die folgende Anschrift:

Banque de France
Direction régionale - Succursale
3 place Broglie
BP 20410
67002 STRASBOURG CEDEX

Tel.: 0033-388522840
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
07.12.2001
Beiträge
403
Punkte Reaktionen
12
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo JG-SB
Geld umtauschen kannst du auch bei den "Tresor Public", die es in jeder besseren Stadt gibt.

Ich war zwar noch nicht da, aber mit etwas Bürokratie hat ein Freund seinen Umtausch damals hinbekommen.

Grüße

Kukus
 
Registriert
21.11.2004
Beiträge
4.910
Punkte Reaktionen
382
Website
www.zitrone.com
mifrjoar schrieb:
@Lolo! :
Siehst Du eine Möglichkeit, für mich da mal hinzugehen ?
Wenn ja schreibe mir bitte eine kurze E-Mail, ich habe PN bewusst abgeschaltet.


Könnte ich schon machen. Ist ja gerade "um die Ecke" bei mir. Allerdings würde ich gerne erst einmal probehalber hinfahren und nachfragen, ob ich dort überhaupt richtig bin und bei denen tatsächlich Francs in Euro umtauschen kann (bevor Du mir Geld schickst und ich dann damit herumirre ;) ). Ich würde mich dann an dieser Stelle wieder melden und Bescheid geben.

Je nachdem, von wieviel Geld wir hier reden (Du sprachst von einem "Stapel Scheine"), wäre es mir an Deiner Stelle allerdings zu gefährlich, die einfach in einem Umschlag zu verschicken. Wo wohnst Du denn?
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet